Allgemeine Einstellungen für die Energiebewertung

Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Einstellen Ihrer allgemeinen Präferenzen für die Energiebewertungsfunktion.

Einheiten

Die Energiebewertung verwendet die Berechnungseinheiten, die Sie in ARCHICAD unter Optionen > Projekt-Präferenzen > Berechnungseinheiten und Regeln definiert haben. Somit verwendet die Energiebewertung die gleichen Einheiten wie das ARCHICAD Projekt, das ausgewertet wird.

Zusätzliche Optionen zur Einstellung der Einheiten:

Wählen Sie bei der Definition von Komponenten zu Heizungs- und Lüftungssystemen im Dialogfenster Gebäudetechnik entweder Celsius oder Fahrenheit für die Wassertemperatur aus.

Auf diese Weise ist zum Beispiel die Temperatureinheit unabhängig davon, ob Sie anderweitig metrische oder imperiale Einheiten verwenden. Dies kann hilfreich sein, wenn in Ihrem Land einerseits metrische Bemaßungen und andererseits Temperaturangaben in Fahrenheit gebräuchlich sind.

Klicken Sie in den Fenstern U-Wert/R-Wert Rechner oder U-Wert/R-Wert überschreiben auf das Aufklappmenü, um nach Bedarf zwischen U-Wert und R-Wert zu wechseln.

Allgemeine Modellierungskonventionen

Um mit der Energiebewertung optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie diese Konventionen zur Erstellung des Gebäudeenergie-Modells in ARCHICAD beachten:

Verwenden Sie das Freiflächen-Werkzeug zum Modellieren der Geländeoberfläche des Gebäudestandorts, insbesondere wenn das Gelände uneben ist.

Verwenden Sie nicht mehrere separate, parallele Wände (oder Decken oder Dächer), um mehrschichtige Strukturen zu erstellen. Wenn solche Konstruktionen im Gebäudemodell vorhanden sind, vergewissern Sie sich, dass im Energiemodell nur jeweils eine der parallelen Strukturen sichtbar ist und dass die angrenzenden internen ARCHICAD-Räume diese Struktur berühren.

Verwenden Sie Schraffuren in Ihrem Projekt einheitlich: Die jeweilige Schraffur sollte immer den gleichen Baustoff bzw. das gleiche mehrschichtige Bauteil darstellen.

Weitere Details zu Modellierungsrichtlinien finden Sie unter Energiebewertung: Umwandlung des BIM zum BEM.

Teamwork Einstellungen

Wenn Sie an einem Teamwork Projekt arbeiten, müssen Sie zunächst die Palette Energiemodell-Überprüfung oder die von hier aus geöffneten Dialogfenster reservieren.

Farben der Energiemodell-Überprüfung anpassen

Um die 3D-Standardfarben für Strukturen und Öffnungen, die in der Modell-Überprüfungspalette angezeigt werden, zu definieren oder zu ändern gehen Sie zu Optionen > Arbeitsumgebung > Bildschirm-Optionen, und verwenden Sie das Teilfenster Energiebewertung Modellüberprüfungsfarben:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/06-1-energy-evaluation/Energy_model_Review_color_settings.png 

Eine schnelle Möglichkeit, auf diese Einstellungen zuzugreifen, bietet das Ausklappmenü rechts neben der Schaltfläche Ausgewähltes Element in 3D anzeigen links oben in der Palette Energiemodell-Überprüfung:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/06-1-energy-evaluation/Show_volumes_-_Show_uncovered_areas_-_Customize_Model_Review_colors.png