Bereichsdefinition für die projizierte Darstellung von Elementen (Projektion sichtbar)

Das Popup-Fenster Projektion anzeigen bietet eine Einstellmöglichkeit des Bereichs, innerhalb dessen ein mehrgeschossiges Element (Wand, Fassade, Stütze, Unterzug, Dach) angezeigt werden soll. Dieses Bedienelement steht daher nur zur Verfügung, wenn die Grundrissdarstellung des Elements (über das Popup-Fenster Grundrissdarstellung) auf “Projiziert” oder “Projiziert mit Untersicht” eingestellt wurde.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-2-views-virtual-building/ShowProjection.png 

Komplettes Element (Standardeinstellung): Das Element wird auf allen relevanten Geschossen angezeigt.

Vielleicht möchten Sie nicht das ganze Element zeigen.

Für diesen Fall gibt es im Projektion anzeigen-Popup zwei Einstellungsmöglichkeiten:

1.Zum Grundrissbereich: Zeigt das Element auf einer Reihe von Geschossen (dem aktuellen Geschoss, auf einer bestimmten Anzahl von Geschossen darüber und darunter und auf einem optionalen Versatz).

Wenn Sie diese Option wählen, wird dieses Element auf den Geschossen gezeigt, die unter Dokumentation > Grundriss-Schnittebene als Bereich für die Relative Grundrissdarstellung definiert sind (d. h. die Anzahl von Geschossen, auf denen dieses Element in der jeweiligen Richtung gezeigt wird).

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-2-views-virtual-building/RelativeRange.png 

2.Zur absoluten Darstellungsgrenze: Alle Teile des Elements, die oberhalb der absoluten Darstellungsgrenze liegen, werden angezeigt..

Über die Option “Absolute Darstellung” können Sie sicherstellen, dass der Grundriss niemals einen Teil des Modells anzeigt, der in absoluten Zahlen unter der hier definierten Ebene liegt (unabhängig von den Geschosshöhen). Sie können beispielsweise die Höhe des Geländes oder des Wasserspiegels eingeben, sodass alles unterhalb dieser Ebene im Grundriss nicht angezeigt wird. Oder, wenn Sie eine Dachterrasse anzeigen wollen, ohne die darunter liegende Garage anzuzeigen, geben Sie die Terrassenhöhe als absolute Darstellung ein.

Wenn Sie diese Option wählen, wird die Darstellungsgrenze, d. h. die untere Darstellungsbegrenzung des Elements, bei Absolute Darstellung in der Grundriss-Schnittebenen-Einstellung festgelegt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-2-views-virtual-building/ShowDown.png 

In bestimmten Situationen können Konflikte zwischen den Einstellungen der aktuellen Grundriss-Schnittebene und der relativen Grundrissdarstellung auftreten:

Die Schnittebene kann außerhalb des aktuellen Grundrissbereichs liegen (z. B. bei einer extrem geringen Geschosshöhe im Vergleich zur Standard-Schnittebenenhöhe). In diesem Fall wird die Schnittebene automatisch an der oberen Begrenzung des Grundrissbereichs neu angeordnet (oder an der unteren Begrenzung, wenn die Schnittebene unter die untere Begrenzung fallen würde).

Die untere Begrenzung des Grundrissbereichs kann höher als die obere Begrenzung sein. In diesem Fall wird die untere Begrenzung als untere und als obere Begrenzung des Grundrissbereichs betrachtet (sie ist außerdem identisch mit der Schnittebene, wie in (1) weiter oben beschrieben.)