Neuen Abstands-Modifikator erstellen

Verwandte Themen

Abstands-Modifikator bearbeiten

Abstands-Modifikatoren: Tipps und Tricks

Erstellen Sie Abstands-Modifikatoren, um ein platziertes profiliertes Element lokal anpassen und ändern zu können.

Ein Profil kann mehrere Abstands-Modifikatoren enthalten, und ein Abstands-Modifikator kann eine oder mehrere Maße (der gleichen Länge) enthalten. Außerdem kann ein Maß mehrere Kanten steuern.

Die folgenden Beispiele illustrieren diese Funktionen.

In diesem Beispiel erstellen Sie ein Profil mit dem Namen Betondecken Kantenfundament. Sie fügen bestimmten Kanten dieses Profils einen Modifikator mit dem Namen “Unterseite Breite” hinzu: Nachdem Sie das Element platziert haben, können Sie die Breite der Unterkante grafisch verändern.

1.Zeichnen Sie mithilfe des Schraffur-Werkzeugs im Profileditor den Querschnitt.

Die Nominale Höhe und Nominal Breite werden angezeigt. (Die Nominal-Breite und -Höhe wird im Paneel Design-Ebenen aktiviert.)

Die Streckungs-Modifikatoren werden ebenfalls angezeigt. (Die Anzeige der Streckungs-Modifikatoren wird im Ebenen-Teilfenster aktiviert.) Standardmäßig stimmen die Streckungs-Modifikatoren mit den Abmessungen der Nominal-Höhe und -Breite überein.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Modifier1.png 

Erstellen Sie jetzt an bestimmten Profilkanten einen Abstands-Modifikator mit dem Namen Unterseite Breite.

2.Klicken Sie im Modifikatoren-Teilfenster auf Neuer Modifikator.

3.Geben Sie ihm im Dialogfenster Neuer Profil-Modifikator einen Namen: Unterseite Breite.

Sie können auch einen vorhandenen Namen in der Popup-Liste auswählen, wenn dieser Parameter bereits in einem anderen Profil im gleichen Projekt definiert wurde.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/NewBaseWidth.png 

Der neu erstellte Modifikator erscheint in der Modifikatoren-Liste. Das gelbe Warndreieck weist darauf hin, dass dieser Modifikator noch keine Definition hat.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/BaseWidthModifier.png 

4.Im Profileditor sind Sie im Bemaßungs-Eingabemodus. (Wenn Sie nicht im Bemaßungs-Eingabemodus sind, klicken Sie auf die  Schaltfläche Versatz-Bemaßung hinzufügen im Modifikatoren-Teilfenster, wie hier gezeigt.)

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OffsetModifier1.png 

Sie haben verschiedene Möglichkeiten zum Definieren und Verankern der Bemaßung:

Kante mit Knotenanker

Zwei Kanten an zwei Knoten (Verankert über automatische Abschlussknoten)

Knoten und Knoten (mit benachbarter Kante)

Während der Eingabe werden Kanten, die versetzt werden können, schwarz dargestellt; wenn Sie den Mauscursor darauf bewegen, werden sie blau hervorgehoben.

Kante mit Knotenanker

Klicken Sie auf die Kante, die versetzt werden soll. Bewegen Sie jetzt den Cursor: Der Parametername des Modifikators erscheint, und Sie sehen eine Vorschau seiner Maßlinie.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OffsetModifier2.png 

Klicken Sie auf einen Schraffurknoten, ziehen Sie anschließend die resultierende Maßlinie und klicken Sie erneut, um sie zu platzieren.

Das Ergebnis: Sie haben einen Kantenversatz-Parameter erstellt, der vom angeklickten Ankerknoten aus in der angegebenen Richtung geändert werden kann.

Das Maßende markiert den Knotenanker mit einem Kreis.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/EdgeNodeModifier.png    //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/EdgeNodeModifierDone.png

Modifikator: Versatz Einfache Kante, Verankert an Schraffurknoten

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OffsetBaseWidth.png 

Der Anker ist dem Schraffurknoten zugeordnet; wenn sich also die Schraffurgeometrie des Profils ändert, folgt der Ankerpunkt (und damit auch der Modifikator) diesen Änderungen.

Alternativ dazu können Sie auf eine beliebige Stelle im Profileditor klicken, um einen statischen Punktanker zu erstellen (hier am Profilursprung).

Ziehen Sie anschließend die resultierende Maßlinie und klicken Sie erneut darauf, um sie zu platzieren.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/AnchorToStatic.png 

Das Maßende markiert den statischen Punktanker mit einem Quadrat.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/AnchorToStaticDone.png 

Zwei Kanten an zwei Knoten

Klicken Sie auf die zu versetzende Kante, und klicken Sie anschließend eine zweite Kante an. Wenn Sie den Cursor verschieben, findet die Maßlinie automatisch den nächstgelegenen Endknoten für die Verankerung.

Ziehen Sie anschließend die resultierende Maßlinie und klicken Sie erneut darauf, um sie zu platzieren.

Das Ergebnis: Sie haben einen Versatz-Parameter mit zwei Kanten erstellt. Durch Ändern dieses Parameters werden beide Kanten geändert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/EdgeEdgeModifier1.png   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/EdgeEdgeModifier.png

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OffsetBaseWidth1.png 

Modifikator versetzt zwei gegenüber liegende Kanten

Die beiden angeklickten Kanten müssen nicht parallel zueinander sein.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OffsetBaseWidthAngled.png 

Knoten und Knoten mit benachbarter Kante

Verwenden Sie diese Methode, um einen Modifikator zu erstellen, dessen Maßlinie nicht senkrecht zur Versatzkante verläuft.

Klicken Sie auf zwei Knoten, die die Maßlinie bilden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/NodeNode.png 

Klicken Sie anschließend auf die zu versetzende Kante. Die Kante muss nicht senkrecht zur Maßlinie liegen, aber sie muss an einen der angeklickten Knoten angrenzen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/NodeNodeEdge.png    //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/NodeNodeEdgeDone.png

Ergebnis: Die Kante wird parallel verschoben, der Versatz erfolgt in Richtung der Maßlinie.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/OffsetGirderResult.png