Segmenteinstellungen (Seite der Geländereinstellungen)

Der Muster-Editor ist die grafische Schnittstelle oben in den Einstellungen eines Segmentes und all seiner Komponenten.

Verwenden Sie den Muster-Editor bei der Zusammenstellung eines für jedes Segment spezifischen Geländermusters. Das Muster kann entsprechend der von Ihnen definierten Verteilungslogik in jedem Segment wiederholt werden.

Der Muster-Editor ist eine symbolische Darstellung des Segment-Musters. Er kann oberen Handlauf, seitliche Handläufe, Gurte, Innenpfosten, Geländerstäbe und Paneele umfassen.

Der weiße Teil der Muster-Editor-Schnittstelle stellt das eigentliche Muster dar, das (je nach den Verteilungseinstellungen nach Bedarf wiederholt) über die gesamte Länge des Segments platziert wird. Dieser weiße Bereich – d. h. die Musterlänge – erstreckt sich bis zum letzten Innenpfosten (ganz rechts) innerhalb des Musters (in der Abbildung unten mit einer gestrichelten Linie gekennzeichnet):

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/PatternEditor.png 

Musterlänge

Siehe auch Musterlänge.

Auswahl im Muster-Editor

Vor der Auswahl einer Komponente im Muster bewegen Sie den Cursor darauf, um Rückmeldungen zu erhalten:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/HoverBaluster.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/HoverHandrail.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/HoverInnerPost.png 

Klicken Sie auf eine Komponente, um diese (und dazugehörige Instanzen) auszuwählen. Beachten Sie, dass der Komponenten-Typ ebenfalls in der Baumstruktur ausgewählt wird, und seine Einstellungen im Dialogfenster verfügbar sind.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SelectBalusterSettings.png 

Komponente im Muster-Editor hinzufügen

So fügen Sie dem Muster-Editor eine Geländer-Komponente hinzu:

1.Wählen Sie die Komponente (z. B. seitliche Handläufe) in der Baumstruktur aus

Anmerkung: Sie müssen eine spezifische Komponente auswählen, nicht die Segmentseite.

2.Klicken Sie auf das Pluszeichen.

3.Ziehen Sie das angezeigte Symbol an die gewünschte Stelle im Muster-Editor.

4.Mit einem Klick platzieren Sie die Komponente.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/AddHandrail.png 

Beispiel: Hinzufügen eines Innenpfostens im Muster-Editor

1.Wählen Sie Innenpfosten in der Baumstruktur aus.

2.Klicken Sie auf das Pluszeichen und ziehen Sie das angezeigte Pfostensymbol an die gewünschte Stelle im Muster-Editor.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/AddInnerPost.png 

Komponente aus dem Muster-Editor löschen

So löschen Sie eine Komponente aus dem Muster-Editor:

Aktivieren Sie die Komponente im Muster und führen Sie dann eine der folgenden Möglichkeiten aus:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/DeleteHandrail.png 

Klicken Sie auf das Minuszeichen

Drücken Sie die Löschtaste

Drücken Sie die Entfernentaste

Musterlänge

Das Muster erstreckt sich bis zum Innenpfosten ganz rechts, innerhalb des Muster-Editor-Bereiches.

Zum Ändern der Musterlänge wählen Sie den Innenpfosten aus und verändern den Wert für Abstand vom vorherigen in den Einstellungen unten.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/ExtendPatternLength.png 

Musterlänge

Weitere Informationen zu Innenpfosten finden Sie unter Innenpfosten (Geländer-Werkzeug).

Muster in Segmentlänge umwandeln

Für ein platziertes Geländer:

Wählen Sie das Geländer aus und verwenden Sie Muster in Segmentlänge umwandeln aus dem Kontextmenü.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/ConvertPattern.png 

Sie können die Musterlänge auch an die Tiefe der Treppen-Trittstufe anpassen (siehe Zugewiesene Treppen, unten).

Zugewiesene Treppen

So stellen Sie die Musterlänge auf eine spezifische Anzahl von Trittstufen ein:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SetPatternWidth3D.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SegmentSettings.png 

Segmenthöhe und vertikaler Versatz

Geben Sie die Segmenthöhe ein.

Die Position der anderen Geländer-Komponenten kann von der Segmenthöhe abhängen:

Die Höhe des oberen Handlaufs entspricht der Segmenthöhe (dies gilt nicht für seitliche Handläufe oder Gurte).

Die Oberkante von Geländer-Pfosten, Innenpfosten, Geländerstäben und Paneelen kann als Versatz von der Segmentoberkante definiert werden.

