STR

Wandelt einen numerischen Wert ohne Einheit oder einen Wahr/Falsch-Wert in einen String um.

Der resultierende String zeigt standardmäßig zwei Dezimalstellen.

Syntax

STR (Wert; [AnzahlVonDezimalstellen])

Datentypen der Argumente

Wert: Ganzzahl, Zahl, Wahr/Falsch

Anzahl der Dezimalstellen (optional): Ganzzahl

Datentyp des Ergebnisses

String

Beispiel

Umwandeln der Element-Eigenschaft Ursprungsgeschoss-Nummer (ein Zahlenwert) in einen String.

Sicherstellen, dass das Ergebnis eine Ganzzahl ohne Dezimalstellen ist.

Ausdruck

STR (Ursprungsgeschoss Nummer; 0)

Ergebnis

2 (für einen Unterzug mit Ursprungsgeschoss 2)

Anmerkungen

Der resultierende String wird standardmäßig mit zwei Dezimalstellen angezeigt. Wenn Sie keine Dezimalstellen anzeigen wollen (wie im Zahlenbeispiel Ursprungsgeschoss), fügen Sie 0 als Argument “Anzahl der Dezimalstellen” hinzu.

Zum Umwandeln eines Einheitenwerts (z. B. einer Länge) in einen String verwenden Sie die Funktion STRCALCUNIT.

Ein weiteres Beispiel mit STR finden Sie unter Beispiel 10: Auflisten der Gesamtkosten einer Position in Euro.