Über Schalen

Einfaches Erstellen einer Schale

Schalen können entweder im Grundriss oder im 3D-Fenster erstellt werden. Verwenden Sie eine der drei Grundformen:

Extrudiert

Rotiert oder

Linienbezogen

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/Shell3Sample.png 

Das Erstellen einer einfachen Schale aus einem dieser drei Typen ist sehr einfach. Anschließend können Sie die Schale weiter entwickeln durch grafische Bearbeitung, freies Drehen, Hinzufügen von Öffnungen oder Beschneiden ihrer Kontur in einer beliebigen Form.

Siehe Grafische Bearbeitung von Schalen.

Schalen-Struktur

Genau wie bei anderen Konstruktionselementen leitet sich die Grundstruktur einer Schale aus dem Baustoff ab, der ihr in den Schalen-Werkzeugeinstellungen zugewiesen wurde.

Eine Schale kann eine mehrschichtige Struktur haben (wie eine Wand, eine Decke oder ein Dach). Wenn die Schale mehrschichtig ist, so ist die Dicke der Schale in Optionen > Elementattribute > Mehrschichtige Bauteile definiert und entspricht der Summe der Stärke der Schichten.

Für eine mehrschichtige Schale ist die “Referenzseite” die erste aufgelistete Schicht des mehrschichtigen Bauteils in den Mehrschicht-Einstellungen.

Anmerkung: Sie können ein ausgewähltes mehrschichtiges Bauteil auch bearbeiten, indem Sie seine Einstellungen im Kontextmenü aufrufen:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/EditSelectedComposite00043.png 

Die Schale wird aus einer Membran (die Referenzseite) plus einem Schalenkörper, der an einer Seite der Membran angebracht ist, gebildet. Der Schalenkörper “wächst nach unten”, wobei die Referenzseite oben liegt.

Die Referenzseite der Schale ist in folgenden Fällen von Bedeutung:

Beim Berechnen der Oberfläche der Schale oder ihrer Schichten.

Beim Überschreiben der gewünschten Oberflächen im Modell-Paneel der Schalen-Einstellungen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/ShellRefSide.png     //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/RefSideShell1.png

Verwenden Sie den Befehl Spiegeln (in den Schalen-Einstellungen oder im Infofenster), wenn Sie den Schalenkörper auf die andere Seite der Schalenmembran verschieben wollen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/RefSideShell2.png 

Schalen-Anzeige im Grundriss

Die Schalen-Anzeige im Grundriss basiert auf ihrer realen 3D-Geometrie. Sie sehen somit die Auswirkungen der Solid Element-Befehle an Schalen im Grundriss.

Schalen können eine Deckschraffur anzeigen, die – genau wie bei Dächern – so eingestellt werden kann, dass sie die Vektorschraffur des Oberflächenmaterials widerspiegelt. Die Vektorschraffur ist durch den Baustoff oder durch die ggf. individuell zugewiesene Oberfläche der Schale definiert. Aktivieren Sie im zweiten Fall das Kontrollkästchen Schraffur der Oberfläche benutzen unter Deckschraffur-Einstellungen in den Schalen-Einstellungen.

Schalen-Verbindungen

Informationen zur Arbeitsweise von Verschneidungen (Anschlüssen) zwischen Konstruktions-Elementen inkl. Schalen finden Sie in folgendem Abschnitt:

Siehe Element-Verschneidungen und Elemente verschmelzen: Dächer, Schalen, Morphs.

Ebenso wie Dächer sind Schalen Trimm-Elemente und beherrschen assoziative Modellverbindungen. Das bedeutet, Sie können mit Schalen andere Elemente trimmen, um präzise Geometrien und komplexe Strukturen zu erzielen.

Siehe Elemente mit Dach oder Schale trimmen.

Schalen-Öffnungen

Durchbrüche und Dachfenster können in Schalen platziert werden.

Siehe Durchbruch in Schale erstellen und Dachfenster.

Schwerkraft auf Schale

Die ARCHICAD-Funktion Schwerkraft funktioniert auch mit Schalen. Beim Platzieren einer neuen Wand, einer Stütze, eines Unterzuges oder eines Objektes ermöglicht die Funktion Schwerkraft das Platzieren dieses Elements direkt auf einer vorhandenen Schale, wobei die punktgenaue Höhenlage übernommen wird.

Siehe auch Schwerkraft.