Decken-Einstellungen

/wp-content/uploads/ac23-help//140_UserInterfaceToolSettings/SlabTool.png 

Eine Beschreibung der allgemeinen Einstellungen aller Werkzeuge im Werkzeugkasten finden Sie unter Arbeiten in den Dialogfenstern der Werkzeugeinstellungen.

Das Deckenwerkzeug wird verwendet, um Decken zu zeichnen und zu bearbeiten, die grundlegenden horizontalen Bausteine eines Virtuellen Gebäudes.

Weitere Informationen finden Sie unter Decken.

Decke Geometrie und Positionierung Teilfenster

Deckendicke: Geben Sie einen Wert für die Deckendicke ein.

Anmerkung: Wenn die Decke mehrschichtig ist, so ist die Dicke der Decke in Optionen > Elementattribute > Mehrschichtige Bauteile definiert und entspricht der Summe der Stärke der Schichten. Die Dicke einer mehrschichtigen Decke kann in den Deckeneinstellungen nicht bearbeitet werden; Sie müssen zu Optionen > Elementattribute > Mehrschichtige Bauteile wechseln.

Wenn Sie die Deckenstärke in den Deckeneinstellungen bearbeiten wollen, wählen Sie eine einschichtige (einfache) Deckenstruktur aus.

Abstand zu Ursprungsgeschoss: Definieren Sie einen Versatz für die Referenzebene der Decke gegenüber ihrem Ursprungsgeschoss. Die Referenzebene hat verschiedene mögliche Einstellungen. Siehe Referenzebene.

Ursprungsgeschoss

Siehe Ursprungsgeschoss.

Abstand zu Referenzhöhe: Definieren Sie einen Versatz für die Referenzebene der Decke gegenüber der Referenzhöhe (standardmäßig entspricht diese Referenzhöhe dem Projektursprung).

Die Decken-Referenzebene hat mehrere mögliche Einstellungen.

Siehe Referenzebene.

Decken-Struktur

Klicken Sie auf eines dieser Symbole, um die Decke als einfaches oder Mehrschichtiges Bauteil zu definieren, und wählen Sie anschließend ein Attribut aus, das ihre konstruktiven Eigenschaften widerspiegelt:

Bei einer einfachen Decke: Verwenden Sie das Popup zum Auswählen des Baustoffs.

/wp-content/uploads/ac23-help//140_UserInterfaceToolSettings/SlabStructure.png 

Bei einer mehrschichtigen Decke: Verwenden Sie das Popup zum Auswählen der mehrschichtigen Struktur.

/wp-content/uploads/ac23-help//140_UserInterfaceToolSettings/SlabComposite.png 

Anmerkung: Dieses Popup zeigt nur diejenigen mehrschichtigen Bauteile, die als “Verfügbar für” Decken definiert wurden. Mehrschichtige Bauteile werden definiert unter Optionen > Elementattribute > Mehrschichtige Bauteile. 

Decken-Kantenwinkel

Standardmäßig liegt die Kante der Decke lotrecht zu ihrer Oberfläche (90 Grad). Wenn Sie einen individuellen Kantenwinkel verwenden wollen, klicken Sie auf das entsprechende Symbol und geben Sie den Winkel in Grad ein.

Anmerkung: Sie können für jede einzelne Kante einen anderen individuellen Kantenwinkel festlegen. In diesem FaIl wird ein gelbes Symbol “Individuell” neben der Kantentypeinstellung in den Decken-Einstellungen angezeigt.

Siehe Individuelle Winkel und Oberflächen an Deckenkanten einstellen.

Referenzebene

Je nach der Struktur, die Sie für die Decke auswählen (Standard- oder mehrschichtige Decke), haben Sie verschiedene Optionen für die Decken-Referenzebene:

Die Referenzebene einer einfachen Decke liegt entweder an der Oberseite oder an der Unterseite der Decke.

/wp-content/uploads/ac23-help//140_UserInterfaceToolSettings/BasicSlabRefPlane.png 

Für die Referenzebene einer mehrschichtigen Decke gibt es vier Optionen: Oberseite der Decke, Unterseite der Decke; Oberseite des Kerns, Unterseite des Kerns.

/wp-content/uploads/ac23-help//140_UserInterfaceToolSettings/CompSlabRefPlane.png 

Anmerkung: Wenn die ausgewählte mehrschichtige Struktur keinen Kern hat, werden die auf den Kern bezogenen Auswahlmöglichkeiten für Referenzlinien grau dargestellt.

Verwenden Sie das Infofenster oder das Teilfenster Geometrie und Positionierung der Deckeneinstellungen zum Auswählen einer Lage der Referenzebene.

Siehe auch Decken-Referenzebene.

Decke – Grundriss und Schnitt Teilfenster

Siehe Elementdarstellung in Grundriss und Schnitt

Anmerkung: Der Linientyp der von anderen Geschossen angezeigten Decken wird in Optionen > Projekt-Präferenzen > Altsystem festgelegt.

Deckschraffuren

Siehe Zuweisen einer Deckschraffur.

Decke – Modell Teilfenster

Über dieses Teilfenster wird die 3D-Darstellung der Decke eingestellt.

Siehe auch Oberflächen mit dem Oberflächen-Katalog überschreiben.

Siehe Individuelle Winkel und Oberflächen an Deckenkanten einstellen.

Weitere Informationen finden Sie unter 3D-Textur ausrichten.