Ausrichten von Elementen zu einer Oberfläche in 3D

Die relative Konstruktionsmethode Zur Oberfläche ausrichten ist nur beim Arbeiten im 3D-Fenster aktiv. Sie ermöglicht beim Arbeiten in 3D-Ansichten das Einpassen von Elementen in nicht-horizontale Ebenen.

Anmerkung: Die 3D-Bearbeitungsebene bietet die gleichen Funktionen in grafischer Form.

Siehe Bearbeitungsebene im 3D-Fenster.

Verwenden Sie die Einschränkungen beim Erstellen neuer Elemente wie folgt:

1.Öffnen Sie das 3D-Fenster.

2.Wählen Sie das Werkzeug für das hinzuzufügende Element aus.

3.Passen Sie ggf. Ihren Benutzerursprung an.

4.Aktivieren Sie die relative Konstruktionsmethode Zur Oberfläche ausrichten im Kontrollfenster.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/02-interaction/AlignMethod.png 

5.Klicken Sie auf die Fläche, an der Sie Ihr neues Element ausrichten wollen.

6.Schließen Sie das Zeichnen des Elements auf die übliche Weise ab.

Verwendung von “Zur Oberfläche ausrichten” mit vorhandenen Elementen

1.Aktivieren Sie das 3D-Fenster.

2.Passen Sie ggf. den Benutzerursprung an.

Weitere Informationen finden Sie unter Nullpunkt.

3.Markieren Sie das Element, das Sie bearbeiten möchten.

4.Wählen Sie den auszuführenden Bearbeitungsbefehl aus, z. B. zum Strecken einer Deckenkante bis zum Schnittpunkt zwischen Dach und Benutzerursprung.

5.Klicken Sie auf einen Referenzpunkt oder eine Referenzkante, um mit dem Bearbeiten zu beginnen.

6.Wählen Sie das Symbol Zur Oberfläche ausrichten aus.

7.Schließen Sie die Bearbeitung des Elements ab.