Schneemann bauen mit ARCHICAD

Hinweis: Dieser ARCHICAD Tipp wurde mit  ARCHICAD 21 GER erstellt. Falls du eine andere ARCHICAD Version verwendest, kann es ggf. kleinere Abweichungen geben.

 

Zeichne zuerst mit dem Linienwerkzeug im Grundriss die Außenkonturen eines Schneemanns (z.B. mit Hut) in der gewünschten Größe. Dazu kann man sich auch ein Bild als Vorlage in ARCHICAD hinein laden (z.B. mit dem Zeichnungs-Werkzeug).

Anschließend teilst du die 2D-Linienzeichnung in der Mitte. Du wählst alle Linien aus und klickst dann auf das Splitten-Werkzeug in der Symbolleiste.

Ziehe in der Mitte der Zeichnung eine gerade Linie auf, an der die Linienzeichnung gesplittet werden soll.

 

Es erscheint der Augen-Cursor. Klicke auf eine Seite der Schneemann-Zeichnung, um die Seite auszuwählen, die markiert bleiben soll.

Diese Linien kannst du nun löschen, so dass wir nur noch eine Hälfte des Schneemanns haben.

 

Jetzt wählst du das Schalen-Werkzeug aus und öffnest die Einstellungen.

Hier stellst du die Höhe der Schale auf 0,0 und die Dicke auf 0,05. Das Oberflächenmaterial der Außenseite der Schale stellst du auf die Farbe Weiß, da wir zuerst den Körper des Schneemanns bauen werden.

Wenn du diese Einstellungen vorgenommen hast, schließt du das Einstellungsfenster wieder mit OK und stellst oben die Geometriemethode auf ‚Rotiert’ und die Konstruktionsmethode auf ‚Detailliert’.

 

Klicke mit dem aktivierten Schalen-Werkzeug und dem Zauberstab (Leertaste gedrückt halten) erst an die Form des halben Schneemanns (ohne Hut).

Die Zauberstab-Vorschau (blau markiert) zeigt dir die Form an, an der die Schale gezeichnet wird.

Als nächstes bestimmst du die Rotationsachse, um welche die Schale rotieren soll. Dies ist die Mittelachse. Du klickst also einmal oben, wo die eigentliche Mitte des Schneemanns ist und ziehen eine gerade Linie nach unten auf, wo du ein zweites Mal klickst.

 

Im sich öffnenden Fenster gibst du den Rotationswinkel an. In unserem Fall 360°.

Das gleiche machst du nun mit der Form des Huts.

Stelle vorher in den Einstellungen der Schale das Oberflächenmaterial auf die Farbe Schwarz.

Schalen-Werkzeug aktivieren (Geometriemethode auf ‚Rotiert’ und die Konstruktionsmethode auf ‚Detailliert’), mit der gedrückten Leertaste (Zauberstab) an die halbe Form des Huts klicken. Rotationsachse (Mittelachse) aufziehen und Rotationswinkel angeben (360°).

So sollte das Ergebnis aussehen.

 

Wenn du dir das Ganze nun im 3D-Fenster ansiehst, liegt der Schneemann noch quer. Diesen wirst du jetzt drehen.

 

Dies geht ganz einfach, zum Beispiel in der Ansicht. Wir zeichnen also mit dem Ansicht-Werkzeug eine Ansicht, damit wir dort den Schneemann drehen können.

Wechsele im Navigator in die Ansicht und wähle den Schneemann und Hut aus und drehe diesen um 90°, so dass er aufrecht steht.

So sollte der Schneemann dann in der Ansicht stehen.

Als letztes kannst du dem Schneemann noch eine Karottennase und Knöpfe als Augen mit Hilfe des Schalen- und Morph-Werkzeugs zeichnen.

Wechsele dazu wieder in den Grundriss und wähle das Schalen-Werkzeug aus (Geometriemethode auf ‚Rotiert’ und die Konstruktionsmethode auf ‚Detailliert’). Als Oberflächenmaterial stellst du die Farbe auf Orange.

Zeichne ein halbes spitzes Dreieck.

Gib wieder die Rotationsachse, um welche die Form (das halbe Dreieck) gespiegelt werden soll und den Rotationswinkel von 360° an.

Schiebe in der Ansicht die Karottennase an die richtige Stelle.

 

Überprüfe noch im 3D-Fenster, ob die Karotte auch wirklich an der richtigen Stelle sitzt und verschiebe sie ggf. im 3D-Fenster noch direkt an die passende Stelle am Kopf des Schneemanns.

Die Augen kannst du auch erst im Grundriss mit Hilfe des Morph-Werkzeugs (oder auch wieder mit dem Schalen-Werkzeug) zeichnen und anschließend im 3D-Fenster, genauso wie die Karotte, verschieben.

Wähle das Morph-Werkzeug an und stelle in den Einstellungen das Oberflächenmaterial auf die Farbe Schwarz.

Für die Geometriemethode wählst du Rotation aus und zeichnest zuerst einen Kreis.

Als nächstes gibst du wieder eine Rotationsachse sowie Rotationswinkel an und ihr erstes Knopfauge ist fertig.

 

Im 3D-Fenster kannst du das Auge dann wieder an die richtige Stelle verschieben.

 

Anschließend kannst du das erste Knopfauge mit dem Befehl Kopie verschieben, das zweite Auge sowie die Knöpfe erstellen.

Eine Kopie verschiebst du, indem du das Auge anwählst und ein zweites Mal anklickst, damit sich die Pet-Palette öffnet. In der Pet-Palette wählst du die Funktion ‚Verschieben’ und drückst dann einmal die alt-Taste (MAC) oder strg-Taste (WIN). Somit erscheint ein kleines Plus-Zeichen neben deinem Cursor und du verschiebst eine Kopie.

 

 

Und so kann dann der fertige Schneemann im 3D-Fenster aussehen.

Mit der gleichen Methode kannst du mit der Rotations-Schale z.B. auch einen Weihnachtsbaum zeichnen und an diesen Weihnachtsbaumkugeln hängen.

 

 

Wenn du mehr über das Schalen- und Morph-Werkzeug lernen und wissen möchtest, wie man damit richtig modelliert, empfehlen wir dir unsere drei Onlinekurse ‚Ich will richtig modellieren‘. Diese findest du hier: www.graphisoft.de/onlinekurse

Wir wünschen frohe Weihnachten und weiterhin viel Spaß mit ARCHICAD!