Über das Treppen-Werkzeug

Verwenden Sie das Treppen-Werkzeug zum Entwerfen und Dokumentieren typischer oder spezieller Treppen in einem Entwurfsmaßstab bis zu 1:50.

Die Eingabe ist im Grundriss und im 3D-Fenster möglich mit Methoden, die denen zur Eingabe von Polylinien oder Wänden ähneln. Während der Eingabe des Polylinien-Pfades zeigt die sofortige grafische Rückmeldung, wie die resultierende Treppe aussehen wird.

Wie eine Fassade ist die Treppe ein hierarchisches Element. Das Haupt-Treppenelement besteht aus mehreren Komponenten: Trittstufen, Setzstufen und Strukturen.

Treppenkomponenten sind GDL-Elemente, die Baustoffe und/oder eigene Profile verwenden.

Verwenden Sie den Bearbeitungsmodus zum Aufrufen und Anpassen der individuellen Komponenten einer ausgewählten Treppe.

Eine Treppe besteht aus Segmenten (Polylinie) mit Kehren (Knoten) dazwischen.

Anpassbare Regeln und Standards liefern die Einschränkungen und setzen lokale Richtlinien um. Der Nutzer kann die Regeln wählen, die für sein Projekt gelten sollen, und die zulässigen Bereiche festlegen. Wenn der Nutzer die Treppe mit der grafischen Eingabe platziert, stellt der Algorithmus automatisch bestimmte geometrische Werte der Treppe in den vom Nutzer vorgegebenen Bereichen ein.

In manchen Fällen können die Eingabewerte und der Polylinien-Pfad keine angemessene Treppe ergeben. Wenn ein solcher Konflikt oder Fehler auftritt, erscheint der ‘Löser’ als Hilfe bei der Lösung des Fehlers. Der Löser präsentiert verschiedene mögliche Lösungen zum Verändern der Treppe, mit denen die Richtlinien eingehalten werden.

Treppen können mit Geschossen verknüpft werden und somit den Änderungen der Geschosshöhe folgen.

Treppenaufbau

Vier Strukturtypen: Massiv, Holm, Kragarm und/oder Wangen.

Die Struktur für Treppenläufe und Podeste kann individuell definiert werden.

Anpassung aller Strukturen in Größe, Baustoff, Profil, 2D-Erscheinungsbild.

Treppen-Bekleidung

Die Komponenten umfassen Trittstufen und Setzstufen. Trittstufen und Setzstufen für Treppenläufe und Podeste können einzeln definiert werden und jede individuelle Trittstufe und Setzstufe kann im Bearbeitungsmodus angepasst werden.

Optionale Definition individueller Komponenten und Sichern dieser Komponenten als eine der vordefinierten Treppen-Untergruppen.

Treppen 2D-Unterelemente

Bruchsymbol, Lauflinie, Nummerierung, etc.

Symbole sind 2D GDL-Komponenten und vollständig von der 3D-Struktur getrennt.

Verwendung von Modelldarstellungs-Optionen zum Definieren, welche 2D-Sub-Elemente an der Treppe angezeigt werden sollen und wie.