Raumflächen Voreinstellungen

Wechseln Sie zum Aufrufen dieses Dialogfensters zu Optionen > Projekt-Präferenzen > Raumpräferenzen. Diese Optionen legen fest, wie Raumflächen in Raumflächenlisten ausgewertet werden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/130-userinterfacedialogboxes/ZonesPrefs.png 

Die hier vorgenommenen Einstellungen entsprechen den Projektpräferenzen: Sie gelten speziell für das Projekt, an dem Sie arbeiten und werden zusammen mit diesem gesichert. Wenn ein anderer Nutzer das Projekt auf seinem Computer öffnet, werden die gleichen Einstellungen verwendet.

Hinweis: Um die Auswirkung der Änderungen in den Raumflächenberechnungs-Einstellungen zu sehen, müssen Sie den Befehl Planung > Räume aktualisieren ausführen.

Siehe Räume aktualisieren.

Wandnischen zu Raumflächen hinzufügen

Diese Optionen legen fest, ab welcher Größe Tür-/Fensternischen beim Berechnen von Raumflächen berücksichtigt werden sollen.

Tür-/Fensternischen, die die hier definierten Werte überschreiten, werden beim Berechnen der Raumfläche von ARCHICAD als Teil von Raumflächen mitberechnet.

Markieren Sie die Tür- und/oder Fenstersymbole, falls Sie Tür- und/oder Fensternischen in Raumflächenberechnungen berücksichtigen wollen.

Wenn tiefer als: Markieren Sie dieses Kästchen, um eine Mindesttiefe für die zu berücksichtigende Nische einzugeben, und geben Sie anschließend diese Mindesttiefe im Textfeld ein.

Wenn größer als: Markieren Sie dieses Kästchen, um eine Mindestfläche für die zu berücksichtigende Nische einzugeben, und geben Sie anschließend diese Mindestfläche im Textfeld ein.

Klicken Sie auf UND oder ODER Im Popup-Menü, um die zu berücksichtigende Nischengröße (Mindesttiefe und/oder Mindestfläche) weiter zu definieren.

Wand- & Stützen-Abzug

Wenn größer als: Geben Sie die Mindestfläche der Wände, Fassaden und/oder Stützen ein, deren Grundflächen beim Berechnen der Größe der Raumflächen, in denen sie enthalten sind, subtrahiert werden sollen. (Alle Elemente, die kleiner sind als dieser Grenzwert, werden in die Raumflächengröße einbezogen.)

Abzug: Geben Sie den Anteil (in Prozent) der Fläche der Wand/Stütze ein, der von der Raumfläche subtrahiert werden soll.

Anmerkung: Diese Optionen betreffen lediglich Elemente, die im jeweiligen Werkzeug-Dialogfenster auf “Von Raumflächen abziehen” oder “Raumstempelvolumen reduzieren” eingestellt sind.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/130-userinterfacedialogboxes/ReduceZoneArea.png 

Abzug unter Dachflächen

Verwenden Sie diese Bedienelemente, wenn Sie Bereiche unter niedrigen Decken als Teil einer Raumfläche ausschließen wollen.

Sie können einen oder zwei Grenzwerte für die Höhe einstellen.

Erstes Kästchen: Wenn Sie dieses Kästchen aktivieren, dann können Sie die erste Höhengrenze definieren, die bei der Berechnung von Raumgrößen berücksichtigt werden soll.

Zweites Kästchen: Wenn Sie dieses Kästchen aktivieren, dann können Sie eine zweite Höhengrenze definieren, die bei der Berechnung von Raumgrößen berücksichtigt werden soll.

Abzug: Verwenden Sie diese Textfelder zum Definieren des Prozentanteils der Fläche unter der Decke, der von der Raumfläche subtrahiert werden soll. Sie können bis zu zwei verschiedene Abzugs-Prozentanteile eingeben, je einen für jeden von Ihnen definierten Höhengrenzwert.

Zur Anzeige, wie viel der Raumfläche auf Grund der Einstellungen für die Reduzierung dieses Bereichs abgezogen wurde, aktualisieren Sie die Raumfläche, wählen Sie sie aus und zeigen Sie die Daten im Paneel ‘Flächenberechnung’ der ‘Einstellungen für die Raum-Auswahl’ an.

Verwandte Themen

Berechnen der Raumfläche und des Raumvolumens

Raum – Flächenberechnung Teilfenster