Definieren der Verfügbarkeit in Schraffur-Popups

Damit Sie es nicht mit so vielen Schraffuren gleichzeitig zu tun haben, enthalten die Schraffurwahl-Popups in den verschiedenen Dialogfenstern der ARCHICAD-Oberfläche nicht das komplette Set aller Projektschraffuren, sondern nur diejenigen, die zu einer in diesem Kontext sinnvollen Kategorie gehören.

Öffnen Sie das Dialogfenster Optionen > Elementattribute > Schraffur-/Mustertypen und schauen Sie das Paneel Schraffur-Verfügbarkeit und Nur-Bildschirm-Muster an.

Für jeden Schraffurtyp sind ein oder mehrere der drei “Verfügbar für” Schraffurkategorien markiert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/FillCategory.png 

Auf diese Weise erscheint nicht jeder Schraffurtyp in jedem Schraffur-Popup.

Beispiel:

Eine Schraffur muss auf “Deckschraffur” eingestellt werden, wenn sie beispielsweise als Deckschraffur in den Einstellungen von Dächern und Decken verfügbar sein soll.

Nur Schraffuren, die als “Schnittschraffuren” definiert wurden, stehen zur Verwendung in Baustoffen zur Verfügung.

Im Dialogfenster Schraffur-/Mustertypen können Sie die Verfügbarkeit in den Schraffurkategorien für jeden beliebigen Schraffurtyp frei bestimmen.

Anmerkung: Es gibt dabei geringfügige Einschränkungen. Bildschraffuren können beispielsweise nicht als Schnittschraffuren verwendet werden.

Siehe Schraffurkategorien für weitere Details.