Eigene Sicherung einer Teamwork-Datei erstellen

Wenn du in einer Teamwork-Datei arbeitest, empfehlen wir dir, regelmäßig eigene lokale Sicherungen ihrer Datei zu erstellen.

Sprich, du solltest dir eigentlich mindestens einmal täglich deine Teamwork-Datei als lokale PLN-Datei speichern.

Wofür du das brauchst? Du nutzt unsere next.bimcloud und angenommen, eine Datei geht kurz vor der Abgabe kaputt, es ist spät in der Nacht oder Wochenende und wir sind nicht erreichbar, dann kannst du erst wieder weiterarbeiten, wenn wir die automatische Datensicherung auf unserem Server widerhergestellt haben. Mit deiner eigenen Datensicherung hast du hingegen jederzeit die Möglichkeit, selbstständig auf deine gespeicherten Dateien zuzugreifen und du kannst auch außerhalb unserer Bürozeiten auf dem Stand deiner letzten Datensicherung weiterarbeiten.

Natürlich legen wir auch regelmäßig Backups und Sicherungen deiner Dateien an, diese sind jedoch nicht so schnell abzurufen, wie deine eigenen Sicherungen – vor allem dann nicht, wenn wir nachts oder am Wochenende nicht erreichbar sind.

 

Die Sicherung eines Teamwork-Projekts als PLN-Datei geht ganz einfach!

Wenn du in deiner Teamwork-Datei arbeitest, gehst du einfach über das Menü Ablage > Sichern als.

Als nächstes kannst du der Datei einen entsprechenden Namen geben, den gewünschten Speicher-Ort und unten das Datei-Format „ARCHICAD Solo-Projekt“ (PLN-Datei) auswählen. Dann klickst du nur noch auf Sichern.

Sofern du unsere next.bimcloud für Studenten verwendest, kannst du uns anschließend in Notfällen deine aktuelle Sicherung als PLN-Datei per E-Mail an next.bimcloud@graphisoft.de zukommen lassen und wir laden diese dann erneut auf der next.bimcloud hoch und stellen sie dir zur Verfügung.

Generell ist es aber wichtig, sich regelmäßig eigene und lokale Sicherungen der eigenen Projekte zu erstellen, damit man ggf. auch einen älteren Projekt-Stand abrufen kann. Dies empfehlen wir auch, wenn du in Einzelarbeit an einem Projekt arbeitest.