2D- und 3D-Darstellung von Objekten

Die Objekte in der ARCHICAD-Bibliothek haben verschiedene Parameter für ihre 2D-Darstellung.

Symboldarstellung: 2D-Detaillierungsgrad

Zum manchen Objekten wie z. B. dem unten gezeigten Stuhl gibt es ein Bedienelement 2D-Detaillierungsgrad.

Wenn Sie angeben, dass der Maßstab berücksichtigt werden soll, variiert die Objektanzeige mit der Maßstabseinstellung in Dokumentation > Grundrissmaßstab.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/ObjectScaleSensitive.png 

Wenn Sie Symbolisch auswählen, wird der Parameter Symboltyp verfügbar, in dem Sie unabhängig vom Maßstab ein festes Symbol zum Anzeigen des Objekts in 2D-Ansichten auswählen können.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/ChairSymbolic.png 

Andere Objekte werden unabhängig vom Maßstab mit einem einheitlichen 2D-Detaillierungsgrad dargestellt.

Je nach dem Script des Bibliothekselements und dem Grundrissmaßstab können unterschiedliche Detailstufen in 2D angezeigt werden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/ScaleDetail2.png 

2D- im Vergleich zu 3D-Objekten

Pflanzen, Menschen und Fahrzeuge stehen in 2D und 3D zur Verfügung. Die Personen und Pflanzen im Verzeichnis 2D-Elemente werden im Ansichtsfenster dargestellt und sind zum Platzieren in Schnitt-/Ansicht/IA-Fenstern vorgesehen. Wenn Sie mit diesen einfachen Darstellungen arbeiten, sparen Sie Zeit.

Fahrzeuge sind ebenfalls reine 2D-Elemente. Jedoch gibt es für Fahrzeuge zwei oder mehr Darstellungen, nämlich eine Draufsicht für Grundrisse und eine Seiten-, eine Vorder- und/oder eine Heckansicht für Schnitte/Ansichten. Über einen Schalter in der Parameterliste können Sie die gewünschte Darstellung auswählen.

Die Entsprechungen zu diesen Elementen im Verzeichnis Visualisierung sind vollständige 3D-Darstellungen für das 3D-Fenster und vor allem für fotorealistische Darstellungen. Das Verzeichnis Visualisierung enthält auch einige Bildelemente für Texture Mapping. Sie werden als einfache Schraffuren in schattierten Ansichten in fotorealistischen Darstellungen angezeigt. Wenn Sie eine Kamera platzieren und aktivieren, liegt das Bild immer der Kamera gegenüber, um Verzerrungen zu vermeiden.

Bei komplexen Elementen kann es längere Zeit dauern, 3D-Darstellungen mit allen Einzelheiten aufzubauen. Dies ist z. B. bei naturgetreuen Darstellungen von Bäumen oder anderen Pflanzen der Fall, die aus einer großen Anzahl von Polygonen bestehen. In der standardmäßigen ARCHICAD-Bibliothek sind für einige Objekttypen unterschiedliche Darstellungen für verschiedene Zwecke enthalten.

Modelldarstellung für Bibliothekselemente

Je nachdem, welche Bibliotheken in Ihrem Projekt geladen sind, verwenden Sie Dokumentation > Modelldarstellung > Modelldarstellung erstellen zum Zuweisen globaler Präferenzen für die Anzeige bestimmter Bibliothekselemente und ihrer Parameter.

Siehe Verschiedene Einstellungen für Bibliothekselemente.