Zusätzliche Datenzuordnung und -Eingabe

In der Energiebewertung gibt es neben den Informationen, die direkt aus dem Gebäudemodell gewonnen werden, zwei weitere, zur Energieberechnung erforderliche Angaben:

Eigenschaften der Raumbegrenzungen (Strukturen und Öffnungen)

Zusätzliche Daten zum Gebäude

Die Eingabe dieser Daten und Definitionen werden in den folgenden Abschnitten beschrieben:

Einstellungen der Zonen-Eigenschaften (Energiebewertung)

Eigenschafts-Einstellungen der Strukturen (Energiebewertung)

Eigenschafts-Einstellungen öffnen (Energiebewertung)

Klimadaten (Energiebewertung)

Umgebungseinstellungen (Energiebewertung)

Nutzungsprofile (Energiebewertung)

Gebäudetechnik (Energiebewertung)

Energiequellen-Faktoren (Energiebewertung)

Energiekosten (Energiebewertung)

Öffnen Sie die Palette Energiemodell-Überprüfunge mittels des Menüpunktes Planung > Energiebewertung. Die drei Registerkarten dieser Palette (Zonen, Strukturen und Öffnungen) listen Daten auf, die aus der automatischen Modellgeometrie-Analyse gewonnen wurden. Zusätzliche Daten über die Informationen hinaus, die aus dem Gebäudemodell abgeleitet wurden, müssen dem Energiemodell in den Listen Zonen, Strukturen und Öffnungen zugewiesen werden.

Die Felder der Modellüberprüfungs-Palette, die zusätzliche Daten enthalten, werden zunächst mit Standardwerten gefüllt. Sie können eine Feinabstimmung des Gebäude-Energiemodells vornehmen, indem Sie diese Daten mit den Schaltflächen in den Listen manuell bearbeiten.

Zum Ändern der Werte einer beliebigen Eigenschaft wählen Sie die entsprechende Eigenschaft in der Liste aus.

In der Listenansicht können Sie mehrere Einträge bearbeiten. Wählen Sie den ersten Eintrag aus, der geändert werden muss. Fügen Sie dieser Auswahl anschließend weitere Einträge hinzu, indem Sie den Cursor bei gedrückter linker Maustaste über die gewünschten Einträge ziehen, oder indem Sie auf weitere Einträge klicken, während Sie die Taste Strg/Cmd oder die Umschalttaste gedrückt halten. Verwenden Sie die Schaltflächen, die bei der ersten aktivierten Zeile angezeigt werden, um Eigenschaften aller ausgewählten Listeneinträge zu ändern.

Wenn Daten der Listeneinträge für die Energiebewertung nicht ausreichen, werden diese Zeilen automatisch blassrot hervorgehoben und ein Warnsymbol (Ausrufezeichen in einem gelben Dreieck) erscheint in dem betreffenden Datenfeld.

Unterthemen