Winkelhalbierungsausrichtung

Mit der Winkelhalbierungs-Konstruktionsmethode können Sie Elemente zeichnen, die den von anderen Elementen oder temporären Referenzvektoren gebildeten Winkel halbieren.

Dieser Befehl steht über die Zeichenhilfen-Symbolleiste zur Verfügung:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/02-interaction/AngleToolbar.png 

Er kann auch über das Kontrollfenster aufgerufen werden.

Anmerkung: Das Kontrollfenster ist standardmäßig nicht sichtbar. Es ist unter Fenster > Paletten verfügbar.

Siehe Kontrollfenster für weitere Details.

Sie können mit dem Zeichnen des neuen Elements beginnen, bevor oder nachdem Sie die Winkelhalbierende-Methode aktivieren und die Referenzvektoren definieren. Vergewissern Sie sich vor dem Verwenden der Winkelhalbierung, dass der Rasterfang deaktiviert ist.

Klicken Sie auf das Symbol für die Winkelhalbierung und definieren Sie anschließend die Referenzvektoren, indem Sie auf zwei vorhandene Kanten oder Linien klicken oder zwei temporäre Linien zeichnen. Während Sie klicken oder die Referenzlinien zeichnen, zeigt das Cursorsymbol an, dass Sie die Winkelhalbierung aktiviert haben.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/02-interaction/ActivateAngle.png 

Die Mausbewegung ist auf die Winkelhalbierende zwischen den beiden Referenzlinien eingeschränkt.