Profil-Manager

Öffnen Sie den Profil-Manager aus:

Optionen > Profile > Profil-Manager

Optionen > Element-Attribute > Profil-Manager

Verwenden Sie den Profil-Manager zum Bearbeiten oder Erstellen komplexer Profile im Profileditor-Fenster oder zum Auswählen und Verwalten von Profilelementen im Modell.

Siehe den Arbeitslauf unter Profil erstellen oder bearbeiten.

Dieser Abschnitt beschreibt die Bedienelemente des Profil-Managers.

Neues Profil erstellen/Profil duplizieren/umbenennen/löschen

Diese Symbole befinden sich im Teilfenster Profile verwalten des Profil-Managers.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/ManageProfilesIcons.png 

Siehe auch Attribute im Modell löschen und ersetzen.

“Verfügbar für” – Definieren von Profil-Elementtypen

Im Profil-Manager bestimmen die Schaltflächen Verfügbar für ebenso wie in anderen Attributeinstellungen, mit welchen ARCHICAD-Werkzeugen das aktuelle Profil genutzt werden kann:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/UseWithProfile.png 

Anmerkung: Die Profil-Definition “Verwenden mit” ist auch im Attribute-Manager verfügbar: Siehe Profile (Attribute-Manager).

Ebenen-Teilfenster

Verwenden Sie dieses Teilfenster, um Elemente im Profileditor anzuzeigen oder auszublenden.

Dieses Teilfenster ist nur aktiv, wenn das Profileditor-Fenster geöffnet ist.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/DesignLayers.png 

Profil

Schraffurelemente (Hotspot) im Profileditor-Fenster anzeigen. Diese Elemente werden als Bestandteil des Profils gesichert und verwendet.

Zeichnungsschraffur

Elemente, die mit einem anderen Zeichnungswerkzeug gezeichnet wurden (z. B. Linien, Bögen, Polylinien) anzeigen/ausblenden.

Diese Elemente werden als Teil des Profilattributs gesichert, sind jedoch im platzierten Profil nicht sichtbar.

Streckungs-Modifikatoren

Streckungs-Modifikator im Profileditor anzeigen/ausblenden.

Siehe Streckungs-Modifikatoren.

Nominale Breite/Höhe

Die Bemaßungen, die die Nominal-Breite/Höhe des Profils angeben, im Profileditor-Fenster anzeigen/ausblenden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/ShowHideNominalLines.png 

Die Nominal-Breite/Höhe– ein listenfähiger Elementparameter – wird in dem Einstellungsdialog des platzierten Elements angezeigt. Die Werte können bearbeitet werden, wenn Breiten- und/oder Höhen-Streckungen im Modifikatoren-Teilfenster aktiviert sind.

Siehe Nominale Breite/Höhe.

Im Gegensatz dazu umfasst die Gesamtbreite/-Höheauch Anpassungen auf Elementebene über Abstands-Modifikatoren, und sie gibt die Gesamtgröße des Begrenzungsrahmens des Elements an. Die Gesamtgröße kann im Einstellungsdialog des Elements wegen der Festlegungen durch Abstands-Modifikatoren nicht bearbeitet werden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/NominalElementSettings.png 

Die Nominal-Abmessungen der Breite und Höhe können neu positioniert werden durch Klicken und Ziehen ihrer Maßlinien. Ihre Längen können durch Klicken auf die Enden der Nominal-Maßeinheiten geändert und auf einen anderen Teil des Profils abgestimmt werden – einschließlich außerhalb des Profil-Begrenzungsrahmens. Wenn die Längen nicht geändert werden, werden sie automatisch so angepasst, dass sie dem Begrenzungsrahmen der Schraffuren folgen, wie im Profil-Manager definiert.

Die Endpunkte der Nominal-Maßlinien und Abstands-Modifikatoren können Schraffurknoten zugewiesen werden, dies kann jedoch eine zu starke Einschränkung verursachen. In diesem Fall wird ein Warnhinweis angezeigt.

Abstands-Modifikatoren

Bemaßungen und Hervorhebungen von zugewiesenen Kanten/Knoten der Abstands-Modifikatoren anzeigen/ausblenden.

