Element ID Manager

Verwenden Sie dieses Dialogfenster unter Dokumentation > Listen & Berechnungen, um die ID-Nummern der Projektelemente auf der Grundlage ihrer Eigenschaften (Attribute) zu definieren. Zudem können Sie ihn dazu verwenden, automatisch erzeugte ID-Nummern zu ändern. Die Einstellungen können zur späteren Wiederverwendung gespeichert werden.

Die Konfigurationen, die Sie mit dem Element ID Manager erzeugen und speichern, dienen dazu, das Lesen der Mengenprotokolle von Projektelementen zu erleichtern.

Hinweis: Dieser Befehl ist nur verfügbar, wenn der Grundriss aktiv ist.

Oben im Dialogfeld sind die verschiedenen Einstellungen, die Sie für die einzelnen Elementtypen gespeichert haben, in einem Popup-Menü aufgeführt. Sie können für jeden Elementtyp mehrere Einstellungen definieren oder einfach die aktuelle Elementwahl bearbeiten. Anhand des Popup-Menüs Set bearbeiten können Sie Einstellungen speichern, umbenennen und löschen.

Hinweis: Wenn Sie eine gespeicherte Einstellung ändern möchten, wählen Sie diese aus, bearbeiten sie und speichern sie anschließend erneut unter demselben Namen.

Das Dialogfeld umfasst zwei Registerkarten: Elemente sortieren dient der Definition von Attributsoptionen und ID-Format der Erstellung benutzerdefinierter ID-Sets.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/ElementIDManager.png 

Wenn die Registerkarte Elemente sortieren aktiv ist, können Sie anhand des Popup-Menüs unterhalb der Registerkarten einen Elementtyp (Werkzeugtyp) wählen. Die Zahlen in der oberen rechten Ecke des Dialogfeldes geben an, wie viele der Projektelemente zum aktiven Elementtyp gehören.

Wenn auf dem Grundriss Elemente ausgewählt wurden, wird die Funktion Element ID Manager nur auf die ausgewählten Elemente angewandt. In diesem Fall werden zwei Zahlen angezeigt: die Anzahl der ausgewählten Elemente sowie der Elemente des aktiven, konfigurierbaren Typs.

Anmerkung: Wenn Sie Elemente für die Zuweisung von IDs auswählen, werden die ID-Nummern in der Reihenfolge zugewiesen, in der die Elemente ausgewählt wurden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/SelConfig.png 

Wenn im Grundriss kein Element markiert ist, wird der Befehl auf alle platzierten und sichtbaren (nicht auf ausgeblendeten Ebenen) angewendet.

Die Liste auf der linken Seite enthält die Kriterien, die für den betreffenden Elementtyp ausgewählt werden können. Die Liste ist dieselbe, die für den Bearbeiten > Suchen & Aktivieren- Befehl verwendet wird.

Wählen Sie die gewünschten Kriterien aus der Liste aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Addieren. Dadurch werden die ausgewählten Kriterien in die Liste auf der rechten Seite aufgenommen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/EIDRoof.png 

Elemente mit denselben Gruppierungskriterien erhalten dieselbe ID. Wenn Sie alle Kriterien ausgewählt haben, klicken Sie, um die Registerkarte ID Format aufzurufen, auf der Sie benutzerdefinierte ID-Formate anlegen können.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/IDFormat.png 

Die Funktion Element ID Manager ermöglicht es Ihnen, die ID in vier Segmente zu unterteilen.

In jeden der Teile können Sie in das Feld ID Components einfachen Text, einen Zähler oder eine Geschossnummer eingeben. Zudem können Sie sich dafür entscheiden, eines oder mehrere der vier Segmente nicht zu verwenden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/EIDMtypeoptions.png 

Wenn Sie den Texttyp wählen, können Sie benutzerdefinierten Text bis zur definierten Anzahl von Zeichen eingeben.

Wenn Sie den Zählertyp wählen, können Sie entweder Ziffern oder Buchstaben wie beispielsweise “aa” eingeben, die schrittweise in der ID inkrementiert werden.

Wenn Sie den Geschossnummerntyp wählen, können Sie keinen benutzerdefinierten Text eingeben; stattdessen wird die Geschossnummer verwendet.

Hinweis: Die Geschossnummer ist als Typ nur dann verfügbar, wenn Sie “Geschoss” als Gruppierungskriterium ausgewählt haben.

Wenn Sie die Konfiguration der Einstellungen und der ID-Formate abgeschlossen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche IDs ändern unten rechts im Dialogfeld. Das Dialogfeld mit der Element ID Liste erscheint.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/ElementIDListDlg.png 

Sie können die Änderung durch Anklicken der Schaltfläche OK übernehmen oder auf Abbrechen klicken, um zum Dialogfeld Konfiguration zurückzukehren und weitere Änderungen vorzunehmen.

Sie können Ihre Einstellungen anhand des Popup-Menüs Set bearbeiten > Aktuelle sichern oben im Dialogfeld speichern.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/IDSave1.png     //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/04-documentation/IDSave.png

Der Name des gespeicherten Satzes erscheint dann im Feld Einstellungen und kann jederzeit über das Popup-Menü aufgerufen werden. Diese Einstellungen werden von ARCHICAD in einer eigenen Datei gespeichert und können in zukünftigen Projekten wiederverwendet werden, selbst nach der Auswahl des Befehls Neu und wiederherstellen.