Strecken von Wänden

Die Länge der geraden Wände können Sie mit dem folgenden Menü-Befehl strecken oder stauchen:

1.Wählen Sie eine Wand aus.

2.Wählen Sie den Menübefehl Bearbeiten > Verändern > Längenänderung aus oder den Befehl Längenänderung in der Pet-Palette.

3.Klicken Sie auf einen Endpunkt der Referenzlinie und verschieben Sie ihn.

4.Klicken Sie erneut, um den neuen Endpunkt als Erweiterung (oder Reduzierung) der vorherigen Länge zu definieren oder definieren Sie eine ganz neue Position. Die Wand wird gestreckt bzw. verkleinert und gegebenenfalls entsprechend dem neuen Endpunkt gedreht. Der andere Endpunkt bleibt dabei in seiner ursprünglichen Position.

Anmerkung: Mit dem Menübefehl Längenänderung oder mit dem Markierungspolygon können mehrere Wände, Linien und Bögen mit überlappenden Endpunkten gleichzeitig gestreckt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Strecken mit dem Markierungsrahmen.

Bei Benutzung der Pet-Palette:

1.Wählen Sie eine Wand aus.

2.Klicken Sie auf einen der Endpunkte der Referenzlinie der Wand. Die Pet-Palette wird angezeigt. Wählen Sie das Längenänderungssymbol.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/02-interaction/SimpleStretchWall.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/02-interaction/StretchHor3D.png 

Klicken Sie, um den neuen Endpunkt festzulegen.

3.Mit einem speziellen Winkel- oder Bogen-Dehnbefehl können Sie eine gekrümmte Wand strecken.

Siehe Längenänderung von Bögen.

Zum Strecken einer Trapezwand verwenden Sie den speziellen Befehl Trapezwand strecken aus der Pet-Palette: dadurch wird die Breite der Wand beim Strecken von einem der Enden her proportional vergrößert/verkleinert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/02-interaction/StretchTrapezoid.png 

Siehe auch Strecken oder Verkürzen von Linien; Längenänderung bei Objekten.