Kollisionserkennung

Verwenden Sie diese Funktion, um Kollisionen zwischen 3D-Elementen im Modell zu identifizieren. Eine Kollision tritt auf, wenn sich zwei oder mehr Elemente physisch schneiden.

Kollisionserkennungen funktionieren, indem auf Kollisionen zwischen zwei beliebigen Gruppen von Elementen geprüft wird. Die Gruppen sind anhand der von Ihnen ausgewählten Kriterien definiert.

Sie können beispielsweise eine Kollisionserkennung ausführen:

zwischen Bauteilen und HKLSE-Elementen. Dabei können die HKLSE-Elemente aus Hotlink- oder dazugeladenen IFC-Dateien stammen oder innerhalb von ARCHICAD modelliert worden sein.

zwischen Beton- und Stahlkonstruktions-Elementen.

Zwischen Elementen, die als unterschiedliche Produkt-/Elementtypen klassifiziert wurden (nach Uniclass, OmniClass, UniFormat oder einem anderen Klassifizierungssystem)

Zum Prüfen von Durchgangs-Fluchtwegen oder behindertengerechten Zugängen

Die Kollisionserkennung ist nur vom Grundriss und vom 3D-Fenster aus möglich.

Themen in diesem Abschnitt:

Kollisionen verstehen

Kollisionserkennung ausführen

Kollisionsgruppen definieren

Volumen/Oberflächentoleranzen einstellen

Ausschließen von Baustoffen aus der Kollisionserkennung

Beispiel: Kollisionsprüfung Kopffreiheit

Kollisionen verstehen

Nur Elemente auf sichtbaren Ebenen werden berücksichtigt

Elemente, die sich nur berühren, zählen nicht als kollidierende Elemente.

Auf Prioritäten basierende Verbindungen verursachen keine Kollisionen

Solid Element Operationen werden ignoriert

3D-Schnitte werden ignoriert

Sie können Toleranzen für Kollisionen von Volumen und/oder Oberflächen definieren: Wenn die kollidierenden Volumen//Oberflächenbereiche den definierten Toleranzwert nicht überschreiten, gilt dies nicht als Kollision.

Siehe Volumen/Oberflächentoleranzen einstellen.

Der Status der Baustoffe wird berücksichtigt (“Bei Kollisionsprüfungen berücksichtigen”)

Siehe Ausschließen von Baustoffen aus der Kollisionserkennung.

Kollisionserkennung ausführen

1.Gehen Sie zum Grundriss oder in das 3D-Fenster.

2.Rufen Sie den Befehl Planung > Kollisionserkennung auf.

3.Definieren Sie im Dialogfenster die Kriterien der beiden Gruppen von 3D-Elementen, die Sie prüfen wollen.

 Wenn Elemente aktiviert sind, prüft die Kollisionserkennung nur die ausgewählten Elemente. Im oberen Bereich des Dialogfensters wird in diesem Fall auf eine aktuell bestehende Auswahl hingewiesen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollisionDetection1.png    //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollisionSelected.png

Siehe Kollisionsgruppen definieren für weitere Details.

4.Stellen Sie die Oberfläche und/oder die Volumentoleranzwerte nach Bedarf ein.

Siehe Volumen/Oberflächentoleranzen einstellen für weitere Details.

5.Klicken Sie auf Überprüfen, um eine Kollisionserkennung durchzuführen.

6.Schauen Sie sich das Protokoll der Kollisionserkennung an.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollisionReport.png 

Falls Kollisionen vorliegen …

7.Klicken Sie auf Fortfahren, um die Marker-Werkzeugpalette zu öffnen, falls sie nicht bereits geöffnet ist.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/ClashesinMarkup.png 

Jede Kollision wird standardmäßig mit einem Namen versehen: “Konflikt” zuzüglich eines Zählers.

Kollisionen wird automatisch der Projektmarker-Stil “Kollision” zugewiesen. Wenn ein solcher Stil in dem Projekt nicht vorhanden ist, wird er automatisch erstellt.

Siehe Projektmarker-Stile.

Verwenden Sie die Markerwerkzeuge, um die Kollisionen farbig hervorzuheben und auf sie zu zoomen, Änderungen vorzunehmen oder nach Bedarf Kommentare hinzufügen. Nachdem Sie eine Kollision beseitigt haben, sollten Sie sie aus der Liste der Marker-Einträge löschen.

Siehe Projektmarker.

Kollisionsgruppen definieren

Zum Prüfen auf Kollisionen zwischen allen Elementtypen verwenden Sie für beide Gruppen die gleichen Kriterien.

Zum Prüfen auf Kollisionen ausschließlich zwischen 3D-Elementen und HKLSE-Elementen begrenzen Sie eine der Gruppen auf Elemente, die als HKLSE klassifiziert wurden.

Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein Fenster aufzurufen, in dem Sie Eigenschaften und Parameter zum Eingrenzen der jeweiligen Gruppe auswählen können.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/AddParameters.png 

Um auf bereits definierte Kriteriensets von Suchen & aktivieren zurückzugreifen, um eine Gruppe zu definieren, klicken Sie auf den Pfeil an der Hinzufügen-Schaltfläche, um die Kriteriensets des Projekts aufzulisten:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CriteriaSetsCollision.png 

Wenn Sie hier ein Kriterien-Set auswählen, überschreibt sein Inhalt die aktuellen Kriterien der Gruppe.

Aufgelistete Kriterien-Sets sind ausgegraut, wenn das Set Kriterien umfasst, die für eine Kollisionserkennung nicht relevant sind (z. B. 2D-Elementtypen oder IFC Eigenschaften).

Volumen/Oberflächentoleranzen einstellen

Definieren Sie optional Toleranzen für das Volumen und die Oberfläche von kollidierenden Teilen der Elemente.

Elemente gelten als kollidierend, wenn das Volumen der kollidierenden Teile oder (sofern aktiviert) der Oberflächenbereich der kollidierenden Teile den Toleranzwert überschreitet.

Anmerkung: Die Einheiten hier sind die der Projekt-Arbeitseinheiten (Optionen > Projektpräferenzen).

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/TolerancesSurface.png 

Volumentoleranz

Die Kollisionserkennung identifiziert Kollisionen von Elementen hinsichtlich ihres Volumens.

Sie können eine optionale Volumentoleranz festlegen: Wenn das Volumen der kollidierenden Teile der beiden Elemente diesen Toleranzwert überschreitet, werden die Elemente als kollidierend betrachtet.

Oberflächenkollision überprüfen

Als zusätzliche Option prüft die Kollisionserkennung auch den Oberflächenbereich der kollidierenden Teile. Wenn Sie die Oberflächenprüfung aktivieren und eine Toleranz festlegen, werden die Elemente als kollidierend behandelt, wenn der kollidierende Oberflächenbereich den Oberflächen-Toleranzwert übersteigt.

Anmerkung: Wenn die Oberflächenprüfung aktiviert ist, können zwei Elemente auch dann als kollidierend betrachtet werden, wenn das kollidierende Volumen die Volumentoleranz nicht übersteigt – weil der kollidierende Oberflächenbereich die Oberflächentoleranz übersteigt. Siehe das Beispiel unten.

Beispiel: Kollisionserkennung mit Volumen/Oberflächen-Toleranzen

Führen Sie eine Kollisionserkennung mit den hier angezeigten Toleranzeinstellungen durch.

Die beiden folgenden Würfel haben ein Volumen von je einem Kubikmeter. Sie kollidieren leicht; das überlappende Volumen ist sehr gering (es übersteigt die Volumentoleranz nicht), aber die überlappende Fläche ist beträchtlich (sie übersteigt die Oberflächentoleranz). Ergebnis: Die Kollisionserkennung erkennt diese beiden Elemente als kollidierend.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollidingSurfaceArea.png 

Zwei kollidierende Elemente (basierend auf dem Oberflächenbereich des kollidierenden Teils)

Beispiel: Kollisionsprüfung Kopffreiheit

In dieser 3D-Ansicht des Modells führen wir eine Kopffreiheit-Kollisionsprüfung durch.

Anmerkung: Die Sichtbarkeit der Kopffreiheit wird unter Dokumentation > Modelldarstellung > Modelldarstellung erstellen (Treppen-Optionen) gesteuert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/Headroom3D.png 

1.Rufen Sie den Befehl Planung > Kollisionserkennung auf.

2.Definieren Sie die Kollisionskriterien in dem Dialogfenster.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/HeadroomCollisionDialog.png 

Für Gruppe 1 alle 3D-Elemente

Für Gruppe 2: Treppen unter Berücksichtigung des Teils Lichte Treppendurchgangshöhe.

3.Klicken Sie auf Überprüfen, um eine Kollisionserkennung durchzuführen.

4.Schauen Sie sich das Protokoll der Kollisionserkennung an: es wurde eine Kollision gefunden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollisionReportHeadroom.png 

5.Klicken Sie auf Weiter, um die Projektmarker-Palette zu öffnen, die Kollision anzuzeigen und im Modell darauf zu zoomen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollisionDone.png 

Ausschließen von Baustoffen aus der Kollisionserkennung

Bei der Kollisionserkennung werden auch die Baustoffe der Elemente berücksichtigt. Baustoffe können so eingestellt werden, dass sie bei der Kollisionserkennung berücksichtigt werden oder nicht. Hierzu verwenden Sie das Kontrollkästchen “Bei Kollisionsprüfungen berücksichtigen” im Eigenschaften-Paneel der Baustoffe unter Optionen > Attribute > Baustoffe.

Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, nimmt der Baustoff an der Kollisionserkennung nicht teil.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/080-collaboration/CollisionCheckbox.png 

HKLSE-Elemente (z. B. Lüftungskanäle), die durch für Luftschichten verwendete Baustoffe verlaufen, werden beispielsweise keine Kollision verursachen.