IFC-Projekt dazuladen

1.Verwenden Sie Ablage > Interoperabilität > Dazuladen.

2.Wählen Sie das IFC-Datei-Format aus.

3.Wählen Sie die dazuzuladende IFC-Datei aus.

4.Wählen Sie einen Übersetzer.

Verwenden Sie die Dropdown-Liste zum Auswählen eines IFC-Übersetzers.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/MergeIFC.png 

5.Wählen Sie Einstellungen im Dialogfenster Dazuladen aus, um eine Zusammenfassung der ausgewählten Übersetzer-Einstellungen anzuzeigen.

 //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/MergeInfoButton.png

Anmerkung: Im Dazuladen-Prozess verwendet ARCHICAD einen IFC-Übersetzer zum Importieren, den Sie im aktuellen Zielprojekt auswählen.

6.Klicken Sie auf Öffnen, um das IFC-Projekt zu ARCHICAD dazuzuladen.

7.Je nach Typ des importierten Modells folgen weitere Schritte.

Siehe nächster Abschnitt.

Zusätzliche Optionen beim IFC-Import

Gebäude- oder Grundstücksauswahl

Wenn die IFC-Datei mehrere IfcBuildings und/oder IfcSites enthält, erscheint ein Dialogfenster zur Gebäude-/Geländeauswahl. Der Importprozess kann immer nur jeweils ein Gebäude importieren.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/BuildingSelection.png 

Sehen Sie sich auf der linken Seite dieses Auswahldialogs die Gelände- und Gebäude-Hierarchie in der Baumstruktur an. Auf der rechten Seite sehen Sie Informationen zu dem ausgewählten Gebäude.

Wenn das Kästchen “Alle Geländegeometrien importieren” (links unten im Dialogfenster) nicht markiert ist, wird das ausgewählte IfcBuilding nur mit der IfcSite-Geometrie importiert, die dem Gebäude zugewiesen ist.

Zum Importieren des gesamten Geländemodells, unabhängig von dem ausgewählten Gebäude, aktivieren Sie die Option “Alle Geländegeometrien importieren”.

Modell filtern beim Import

Filtern Sie mit dem Dialogfenster Modell-Filter nach Bedarf das Element-Set zum Importieren weiter.

Siehe Modell filtern beim Import (Sekundärer Filter).

Speicherort der Bibliothekselemente

Wählen Sie aus, wohin die durch den IFC-Import erstellten Bibliothekselemente gesichert werden sollten:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/LibPartsLocation.png 

Sie werden standardmäßig in der eingebetteten Bibliothek des Projekts platziert.

Anmerkungen:

Bei der Aktualisierung eines Hotlink-Moduls wird die verknüpfte Bibliothek nicht aktualisiert! Wenn sich der Inhalt der verknüpften Bibliothek geändert hat, müssen Sie die Bibliothek manuell aktualisieren.

Vergewissern Sie sich, dass zum Zeitpunkt des Imports auf den Zielordner Schreibberechtigung besteht. Ist dies nicht der Fall, schlägt der Import-Prozess fehl.

In Teamwork steht die Option Bibliothek verknüpfen nicht zur Verfügung; die erzeugten Bibliothekselemente werden in der eingebetteten Bibliothek gesichert.

Tipp: Bei wiederholten IFC Dazuladen-Prozessen mit großen Modellen kann Ihre eingebettete Bibliothek sehr groß werden, wenn zahlreiche Bibliothekselemente erzeugt werden; dies kann zu Problemen mit der Leistung führen. Sichern Sie in diesem Fall die erzeugten Bibliothekselemente stattdessen in einer verknüpften Bibliothek.

Vertikaler Versatz des dazugeladenen IFC-Modells (nur beim Dazuladen IFC-Modell)

Zeigen Sie die Optionen im Dialogfenster Vertikale Position an oder ändern Sie sie, um die vertikale Position des dazugeladenen Modells im ARCHICAD-Zielprojekt festzulegen.

Original: Bei Verwendung des Befehls Ablage > Interoperabilität > Dazuladen zum Importieren eines IFC-Modells erstellt ARCHICAD standardmäßig die ursprüngliche vertikale Position des dazugeladenen Modells im Zielprojekt. ARCHICAD stimmt Geschosse automatisch ab und erstellt einen Versatz, um sicherzustellen, dass das Dazuladen-Modell in der gleichen vertikalen Position steht wie in der IFC-Quelldatei.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/MatchStoriesIFC.png 

Individuell: Alternativ dazu klicken Sie auf Individuell, um die vertikale Position des dazugeladenen Modells manuell festzulegen.

Wählen Sie im Popup-Menü das Geschoss des eingehenden IFC-Projekts, das auf dem aktuellen Geschoss platziert werden soll. In der Liste wird jede Geschosshöhe des IFC-Modells in Klammern angezeigt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/MatchStoriesIFCCustom.png 

Höhenversatz: Zum Anpassen der vertikalen Position des importierten Modells geben Sie einen positiven oder negativen Wert im Höhenversatz unten im Dialogfenster ein. Standardmäßig (und dies wird empfohlen) entspricht der Höhen-Versatzwert der absoluten Differenz zwischen den Höhenwerten des ausgewählten IFC-Modellgeschosses und dem aktuellen ARCHICAD-Geschoss.

Ergebnis

Sehen Sie sich das Ergebnisfeld an, um festzustellen, welche dazugeladenen Geschosse auf welchen Geschossen des Zielprojekts platziert werden.

In beiden Fällen (Original oder Individuelle vertikale Position) werden neue Geschosse nur über oder unter dem Geschossbereich des Zielprojekts erstellt, wenn zusätzliche Geschosse im dazugeladenen Projekt untergebracht werden müssen.

Neue Geschosse (sofern vorhanden) werden mit einem Pluszeichen gekennzeichnet. Diese Geschosse werden im geöffneten Projekt erstellt, wenn Sie auf OK klicken, um das Dialogfenster zu schließen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac22_help/115-ifc/VerticalPositionResult.png