Fassade: Profile (Rand-Profil, Pfosten, Riegel)

Jede Profil-Klasse (Rand-Profil, Pfosten, Riegel) hat eigene Einstellungen.

In den Fassaden-Systemeinstellungen legt die Profilseite die Standardeinstellungen auf Systemebene für jede Profilklasse fest. Klicken Sie auf Alle Profil-Klassen an aktuelle Einstellungen anpassen (Symbol oben links), um die Einstellungen der aktuellen Profilseite auf die beiden anderen Profilklassen anzuwenden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/appendix-tools/MatchAllFrame.png 

Die Profil-Werkzeug-Einstellungen (im Bearbeitungsmodus) enthalten annähernd identische Bedienelemente. Verwenden Sie das Popup Klasse zum Anwenden der Profileinstellungen auf Systemebene auf die ausgewählte Fassade oder zum Anpassen der Parameter von Rand-Profil, Pfosten oder Riegel in dieser Fassade. Wenn Sie Parameter in den Profil-Werkzeugeinstellungen anpassen, zeigt das Popup Klasse die Angabe “Individuell” an.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/appendix-tools/FrameToolSettings.png 

Fassaden-Einstellungen: Profile: Teilfenster Profiltyp und Geometrie

Wählen Sie einen Profiltyp aus der Popup-Liste.

Entscheiden Sie sich je nach der erforderlichen Detailgenauigkeit für ein parametrisches GDL-Profil nach Industriestandard oder für einen vereinfachten integrierten Profil-Prototyp mit rechtwinkligem Querschnitt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/appendix-tools/CWSystemFrame.png 

Unsichtbares Profil: Dieses Profil existiert als ein Objekt, ist jedoch nicht sichtbar.

Verwenden Sie dieses Profil, wenn zwei benachbarte Paneele unterschiedlich, aber ohne ein Profil dazwischen angezeigt werden sollen.

Unsichtbare Profile sind ebenfalls geeignet, wenn Sie das Modell nicht mit Profildetails überfrachten wollen, oder wenn andere Strukturen (z. B. Halterungen) als tragende Teile verwendet werden. Eine durchgehende Paneel-Oberfläche lässt sich erzielen, wenn Profile von den Rasterlinien gelöscht werden.

Allgemeines Profil: Das ist der häufigste Profiltyp. Ein integrierter rechteckiger Profiltyp mit einem rechteckigen Querschnitt. Von der Außenseite der Fassade ist eine Art Kappe zu sehen.

Flächenbündiges Profil: Ein integriertes rechteckiges Profil, das als innere Stütze für Fassadenflächen mit stumpfem Stoß verwendet wird. Die Paneele werden an der Außenseite dieses Profils so miteinander verbunden, dass das Profil an dieser Seite nicht sichtbar ist – es sei denn, die Paneele sind transparent oder es ist ein Abstand zwischen ihnen definiert.

Modular-Rahmen: Dies ist ein Rahmen, dem Sie ein zusätzliches Modul hinzufügen können: also ein individuell erstellter Rahmen oder ein Cap-Profilobjekt, das Sie zeichnen und als spezielle Komponente sichern.

Siehe Beispiel: Eigenes Rahmen- oder Abdeck-Profil für Fassaden erstellen.

Die geometrischen Parameter unten variieren je nach dem ausgewählten Profiltyp.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/appendix-tools/GenericFrame.png     //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/appendix-tools/ButtGlazedFrame.png

a: Breite des Profils

b: Tiefe des Profils

h: Abstand zwischen der inneren Fläche des Profils und der Basisebene. (Paneele werden mit ihrer Achse in der Basisebene platziert.)

d: Tiefe der Nut, die das Paneel aufnimmt.

w: Breite der Nut, die das Paneel aufnimmt.

Informationen zur Profil-Verschneidungspriorität siehe Fassaden-Profilverschneidungen.

Fassaden-Einstellungen: Profile: Teilfenster Individuelle Einstellungen

Dieses Teilfenster wird verwendet, wenn das Profil ein GDL Objekt ist, das ein individuelles Schnittstellen-Script verwendet.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_help/appendix-tools/CWGDLSettings.png 

Fassaden-Einstellungen: Profile: Teilfenster Modell

Über dieses Teilfenster wird die 3D-Darstellung der Fassade eingestellt.

Wenn der Profil-Typ ein GDL Objekt ist, wird die dem GDL-Objekt zugewiesene Oberfläche verwendet.

Ist der Profil-Typ ein integriertes Standardprofil, oder verwendet es kein Benutzeroberflächen-Script, so wird die Oberfläche aus dem Baustoff abgeleitet.

Oberfläche überschreiben: Verwenden Sie dieses Popup, wenn Sie die dieser Profil-Klasse zugewiesene Oberfläche überschreiben wollen.

Zum Überschreiben von Oberflächen müssen Sie zunächst die Markierung des Felds Oberfläche des Profil-Baustoffs verwenden aufheben.

Fassaden-Einstellungen: Profile: Teilfenster Klassifizierung und Eigenschaften

Siehe Teilfenster Klassifizierung und Eigenschaften.