Treppen-Einstellungen: Geometrie und Positionierung

Verwenden Sie dieses Paneel der Treppeneinstellungen, um die wesentliche Treppengeometrie festzulegen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/StairGeomPositioning.png 

Treppe Obere Verknüpfung

Verwenden Sie dieses Bedienelement, um die Treppe oben mit einem bestimmten Geschoss zu verknüpfen.

Wenn Sie die Positionen und Höhen der Geschosse in Ihren Projekten später ändern, folgen die Höhen der verknüpften Treppen automatisch, sofern es die Änderung der Treppe noch immer ermöglicht, ihre Regeln und Standards einzuhalten. Wenn es einen Konflikt gibt, werden Sie aufgefordert, diesen zu beheben.

Siehe Geschosshöhenabhängige Treppen.

Versatz: Versetzen Sie optional das obere Ende der Treppe gegenüber ihrem oben verknüpften Geschoss (die Treppenhöhe ändert sich entsprechend). Dieser Versatzwert kann positiv, negativ oder Null sein.

Das Versatzfeld ist nicht verfügbar, wenn die Treppe keine Oberkanten-Verknüpfung hat.

Nicht verknüpft: Wählen Sie diese Option aus, um der Treppe eine feste Höhe statt einer oberen Verknüpfung zu geben.

Flexibel: Diese Option ist verfügbar, bevor Sie mit der Eingabe der Treppe beginnen (nicht für eine bereits vorhandene Treppe). Die Treppe ist nicht verknüpft und die Treppenhöhe ist nicht definiert; sie hängt von Ihrer Eingabe ab.

Verwenden Sie diese Option beispielsweise, wenn Sie eine Treppe mit einer festen Steigung erstellen, aber die Anzahl der Setzstufen festgelegt wird, wenn Sie mit der Eingabe fertig sind.

Treppenhöhe

Der Wert wird ggf. durch den Versatz oben und unten beeinflusst.

Für eine Treppe mit einer oberen Verknüpfung kann dieses Feld nicht bearbeitet werden.

Unterer Versatz

Versatz der Treppe unten in alle Richtungen.

Ursprungsgeschoss

Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen zum Ursprungsgeschoss aus. Die Unterseite der Treppe (wo die Treppen-Referenzlinie verläuft) ist mit ihrem Ursprungsgeschoss verknüpft. Wenn Sie die Position des Ursprungsgeschosses später ändern (z. B. durch Neudefinieren der Fußbodenhöhe), ändert die Treppe ihre Lage (wobei ggf. ein definierter Versatz berücksichtigt wird).

Aktuelles Geschoss: Geschoss ist das aktuelle Geschoss, auf dem die Treppe platziert wird.

Klicken Sie auf Geschoss wählen, um alle Geschosse des Projektes anzuzeigen, falls noch nicht alle in der Liste erscheinen.

Definieren Sie optional einen Versatz für die Unterseite der Treppe gegenüber ihrem Ursprungsgeschoss.

Wenn Sie das Ursprungsgeschoss der Treppe löschen, wird sie zusammen mit allen anderen Elementen in diesem Geschoss gelöscht.

Wenn Sie die Höhenlage einer Treppe so ändern, dass ihre Basis in ein anderes Geschoss verschoben wird, haben Sie die Möglichkeit, das Ursprungsgeschoss so zu ändern, dass es der neuen Position des Elements entspricht.

Siehe Ursprungsgeschoss gemäß Höhenwert ändern.

Unterkante (zur Referenzhöhe): Berechnet die aktuelle Höhe der Basis der Treppe, gemessen von der Referenzhöhe aus (standardmäßig ist diese Referenzhöhe der Projektursprung). Klicken Sie auf den Popup-Pfeil, um die Referenzhöhe bei Bedarf zu wechseln.

Anmerkung: Referenzhöhen werden über Optionen > Projektpräferenzen > Referenzhöhen definiert.

Allgemeine Informationen über Höhenbezüge finden Sie unter Referenzhöhen-Präferenzen.

Treppengeometrie Bedienelemente

Verwenden Sie diese Felder zum Festlegen der wesentlichen Setzstufen-/Trittstufen-Geometrie (alle Einstellungen werden unten beschrieben). Verfügbare Werte sind ggf. an den Bereich gebunden, der im Abschnitt Tritt- und Setzstufen des Teilfensters Regeln und Standards darunter festgelegt wurde.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/StairGeomControls.png 

Tritt- und Setzstufen-Einstellungen hängen von dem unter Regeln & Standards festgelegten Bereich ab

Treppenbreite

Geben Sie einen Wert für die Breite der Treppe ein.

