Grafische Überschreibungen

Hinweis: Dieser ARCHICAD Tipp wurde mit  ARCHICAD 20 GER erstellt. Falls Sie eine andere ARCHICAD Version verwenden, kann es ggf. Abweichungen bei der Übung geben.

In ARCHICAD gibt es ein praktisches Werkzeug, mit dem Sie die Darstellung von Objekten verändern können, ohne die Eigenschaften der Objekte selbst zu ändern. Das sind die sogenannten „Grafischen Überschreibungen“, welche uns eine schnelle Umsetzung ermöglichen.

So können Sie beispielsweise ihr Gebäude in ein paar wenigen Schritten, statt mit den mehrschichtigen Bauteilen, mit grauen Schraffuren darstellen lassen.

In diesem Beispiel wenden wir die Grafischen Überschreibungen an einem Schnitt an. Sie können diese aber auch bei Grundrissen, Ansichten, 3D-Dokumenten usw. verwenden.

Standardmäßig ist bei einer neuen ARCHICAD Datei die Grafische Überschreibung „02 Beispiel Raumkategoriefarbe“ eingestellt.

Öffnen Sie ihren Schnitt (oder eine andere Zeichnung).

Öffnen Sie nun die Grafischen Überschreibungen, indem Sie auf folgendes Symbol in den Schnell-Optionen klicken. (Alternativ können Sie das Fenster auch über das Menü Dokumentation  > Grafische Überschreibung > Grafische Überschreibungen… öffnen.)

Daraufhin öffnet sich unten abgebildetes Fenster.

Auf der linken Seite finden Sie die bereits bestehenden grafischen Überschreibungsregeln und auf der rechten Seite die zugrundeliegenden Regeln.

Klicken Sie nun auf der linken Seite das Feld „Neu“ an, um eine neue Überschreibung zu erstellen. Benennen Sie diese entsprechend und bestätigen Sie anschließend mit OK.

Dann klicken Sie auf der rechten Seite auf „Neues Feld“ und wählen die Option „Eine neue Regel erstellen “ aus.

Dieser Regel geben Sie wieder einen Namen und bestätigen mit OK.

Im nächsten Schritt werden die Einstellungen für diese Regel bestimmt. Dazu klicken Sie auf Regeln bearbeiten.

Im sich öffnenden Dialogfenster nehmen sie folgende Einstellungen vor, um ihre Zeichnungen mit grauen Schraffuren zu überschreiben.

Bei „Element-Typ“ stellen Sie „Alle Typen“ ein. Damit werden bei dieser Regel alle geschnittenen Bauteile (Wände, Decken, Stützen, Freiflächen, etc.) berücksichtigt.

Setzen Sie den Haken bei „Linien/Marker/Textstift“, „Schraffurtyp“ und „Schraffurvordergrundstift“.

Stellen Sie den Schraffurstift auf „Nur Vordergrund-Stift“ und wählen Sie eine graue Farbe sowohl bei den Linien als auch bei dem Schraffurvordergrundstift aus. Somit haben Sie den Stift und den Schraffurtyp für die grafische Überschreibung ausgewählt.

Am Ende bestätigen Sie ihre Einstellung mit OK.

Auch das Fenster der grafischen Überschreibungen können Sie nun mit OK bestätigen und schließen.

Fertig! Die Schraffuren in Ihrer Zeichnung werden jetzt als graue Massivschraffuren dargestellt, obwohl Sie nichts an den Grundeinstellungen der Elemente verändert haben. Wenn Sie die Grafische Überschreibung deaktivieren, werden Ihre Bauteile wieder mit den eingestellten Schraffuren dargestellt.

So können Sie natürlich auch weitere Überschreibungsregeln erstellen und auf alle die gewünschten Zeichnungen anwenden.