Abstands-Modifikatoren: Tipps und Tricks

Beim Erstellen oder Bearbeiten von Abstands-Modifikatoren beachten Sie bitte folgende Regeln:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_CurvedEdgesNotSupported.png 

Abgerundete Kanten von Schraffuren können in Abstands-Modifikatoren nicht verwendet werden.

Es werden nur gerade Segmente unterstützt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_EdgesCrossStretchNotSupported.png 

Nicht-horizontale und nicht-vertikale Schraffurkanten, die Streckungs-Modifikatorenlinien kreuzen, können in Abstands-Modifikatoren nicht verwendet werden.

Das liegt daran, dass Streckungs-Modifikatoren diese Linien unterbrechen, um ein Skalieren zwischen den Streckungslinien zu ermöglichen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_EdgesFacingsamedirection.png 

In einem Abstands-Modifikator können zwei parallele Kanten, deren Versatzrichtung gleich ist, verhindern, dass der Versatz funktioniert.

Beim Speichern des Profils wird eine Warnung ausgegeben. Das Profil wird gespeichert, aber dieser Modifikator kann nicht verwendet werden, bis das Problem behoben ist.

Versuchen Sie, das Problem zu beheben, indem Sie die Versatzrichtung einer der Kanten umdrehen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_TwoOffsetsOverconstrained.png 

Zwei miteinander verbundene Abstands-Modifikatoren bewirken eine zu starke Einschränkung und verhindern den Versatz der entsprechenden Kanten.

Beim Speichern des Profils wird eine Warnung ausgegeben. Das Profil wird gespeichert, aber dieser Modifikator kann nicht verwendet werden, bis das Problem behoben ist.

Versuchen Sie das Problem zu beheben, indem Sie den Anker eines Abstands-Modifikators an eine andere Stelle verschieben.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_NominalandOffsets.png 

Abstands-Modifikatoren haben keine Auswirkung auf das Nominalmaß eines profilierten Elements.

Die Gesamtgröße entspricht dem gesamten Begrenzungsrahmen eines profilierten Elements einschließlich seiner Abstands-Modifikatoren.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_NominalandStretch.png 

Die Änderung der Größe eines profilierten Elements (z. B. Höhe, Breite oder Dicke) wirkt sich auf das Nominalmaß und die Streckungs-Modifikatoren aus.

Abstands-Modifikatorenwerte sind davon nicht betroffen und behalten ihre Definition und den Abstand zum Ankerpunkt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_OffsetwhenColinear.png 

Ein Abstands-Modifikator, der an eine andere Kante angrenzt, erzeugt beim Versetzen eine neue Kante. Diese neu erstellte Kante übernimmt ihre Eigenschaften von der Schraffur, wie im Profileditor definiert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_ZeroDistanceSupport.png 

Abstands-Modifikatoren können eine Geometrie entfernen, beispielsweise wenn Sie eine Dicke auf Null setzen. Dies wird unterstützt und ist gültig.

Wenn als Ergebnis jedoch das gesamte Element verschwindet, ist die Aktion ungültig, und der Versatz wird widerrufen – um ein profiliertes Element ohne Geometrie zu verhindern.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_GeometryFlippingSupport.png 

Abstands-Modifikatoren können zum Spiegeln einer Geometrie führen, beispielsweise wenn Sie einen negativen Wert eingeben. Dies wird unterstützt und ist gültig.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/040-elementsvb/Examples_OverlappingFillSupport.png 

Überlappende Schraffuren im Profileditor werden unterstützt.

Die Geometrie wird gemäß der Baustoff-Verschneidungspriorität der beteiligten Schraffuren im platzierten Element erzeugt.