Automatische Analyse der Modellgeometrie und der Materialeigenschaften in der Energiebewertung

Erzeugung von Raumbegrenzungen

Wählen Sie einfach den Menüpunkt Planung > Energiebewertung, und die Analysefunktion für die Modellgeometrie wandelt das ARCHICAD Gebäude-Modell (Building Information Model, BIM) automatisch in ein Gebäudeenergie-Modell (Building Energy Model, BEM) um.

Bevor die Energiemodell-Überprüfungspalette angezeigt wird, analysiert ARCHICAD die sichtbaren Strukturen und Öffnungen gemäß ihrer Ausrichtung und Lage relativ zu den Raumflächen, die die innenliegenden Räume bilden, und erzeugt anschließend automatisch die Raumbegrenzungen. Diese raumbegrenzenden Bauteile bilden den Inhalt der Struktur- und Öffnungsliste der nach dem Prozess angezeigten Energiemodell-Überprüfungspalette.

Anmerkung: Wenn die Energiebewertung erstmals in einem Projekt ausgewählt wird, fasst ARCHICAD automatisch alle sichtbaren Räume in einer Standardzone zusammen. Daraus ergibt sich ein vereinfachtes Gebäudeenergiemodell mit nur einer einzigen Zone.

Unter Erstellen von Zonen finden Sie weitere Einzelheiten zum Erstellen eines detaillierten Energiemodells mit mehreren Zonen.

Energiemodell-Überprüfung aktualisieren

Verwenden Sie den Befehl Energiemodell-Überprüfung aktualisieren links oben in der Palette Energiemodell-Überprüfung, nachdem Sie die Daten der Zonen neu definiert oder die Geometrie der ARCHICAD Strukturen oder Öffnungen geändert haben. Diese Funktion generiert die Raumbegrenzungen neu und stellt somit sicher, dass das Energiemodell den aktuellen Status des ARCHICAD-Modells widerspiegelt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/06-1-energy-evaluation/Update_Energy_Model_Review.png