Fügen Sie dem Segment optional einen vertikalen Versatz (positiv oder negativ) hinzu.

Segment-Assoziativität

Ein Geländer-Segment ist standardmäßig assoziativ, aber Sie können jedes beliebige Segment zu “Statisch” ändern.

Siehe Geländer-Segmente und -Knoten.

Segment neigen und verziehen

Neigen Sie das Segment durch Eingabe eines Neigungswinkels, gemessen rechtwinklig zur Segmentebene.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SlantedRailingSettings.png   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SlantedRailing.png

Geneigtes Geländer-Segment

Optional können Sie das Segment auch verziehen. Stellen Sie den Verzugswinkel ein: entweder relativ zur Vertikalen oder senkrecht zur Geländer-Referenzlinie.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SkewRailing1.png   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SkewRailing3.png

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SkewRailing1_3D.png   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/SkewRailing2_3D.png

Geländer verziehen (zur Vertikalen oder zur rechtwinkligen Ebene)

Sie können das Segment auch grafisch neigen oder verziehen durch Ändern des Winkels des oberen Handlaufs im Bearbeitungsmodus.

Siehe Neigen oder verziehen Sie das Geländer im Bearbeitungsmodus.

Seitlicher Versatz des Geländers

Versetzen Sie ein Segment nach Bedarf seitlich zur Geländer-Referenzlinie. Stellen Sie einen Wert für den Versatz ein.

Informationen zu weiteren Verwendungsmöglichkeiten der Referenzlinie finden Sie unter Referenzlinie des Geländers.

Segment Muster-Einstellungen (Paneel der Segmenteinstellungen)

Definieren Sie mit diesen Bedienelementen, wie das Muster innerhalb des Geländer-Segments verteilt werden soll.

Informationen zum Einstellen des Geländermusters finden Sie unter Der Muster-Editor (Geländer), weiter oben.

Anmerkung: Die Einstellungen der Muster-Verteilung wirken sich auf das Muster in einem Segment aus. Informationen zur Fortsetzung des Musters über mehrere Segmente hinweg (ohne an Knoten zu stoppen) finden Sie unter: Muster-Kontinuität bei den Knoteneinstellungen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/PatternDistribute.png 

Musterverteilung und Position

Wählen Sie eine der drei Musterverteilungs-Optionen:

Feste Musterlänge: Das Muster wird mit einer festen Länge und unverändert über die Länge des Segments verteilt. Am Ende des Segments wird das Muster abgeschnitten.

Mit dieser Option wird das Muster nicht gedehnt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/FixedPatternLength.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/FixedPatternLength3D.png 

Feste Musterlänge (Muster nach Bedarf abschneiden)

Die Musterlänge kann hier nicht geändert werden. Die Musterlänge erstreckt sich bis zum Innenpfosten ganz rechts innerhalb des Muster-Editors.

Siehe auch Musterlänge.

Segment unterteilen: Geben Sie die Anzahl der Segmentunterteilungen ein (z. B. 2). Das Muster wird so gedehnt, dass es exakt in die jeweilige Unterteilung passt.

Mit dieser Option wird das Muster gedehnt, und der Abstand zwischen den Geländerstäben kann sich ändern.

Die Innenpfosten können ihre Position ändern. Zum Fixieren eines Innenpfostens (sodass er sich auch durch die Dehnung des Musters nicht verschiebt), sperren Sie seinen Wert für Abstand vom vorherigen in den Innenpfosten-Einstellungen. (Siehe Innenpfosten (Geländer-Werkzeug).

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/DivideSegmentDivisions.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/DivideSegmentDivisions3D.png 

Segment mit zwei Teilungen (Muster passend dehnen)

Muster gleichmäßig verteilen: Das Muster wird über die Länge des Segments gleichmäßig verteilt. Die Musterlänge wird nach Bedarf angepasst (gedehnt), sodass das Muster am Ende des Segments nicht abgeschnitten wird. Geben Sie eine maximale Musterlänge ein.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/EquallyDistribute.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/03-1-elements-virtual-building/EquallyDistribute3D.png 

Muster über die Länge des Segments gleichmäßig verteilen (Muster passend dehnen)

Anmerkung: Mit dieser Option bleibt der Abstand zwischen den Geländerstäben unverändert, auch wenn das Muster gedehnt wird. Der Geländerstab-Abstand wird in den Geländerstab-Einstellungen festgelegt (siehe Geländerstab-Einstellungen Paneel).

Verwandtes Thema

Muster-Kontinuität