Auch wenn diese Option auf “Ausblenden” eingestellt ist, wird ein in der Liste der Modifikatoren aktuell ausgewählter Versatz immer angezeigt.

Siehe Abstands-Modifikatoren.

Öffnungsreferenz

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OpeningReference.png 

Markieren Sie dieses Kästchen, um Linien als Referenzlinie anzuzeigen, an der Türen/Fenster platziert werden, nachdem Sie die Profilwand auf dem Plan platziert haben.

Klicken Sie auf das Augen-Symbol, um die Öffnungsreferenz-Linien im Profileditor anzuzeigen bzw. auszublenden.

Falls erforderlich, bearbeiten, erweitern oder unterbrechen Sie die Linien, sodass sie der Form des Profils entsprechen und Öffnungen korrekt platziert und ausgerichtet werden.

Wenn Sie Öffnungsreferenz nicht einschalten, werden Türen/Fenster am äußeren Begrenzungsrahmen des Profils platziert.

Modifikatoren-Teilfenster

Siehe:

Streckungs-Modifikatoren

Abstands-Modifikatoren

Teilfenster Komponenten

Wählen Sie eine Schraffurkomponente im Profil-Manager aus.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/SelectProfile.png 

Im Teilfenster Komponenten des Profil-Managers können Sie die folgenden Parameter bearbeiten:

Komponenten-Typ

Definieren Sie die ausgewählte Schraffur als Kern, Bekleidung oder Andere. Diese Definition betrifft die Strukturdarstellung des komplexen Elements.

Weitere Details finden Sie unter Strukturdarstellung.

Oberflächen überschreiben

Markieren Sie Oberflächen überschreiben, um einen neue Oberfläche im Popup-Menü auszuwählen. Ansonsten verwendet die ausgewählte Komponente die im Baustoff der Schraffur definierte Oberfläche.

Wenn Sie eine individuelle Schraffur durch eine individuelle Oberfläche im Profileditor überschreiben, wird sie in diesem Teilfenster als “Verschiedene” angegeben.

Zeige Schnitt End Linien

Markieren Sie diese Auswahl, um Schnitt-Endlinien anzuzeigen.

Definieren Sie den Linientyp und den Stift der ausgewählten Profil-Schraffurkomponente. Dieser Linientyp und Stift werden für Abschlusslinien verwendet, wenn das Element geschnitten wird.

Fläche der Komponente berechnen über

Wählen Sie Linie oder Kreis aus, um festzulegen, wie ARCHICAD in einer interaktive Auswertung die Querschnittsfläche für diese Komponente berechnen soll.

Zum Anzeigen und Bearbeiten der Linie bzw. des Kreises im Profileditor vergewissern Sie sich, dass Ansicht > Bildschirmdarstellungs-Optionen > Bestandteilfläche Linie/Kreis/Schraffurbezugsvektoren eingeschaltet ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Bestandteillisten-Parameter in der interaktiven Auswertung.

Teilfenster Einheitliche Profilkonturen

Einheitliche Linientypen und Stiftfarben auf Konturlinien und alle Schichttrennlinien gleichzeitig anwenden. (Dieses Teilfenster ist nur aktiv, wenn das Profileditor-Fenster geöffnet ist.)

Diese Einstellungen werden auf das platzierte Profil angewendet, und sie zeigen alle Änderungen, die von den Abstands-Modifikatoren ausgelöst wurden.

Bitte beachten Sie die Änderung im Vorschaufenster des Profil-Managers.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/UniformProfile.png 

Konturen: Wählen Sie einen einheitlichen Linientyp und eine Stiftfarbe für alle Konturlinien (Außenlinien) des Profilelements aus.

Schichttrennlinien: Wählen Sie einen einheitlichen Linientyp und eine Stiftfarbe für alle Schichttrennlinien (Innenlinien) des Profilelements aus.

Anmerkungen:

Linien, die zwei Schraffuren mit dem gleichen Baustoff trennen, werden nicht eliminiert.

Auf Kanten, die auf “Aus” gestellt sind (Konturlinie anzeigen ist aus; siehe unten), werden keine einheitlichen Kontureinstellungen angewendet.

Siehe auch Individuelle Materialoberfläche oder Linientyp auf Profilkante anwenden.