Migrieren von Dächern und Dachfenstern

von GRAPHISOFT · aktualisiert am 14.6.2017

(Migration aus ARCHICAD 14 oder früher)

Dächer

Einzel-Dächer

Alle Dächer einschließlich Halbkugel- und Tonnendächern bleiben auch ab ARCHICAD 21 ein Set von Einzel-Dächern. Das äußere Erscheinungsbild Ihrer Dächer ändert sich nicht.

Voreingestellte Darstellung für einzelne Dächer und Dachfenster:

Standardmäßig werden alle neu platzierten Dächer und Dachfenster in ARCHICAD 21 im Grundriss mit allen sichtbaren Konturen, wie bei der Projektion aus einer 3D-Sicht dargestellt (wahre 3D-Projektion).

Wenn Sie Einzel-Dächer (und alle darin enthaltenen Dachfenster) in ARCHICAD 21 wie in ARCHICAD 14 und früheren Versionen anzeigen wollen – d. h. nur mit ihrer oberen Oberfläche (Symbolisch) – können Sie dies als Projektpräferenz aktivieren: Gehen Sie zu Optionen > Projekt-Präferenzen > Altsystem. Wählen Sie unter Alte Optionen “Symbolische Anzeige im Grundriss für Einzel-Dächer und ihre Dachfenster verwenden” als Ihren bevorzugten Anzeigemodus aus.

Klicken Sie auf die Info-Taste auf der rechten Seite für eine Illustration der unterschiedlichen Anzeigen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/migrationguide/LegacyModeRoofs.png

Dachfenster

Mit dem Dachfenster-Werkzeug platzierte Dachfenster

Wenn Sie ein Projekt aus einer älteren Version migrieren, dessen Dachfenster mit dem Dachfenster-Werkzeug platziert wurden, werden diese ab ARCHICAD 21 automatisch in neue Dachfenster umgewandelt. Alle Parameter bleiben dabei erhalten und die ab ARCHICAD 21 verfügbaren Dachfenster-Funktionen können verwendet werden. Ihre Anzeige im Grundriss bleibt jedoch standardmäßig “symbolisch”, wie in der früheren Projektversion. Im äußeren Erscheinungsbild ändern sich Ihre Dachfenster nicht und die eingestellten Parameter zur Grundrissdarstellung bleiben erhalten, auch wenn diese Parameter in ARCHICAD 21 für Dachfenster nicht mehr zur Verfügung stehen.

Mit dem Objekt-Werkzeug platzierte Dachfenster

Dachfenster, die mit dem Objekt-Werkzeug platziert wurden, bleiben Objekte und verfügen nicht über die Funktionalität der neuen ARCHICAD 21 Dachfenster.