OpenGL-Optionen

Dieses Dialogfenster steht über die Schaltfläche “OpenGL Optionen” in den 3D-Stilen zur Verfügung, wenn Sie OpenGL als Ihre 3D-Engine ausgewählt haben.

/wp-content/uploads/ac23-help/130_UserInterfaceDialogBoxes/OpenGLOptionsOpen.png 

Markieren Sie die Kästchen für die Effekte, die Sie beim Generieren von 3D-Bildern mit der OpenGL Engine verwenden wollen:

Scheinwerfer: Steuert das Licht aus Richtung der Kamera (ein/aus). Scheinwerfer ein bietet zusätzliche Licht- und Schatteneffekte im Modell. Schalten Sie diese Option aus, um flache Oberflächen noch flacher erscheinen zu lassen.

Glanzlichter: Licht-Reflexionen als Glanzlichter anzeigen.

Abstrahlung: Verwenden Sie diese Option, wenn Sie Oberflächen, die Licht abstrahlen, ausgewählt oder erstellt haben und möchten, dass diese Eigenschaft berücksichtigt wird.

Weichverlauf: Verwenden Sie diese Option zum Steuern der Glättung. Wenn die Option aktiviert ist, werden gekrümmte Oberflächen, die normalerweise durch plane Flächensegmente angenähert werden, realistischer dargestellt.

Texturen: Darstellung von Bitmap-Mustern der entsprechend definiertenen Materialoberflächen.

Hardware Beschleunigung für 3D ignorieren: ARCHICAD umgeht die Grafikkarte und verwendet die OpenGL-Emulation auf Systemebene, die sowohl auf Windows- als auch auf Mac-Systemen verfügbar ist.

Anmerkung: Die Softwareemulation ist langsamer. Verwenden Sie sie nur, wenn Sie Probleme mit der OpenGL-Darstellung feststellen.

Weichheit der Darstellung während der Navigation

Feedbackgeschwindigkeit in Bildern pro Sekunde anpassen: Wenn Sie dieses Kästchen markieren, wird der Regler darunter aktiviert. Stellen Sie mit dem Regler die Rückmeldungsgeschwindigkeit in Bildern pro Sekunde ein.

Anmerkung: Bei einem hohen Wert für Bilder pro Sekunde werden manche Elemente während der Navigation eventuell nicht angezeigt. Siehe unten.

Immer alle Elemente innerhalb des folgenden Radius anzeigen: Dieser Regler führt eine Feinabstimmung für die Rückmeldungsgeschwindigkeit durch: Unabhängig von der Auswirkung der obigen Einstellung Bilder pro Sekunde (die dazu führen kann, dass einige Bilder bei der Navigation nicht angezeigt werden), können Sie hier einen Mindestradius einstellen, innerhalb dessen bei der Navigation alle Elemente angezeigt werden. Stellen Sie den Radius numerisch ein oder über den Regler.

Automatische Korrektur für optimierte visuelle Rückmeldungen

ARCHICAD verwendet einen Algorithmus, der den Bildschirmaufbau bei der Navigation in komplexen Modellen mit Open GL aufrechterhält. Der Algorithmus kann bestimmte “sekundäre” Elemente vorübergehend ausblenden:

“Sekundäre” Elemente werden entsprechend ihrem Kamera-Abstand angezeigt. Elemente im Nahbereich haben Priorität, die am weitesten entfernten Elemente werden – falls erforderlich – als erste ausgeblendet.

“Primäre” Elemente werden beim Navigieren nie ausgeblendet, unabhängig von der Bildfrequenz. Schlüsselelemente zur Orientierung im Modell werden immer angezeigt.

Dieser Algorithmus gilt NUR, wenn die 3D-Navigation eine vom Benutzer festgelegte Bildfrequenz unterschreitet (FPS = Frames per Second), und nur so lange, bis die Bildfrequenz wieder einen akzeptablen Schwellenwert erreicht.

Lesen Sie mehr im Hilfe-Center.