Abbildungen

Abbildungen sind Bilddateien, die in die ARCHICAD-Projektdatei importiert und eingebettet wurden. Sie können Bilddateien in jedes 2D-Fenster einfügen (Grundriss, Schnitt-/Ansicht/IA- und 3D-Dokument-Fenster, Detail/Arbeitsblattfenster, Layout). Abbildungen werden mit Hilfe eines speziellen Bildwerkzeugs eingefügt und bearbeitet.

Weitere Informationen finden Sie unter Bild-Einstellungen.

Eine platzierte Abbildung kann als Hintergrund für das ARCHICAD-Modell genutzt werden – verwenden Sie hierfür die Funktion Ansicht ausrichten.

Siehe Ansicht ausrichten.

Sie können auch den beschnittenen Inhalt eines ARCHICAD-Fensters als Abbildung im Grundriss platzieren.

Anmerkung: Zeichnungen haben anders als Abbildungen ID-Nummern und (optional) Titel. Ihre Rahmen können beschnitten werden. Im Unterschied zu Zeichnungen sind Abbildungen verknüpfte Dateien, die aktualisiert werden können.

Weitere Informationen finden Sie unter Zeichnungen in Modell-Darstellungen.

Abbildungen können entweder mit oder ohne Ecken dargestellt oder lediglich als einfache Platzhalter angezeigt werden. Diese Einstellung ist global, d. h. sie wirkt sich auf alle eingefügten Abbildungen aus. Die Sichtbarkeit der Abbildungsecken kann mit dem Schalter “Bild-Ecken” unter Ansicht > Bildschirmdarstellungs-Optionen gesteuert werden.

Hinweis: Unabhängig von der Importmethode können die hier beschriebenen Bildelemente, die in das Projekt eingebettet werden, die Datei sehr groß werden lassen. Verwenden Sie Größen und Auflösungen sparsam, um das Projekt nicht zu überladen.

Platzieren von Abbildungen

Wenn Sie die gewünschten Einstellungen in den Bildwerkzeug-Einstellungen festgelegt haben, klicken Sie mit dem Cursor, um das Bild zu platzieren. Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, beispielsweise weil das Bild zu klein oder zu groß ist, öffnen Sie das Dialogfenster Bildeinstellungen erneut und passen Sie die Einstellungen für Größe, Auflösung oder andere Parameter an, bevor Sie die Abbildung wieder platzieren.

Sie können das platzierte Bild auch strecken. Wenn Sie dabei die Umschalttaste gedrückt halten, bleiben die Proportionen des Bildes erhalten. Wenn gewünscht, können Sie die X- und Y-Maße der Abbildung unabhängig voneinander strecken.

Bevor Sie die Abbildung platzieren, folgt ein angedeuteter Umriss des Bildes dem Cursor und zeigt die Bildgröße an. Der Ankerpunkt dieses Umrisses erkennt Eckpunkte und Kanten von Elementen. Um diese Option zu aktivieren, öffnen Sie Optionen > Arbeitsumgebung > Bildschirm-Optionen > Transparenten Umriss von Objekten, Stützen, Abbildungen und Zeichnungen anzeigen.

Sie können Abbildungen auch direkt in ARCHICAD platzieren, ohne das Bildwerkzeug zu verwenden. Dabei fügen Sie Bitmaps aus einem anderen ARCHICAD-Fenster (z. B. eine fotorealistische Darstellung einer Modellansicht) oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm über die Zwischenablage ein. Das eingefügte Element wird von ARCHICAD als Abbildung behandelt.

Hinweis: Abbildungen, die auf diese Weise importiert werden, werden immer Pixel für Pixel im aktuellen Zoomfaktor eingefügt.