Stufenanzahl

Wählen Sie einen Wert in der Dropdown-Liste aus. Die verfügbaren Werte hängen von den Bereichen ab, die Sie im Paneel Regeln und Standards unten festlegen, und von der Einstellung der Steigung.

Anmerkung: Wenn die Treppe mit einer flexiblen Treppenhöhe platziert wird, so wird das Bedienelement für die Steigungshöhe grau dargestellt.

Steigungshöhe

Wählen Sie einen Wert in der Dropdown-Liste aus. Die verfügbaren Werte hängen von den Bereichen ab, die Sie im Paneel Regeln und Standards unten festlegen, und von der Anzahl der Setzstufen.

Auftrittstiefe

Anmerkung: In der USA-Version von ARCHICAD werden “Goings” (Auftritte) als “Runs” (Treppenläufe) bezeichnet.

Wählen Sie entweder Flexibel oder Fixiert.

Flexibel: Der Auftritts-Wert wird von ARCHICAD auf der Basis der Eingabegeometrie und ggf. innerhalb des im Paneel Regeln und Standards für den Auftritt festgelegten Bereichs automatisch definiert.

Fixiert: Geben Sie hier einen festen Wert für den Auftritt ein, innerhalb des im Paneel Regeln & Standards für den Auftritt ggf. festgelegten Bereiches.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/GoingDepth.png 

Treppe mit oder ohne Trittstufe oder Setzstufe beginnen/abschließen

Verwenden Sie die Popup-Bedienfelder, um festzulegen, wie die Treppe beginnen und enden soll: mit oder ohne Trittstufe oder Setzstufe.

Sie können diese Präferenz auch jederzeit an einer platzierten Treppe ändern.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/StartEndTreadRiser.png 

Setzstufen-Geometrie: senkrecht oder geneigt

Wählen Sie entweder Senkrecht oder Geneigt für die Setzstufe aus.

Bei Winkeln: Definieren Sie den Winkelwert in dem Feld auf der rechten Seite, entweder mit einem Winkelgrad (der geneigten Setzstufe, relativ zur Horizontalen) oder nach Abstand (die Unterseite dieser Setzstufe ist gegenüber ihrer Oberseite nach hinten versetzt).

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/RiserSlanted.png 

Wendungstyp

Wählen Sie einen Wendungstyp für die Treppe und klicken Sie anschließend auf das Popup-Menü auf der rechten Seite, um dessen Geometrie-Optionen festzulegen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/TurningTypeSettings00066.png 

Automatisches Podest

Gleichbleibende Auftrittstiefe

Wendelung mit gleichen Winkel

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Treppenwendungen.

Berechnete Lauflinie

Die Lauflinienposition der Treppe wird automatisch berechnet und liegt normalerweise in der Mitte: Ihr Versatz entspricht dem halben Wert der Treppenbreite. Das ist die Berechnete Lauflinie.

Anmerkung: Zum Anzeigen/Ausblenden der berechneten Lauflinie verwenden Sie Ansicht > Bildschirmdarstellungs-Optionen > Treppe Berechnete Lauflinie.

Bei einer Treppenwendung mit gleichmäßigen Auftritten haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, die berechnete Lauflinie zu versetzen:

Lauflinie an Wendung versetzen (Wendelung mit gleichmäßigen Auftritten)

Verwenden Sie das Popup-Menü zum Angeben eines Versatzes für die berechnete Lauflinie von der rechten oder linken Kante der Stufe an der Wendung der Treppe. Dieser Versatz wirkt sich auf die Geometrie der Trittstufe aus.

Dieses Bedienelement kann nur geändert werden, wenn die Wendung auf “Wendelung mit gleichmäßigen Auftritten” eingestellt ist.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/WalkingLineTurning.png 

Der Lauflinien-Abstandsbereich ist definiert durch die Regeln & Standards für die Berechnung der Lauflinie.

Anmerkung: Wenn Sie einen Wert für den Lauflinien-Versatz festlegen (im Paneel Regeln und Standards unten), muss die Treppenbreite größer oder gleichgroß dem doppelten Versatz sein.

Treppe Referenzlinie

Definieren Sie die Position der Treppen-Referenzlinie und einen optionalen Abstand.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/StairBaseline.png 

Die Referenzlinie dient als Basis für das Ursprungsgeschoss der Treppe und als Referenz für die Bearbeitung der Treppengeometrie.

Zum Anzeigen/Ausblenden der Treppen-Referenzlinie im Grundriss für eine einfachere Bearbeitung schalten Sie Ansicht > Bildschirmdarstellungs-Optionen > Treppen-Referenzlinien ein.

Siehe auch Referenzlinie der Treppe bearbeiten.