Grafische Editierung der Fassade

Zum grafischen Bearbeiten einer Fassade wählen Sie diese im Schnitt- oder im 3D-Fenster aus, und verwenden Sie die Befehle der Pet-Palette. Diese sind analog zu den Befehlen, mit denen Wände grafisch bearbeitet werden. (Manche Befehle stehen nicht in allen Fenstertypen zur Verfügung.)

Höhe strecken

Wenn Sie die Fassadenhöhe ändern, bleibt der Bereich ihrer Grundrissprojektion gleich, ihr Neigungswinkel wird entsprechend angepasst. Die Referenzlinie der Fassade bleibt an der gleichen Stelle.

Geneigte Höhe ändern

Die Fassade wird parallel zu ihrer Referenzfläche skaliert, ihr Neigungswinkel bleibt konstant.

Winkel ändern

Die Tracker-Felder zeigen den neuen Neigungswinkel an wie auch den horizontalen Abstand, um den die ausgewählte Fassadenkante verschoben wird. Der Drehwinkel der Fassade um ihre Referenzlinie wird geändert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/CWModifyAngle.png 

Eine weitere grafische Option ist das Freie Drehen der Fassade, diese Möglichkeit steht im 3D-Fenster und in den Fenstern Schnitt/Ansicht zur Verfügung.

Bearbeiten der Fassaden-Referenzlinie

Wählen Sie die Fassade aus und klicken Sie anschließend auf die Referenzlinie, um sie zu bearbeiten.

Sie können die Referenzlinie nur auswählen und bearbeiten, wenn sie sich auf einer Ebene befindet, die rechtwinklig zum Modell-Ausschnitt liegt.

(Vergewissern Sie sich im Fassaden-Bearbeitungsmodus, dass die Schema-Sichtbarkeit im Bearbeitungsmodus eingeschaltet ist, da die Referenzlinie Teil des Schemas ist.)

Durch die Bearbeitung der Referenzlinie wird die Form der Fassaden-Bezugsfläche geändert. (Rasterlinien, Begrenzung, Paneele und Profile werden entsprechend geändert.)

Sie können die Ausrichtung der Fassade relativ zur Referenzlinie umkehren, indem Sie den Befehl Spiegeln im Infofenster verwenden.