BIMcloud installieren und konfigurieren

Die Installationsoptionen variieren je nachdem, ob Ihr Computer bereits BIMcloud-Komponenten enthält:

Neue BIMcloud 21 Installation

Verwenden Sie diese Option, um eine neue BIMcloud einzurichten. Damit wird ein BIMcloud Manager und optional ein BIMcloud Server auf dem Computer eingerichtet. Mit dieser BIMcloud können Sie mit den ARCHICAD-Versionen 19, 20 und 21 arbeiten.

Upgraden auf BIMcloud 21

BIMcloud 21 kann die folgenden installierten Komponenten auf die neueste Version aktualisieren:

BIMcloud Manager Version 18, 19 und 20

BIMcloud Server Version 19 oder 20. (Falls Sie sowohl Version 19 als auch 20 auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie nur Version 20 aktualisieren.)

BIMcloud Server-Version 18 kann nicht aktualisiert werden, aber Sie können Sie weiter verwenden, wenn Ihre Projekte dies erfordern.

Der Upgrade-Prozess hält alle vorhandenen Daten und Konfigurationen (Nutzer, Rollen, Projekte, Berechtigungen) auf dem Server intakt.

Projekte von BIMcloud Server 18 können nicht nach BIMcloud Server 21 verschoben werden.

Ausführliche Informationen zu Aktualisierungen und empfohlenen Arbeitsabläufen finden Sie unter: http://helpcenter.graphisoft.com/technotes/bimcloud-and-bim-server/multi-version-server-technology/

Erweiterung einer vorhandenen BIMcloud

Verwenden Sie diese Option, wenn Sie bereits eine BIMcloud in Ihrem Büro haben und ihre Ressourcen durch einen zusätzlichen BIMcloud Server oder BIMcloud Delta Cache erweitern wollen. Das Installationsprogramm führt Sie durch die Installation.

Upgrade eines BIM Servers

Verwenden Sie diese Option, wenn Sie bereits einen BIM Server haben und ein Upgrade auf BIMcloud durchführen wollen.

Wenn Sie bereits eine BIMcloud haben und eine Einbindung eines vorhandenen BIM Server erstellen wollen: siehe Nur BIM Server Manager deinstallieren.

BIMcloud Komponente rekonfigurieren

Zum Umkonfigurieren einer BIMcloud-Komponente suchen Sie das Symbol des BIMcloud Server-Trays. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, suchen Sie die gewünschte Komponente und klicken Sie in den verfügbaren Befehlen auf Konfigurieren.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/bimcloud_server/bimcloudbimcloud-installguide/TrayIcon.png   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/bimcloud_server/bimcloudbimcloud-installguide/ReconfigureBIMcloud.png

BIMcloud Manager konfigurieren

Seite 1: BIMcloud Manager Konfiguration

Servername: Standardmäßig verwendet BIMcloud den Namen Ihres Computers. BIMcloud wird in allen entsprechenden Server-Dialogen über diesen Namen identifiziert.

Master Administrator-Passwort: Erstellen Sie ein sicheres Passwort für den Master Administrator-Nutzer (masteradmin). Dieser Master Administrator kann sich immer mit umfassendem Zugriff auf alle Hosting-Daten anmelden. Falls Sie das Passwort vergessen, müssen Sie Ihre BIMcloud neu konfigurieren und ein neues Passwort eingeben.

Port: Wählen Sie einen freien Port aus oder verwenden Sie den Befehl “Freien Port auswählen”, um automatisch einen Port zu suchen.

Daten-Ordner: Dies ist der Daten-Speicherordner des BIMcloud Managers.

Anmerkung: Die Projekte werden in einem anderen Ordner gespeichert, wie im BIMcloud Serverkonfigurations-Assistenten definiert.

Server-Backup erstellen: Markieren Sie dieses Kästchen, wenn Sie vorhaben, Backups der BIMcloud Manager-Daten zu erstellen. Nach dem Markieren des Kästchens müssen Sie den Pfad zu Ihrem Backup-Ordner eingeben (oder dorthin blättern).

Anmerkung: Zum Einrichten eines Backup-Zeitplans verwenden Sie den BIMcloud/BIM Server Manager (Server-Seite, Backup-Paneel).

Siehe BIMcloud Server/BIMcloud Manager Backup.

Klicken Sie auf Weiter, um mit der nächsten Konfigurationsseite fortzufahren.

Seite 2: Öffentlicher Schlüssel

Sie finden den Öffentlichen Schlüssel des BIMcloud Managers hier. Der Installationsprozess erzeugt automatisch einen neuen Schlüssel (Sie brauchen den Schlüssel nicht selbst zu erzeugen). Klicken Sie auf die Schaltfläche BIMcloud Manager starten, um Ihren Server zu starten. Nach einem erfolgreichen Start wird der Konfigurations-Assistent in einem Browser fortgesetzt. (Wenn Ihr Browser nicht automatisch geöffnet wird, verwenden Sie die folgende URL: http://localhost:PORT, wobei PORT der von Ihnen auf der ersten Seite eingegebene Port ist.)

Seite 3: Fahren Sie mit der Konfiguration in einem Browser fort.

Seite 4: Loggen Sie sich im BIMcloud Manager ein

Geben Sie das Master Administrator Passwort für die Anmeldung beim BIMcloud Manager ein.

Seite 5: Erstellen Sie den ersten Nutzer

Geben Sie die Daten für den ersten Nutzer ein. Dieser Nutzer ist der erste Server-Administrator auf dem BIMcloud Manager. Füllen Sie alle Felder aus:

Login-Name

Passwort, Passwort bestätigen

Voller Name

E-Mail-Adresse

Seite 6: Einrichten der primären Adresse

Die primäre Adresse von BIMcloud kennzeichnet Ihren Server eindeutig, auch wenn ARCHICAD zur Verbindung zusätzlich eine andere Adresse verwendet.

