Definieren der Schraffur-Verfügbarkeit in Popups

Damit Sie es nicht mit so vielen Schraffuren gleichzeitig zu tun haben, enthalten die Schraffurwahl-Popups in den verschiedenen Dialogfenstern der ARCHICAD-Oberfläche nicht das komplette Set aller Projektschraffuren, sondern nur diejenigen, die zu einer in diesem Kontext sinnvollen Schraffurkategorie gehören.

Ein Beispiel:

Eine Schraffur muss auf “Deckschraffur” eingestellt werden, wenn sie beispielsweise als Deckschraffur in den Einstellungen von Dächern und Decken verfügbar sein soll.

Nur Schraffuren, die als “Schnittschraffuren” definiert wurden, stehen zur Verwendung in Baustoffen zur Verfügung.

Bearbeiten Sie die Kategorie des Schraffurtyp-Attributs.

1.Öffnen Sie das Dialogfenster Optionen > Elementattribute > Schraffur-/Mustertypen und schauen Sie das Paneel Schraffur-Verfügbarkeit und Nur-Bildschirm-Muster an.

2.Wählen Sie die Schraffur, die bearbeitet werden soll.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/070-documentation/ScreenPattern.png 

3.Markieren Sie eine oder mehrere der Kontrollkästchen Verfügbar für, um die Schraffurkategorie zu definieren.

Zeichnungsschraffuren: Zeichnungsschraffuren werden nicht auf Konstruktionselemente angewendet; sie werden mit dem Schraffurwerkzeug von Hand gezeichnet.

Anmerkung: Wenn dieses Kästchen nicht markiert ist, ist der aktuelle Schraffurtyp im Dialogfenster des Schraffurwerkzeugs nicht verfügbar.

Deckschraffuren: Markieren Sie dieses Kästchen, um den aktuellen Schraffurtyp in den Einstellungs-Dialogfenstern Decke, Dach, Schale, Freifläche, Raum und Objekt, sowie als 3D-Schraffur bei den Oberflächeneinstellungen einzubeziehen.

Schnittschraffuren: Markieren Sie dieses Kästchen, um den aktuellen Schraffurtyp im Einstellungsdialog von GDL-Elementen (die Schnittschraffuren verwenden) oder im Dialogfenster Baustoffe einzubeziehen.

Anmerkung: Es gibt dabei geringfügige Einschränkungen. Bildschraffuren können beispielsweise nicht als Schnittschraffuren verwendet werden.

Verwandte Themen

Schraffurkategorien

Ändern Sie die Kategorie des 2D-Schraffurelementes.

Verwenden von Schraffurkategorien zum Steuern der Schraffuranzeige mit den graphischen Überschreibungen

Verwenden Sie die Schraffurkategorie auch zum Optimieren des Exports nach DXF/DWG