HKLSE-Verbindungsanschlüsse

Alle HKLSE-Elemente haben Verbindungsanschlüsse: diese sind durch Fixpunkte dargestellt, an die Sie ein anderes HKLSE-Element anschließen können.

Ein neu platziertes HKLSE-Element, das mit einem vorhandenen HKLSE-Element verbunden wird, übernimmt die Anschlussparameter (z.B. Form, Größe) des Elements, an das es jetzt angeschlossen ist.

Angeschlossene HKLSE-Elemente können gemeinsam bewegt und bearbeitet werden.

Die Fixpunkte der korrekt angeschlossenen geraden HKLSE-Elemente sind schwarz:

/wp-content/uploads/ac23_mep//MEP_User_Guide/2DConnectedDuct.png 

/wp-content/uploads/ac23_mep//MEP_User_Guide/3DConnectedDuct.png 

Nicht angeschlossene Fixpunkte werden als rautenförmige bearbeitbare Fixpunkte angezeigt:

/wp-content/uploads/ac23_mep//MEP_User_Guide/2DUnconnectedDuct.png 

/wp-content/uploads/ac23_mep//MEP_User_Guide/3DUnconnectedDuct.png 

Anmerkung: Die reguläre ARCHICAD-Bibliothek enthält HKLSE-kompatible Bibliothekselemente wie beispielsweise Installationsarmaturen, die jetzt Verbindungsanschlüsse umfassen, sodass Sie sie in HKLSE-Leitungsführungen einbinden können. Um diese HKLSE-Verbindungen anzuzeigen, aktivieren Sie die Modelldarstellungen und wählen Sie die Option HKLSE-Verbindungen des Elementes anzeigen. (Dokumentation > Modelldarstellung > Modelldarstellung erstellen und das Paneel Verschiedene Einstellungen für Bibliothekselemente).

Siehe auch Verhalten HKLSE-kompatibler Objekte.