Weitere Details finden Sie unter Verbindungseinstellungen.

Falls Sie die Adresse des Servers bereits eingerichtet haben, können Sie sie direkt in das Adressfeld eingeben. Wenn Sie eine der derzeitigen Adressen des Servers verwenden wollen, klicken Sie auf Derzeitige Adressen anzeigen und wählen Sie die gewünschte Adresse aus.

Denken Sie daran, dass sich diese Adresse bei Verwendung dynamischer IP-Adressen in Ihrem Büro von Tag zu Tag ändern kann. Es wird empfohlen, eine feste IP-Adresse, einen Computernamen oder einen vollständig qualifizierten Domänennamen als primäre Adresse zu verwenden.

Sie können diese Adresse später im BIMcloud Einstellungs-Paneel ändern.

Seite 7: Mail-Server anlegen

Definieren Sie mithilfe dieser Felder den Mail‐Server, der per E‐Mail Informationen von der
BIMcloud an die Nutzer schickt. Die Definition des Mail-Servers kann später mit dem browser-basierten BIMcloud Manager geändert werden.

Anmerkung: Die Verwendung eines Mail-Servers ist optional. Wenn Sie hier keinen Mail-Server definieren, können Sie vom BIMcloud aus keine E-Mails (wie z. B. Passwort-Erinnerungen) an die Benutzer schicken.

Klicken Sie auf Weiter, um die Konfiguration zu beenden.

Seite 8: Installation abschließen

Es wird empfohlen, sich an dieser Stelle als Master Administrator ab- und als der neu erstellte Benutzer wieder anzumelden. Das Master Administrator Konto sollte nicht für die alltäglichen Aufgaben verwendet werden. Wenn auf dem Computer bereits ein BIMcloud Server installiert ist, koppelt der Installationsprozess automatisch den neuen BIMcloud Manager mit dem vorhandenen BIMcloud Server.

BIMcloud Server  konfigurieren

Seite 1: BIMcloud Konfiguration

Port: Wählen Sie einen freien Port aus oder verwenden Sie den Befehl “Einen verfügbaren Port finden”, um automatisch einen Port zu suchen.

Projektdaten-Ordner: Geben Sie die Position des Standard-Projektdaten-Ordners ein oder navigieren Sie zu diesem Ordner. Dort werden die Teamwork-Projekte für diesen BIMcloud Server abgelegt.

Bibliothekendaten-Ordner: Geben Sie die Position des Standard-Bibliothekendaten-Ordners ein oder navigieren Sie zu diesem Ordner. Dort werden die Teamwork-Bibliotheken für diesen BIMcloud Server abgelegt.

Cache Verzeichnis: Geben Sie die Position des Standard-Cache Verzeichnisses ein. Temporäre Teamwork-Daten werden hier gespeichert und zum Beschleunigen der Teamwork-Prozesse verwendet.

Server-Backup erstellen: Markieren Sie dieses Kästchen, wenn Sie vorhaben, Backups der BIMcloud Server-Daten zu erstellen. Nach dem Markieren des Kästchens müssen Sie den Pfad zu Ihrem Backup-Ordner eingeben (oder dorthin blättern).

Anmerkung: Zum Einrichten eines Backup-Zeitplans verwenden Sie den BIMcloud/BIM Server Manager (Server-Seite, Backup-Paneel). Siehe BIMcloud Server/BIMcloud Manager Backup.

Klicken Sie auf Weiter, um mit der nächsten Konfigurationsseite fortzufahren.

Seite 2: Öffentlicher Schlüssel

Der BIMcloud Server benötigt für die Ausführung einen BIMcloud Manager. Wenn auf dem Computer bereits ein BIMcloud Manager installiert ist, läuft der Kopplungsprozess automatisch ab, und Sie brauchen ihn nicht manuell auszuführen. Der Bildschirm zeigt (im Feld automatisch eingetragen) den Öffentlichen Schlüssel des BIMcloud Managers an. Klicken Sie auf BIMcloud Server starten, um den Installationsvorgang abzuschließen.

Wenn auf dem Computer noch kein BIMcloud Manager installiert ist, müssen Sie den BIMcloud Manager und den BIMcloud Server manuell koppeln.

Siehe BIMcloud Server koppeln.

BIMcloud Delta Cache konfigurieren

Der Konfigurationsvorgang der BIMcloud Delta Cache wird ausgeführt, wenn Sie eine neue BIMcloud Delta Cache auf einem Rechner installieren. Verwenden Sie diesen Vorgang, um die grundlegenden Eigenschaften zu definieren, wie die BIMcloud Delta Cache funktionieren soll. Später können Sie die BIMcloud Delta Cache-Einstellungen mit dem Aufruf “Delta Cache neu konfigurieren” ändern.

Geben Sie auf dieser Seite die folgenden Parameter ein:

Port: Wählen Sie einen freien Port aus oder verwenden Sie den Befehl “Freien Port auswählen”, um automatisch einen Port zu suchen.

Cache Verzeichnis: Die BIMcloud Delta Cache speichert die temporären Cache-Daten in diesem Ordner. Geben Sie den Pfad ein oder klicken Sie auf Durchsuchen.

Maximale Cachegröße: Geben Sie die maximale Größe für die Cache-Daten ein. Je mehr Speicherplatz Sie zuordnen, desto effizienter kann der BIMcloud Delta Cache arbeiten.

Klicken Sie auf BIMcloud Delta Cache starten, um den Vorgang abzuschließen.

Geben Sie die BIMcloud Delta Cache-Adresse in ARCHICAD ein, um den BIMcloud Delta Cache zu starten.