Objekte zur Verwendung in ARCHICAD

Die Standardbibliothek von ARCHICAD, die als Teil Ihres Programms mitgeliefert wird, enthält Hunderte von vordefinierten Standardobjekten.

Mit ARCHICADs Bibliothekenmanager können Sie jederzeit weitere Bibliotheken dazuladen oder individuelle Bibliothekselemente als eingebettete Objekte hinzufügen. Sie können auch auf Bibliotheken zugreifen, die sich auf BIM Servern befinden.

Weitere Informationen finden Sie unter Bibliothekenmanager.

Über den Einstellungsdialog der Bibliothekselemente und die Oberflächenmaterialeinstellungen können Sie auf das BIMcomponents-Portal (BIMcomponents.com) zugreifen, während Sie nach Bibliothekselementen oder Texturen suchen. BIMcomponents ist eine durchsuchbare und interaktive Sammlung von Objekten und Oberflächen, die von ARCHICAD Nutzern beigesteuert wurden.

Weitere Informationen finden Sie unter Nach Bibliothekselementen suchen und BIMcomponents.com.

Informationen zum Importieren von Materialoberflächen finden Sie unter Neu aus Katalog (unter Oberflächenmaterial-Einstellungen).

Im Internet finden Sie eine wachsende Zahl von dedizierten Websites für GDL-Objekte. Sehen Sie hierzu vor allem im GDL Center, der GDL-Wissens-Datenbank von GRAPHISOFT, unter gdl.graphisoft.com nach.

Es gibt zahlreiche Drittanbieter-Programme oder Add-Ons, mit deren Hilfe Sie GDL-Objekte erstellen und editieren können. Die durch diese Applikationen erstellten Objekte enthalten sowohl GDL-Texte als auch andere, applikationsabhängige Daten. Kontaktieren Sie bitte Ihren ARCHICAD Händler für weitere Informationen.

DXF-Bibliotheken sind weit verbreitet in der CAD-Welt. Beinahe jeder Ingenieur- und Designbereich wird abgedeckt. Viele Hersteller bieten Symbole und 3D-Modelle ihrer Produkte im DXF-Format an. ARCHICAD kann diese Bibliotheken leicht importieren. ‐‐‐

Sie können auch bestehende Elemente innerhalb von ARCHICAD dazu verwenden, eigene Objekte zu erstellen und zu speichern.

Weitere Informationen finden Sie unter Eigene Bibliothekselemente und Komponenten erstellen.

In manchen Fällen können Sie andere 3D-Applikationen zum Modellieren verwenden und das 3D-Modell importieren.

Weitere Informationen finden Sie in der Add-On-spezifischen-Dokumentation im GRAPHISOFT Dokumentations-Verzeichnis.

Wenn Sie das Programmieren eines GDL-Scripts ausprobieren wollen, beginnen Sie am Besten mit Scripting von individuellen Objekten. Siehe auch GDL Center unter gdl.graphisoft.com.