Aus ARCHICAD 21 nach Artlantis Render 6.5 und Artlantis Studio 6.5 exportieren

Vorwort

Mit Hilfe dieses Add-Ons können Sie das ARCHICAD 21 Modell nach Artlantis Render und Studio 6.5 exportieren. Obwohl dieses Add-On standardmäßig mit ARCHICAD installiert wird, bleibt das Add-On Eigentum von Abvent R&D, die für die Entwicklung und Instandhaltung verantwortlich ist.

Im Falle von Problemen kontaktieren Sie bitte den Technischen Support: http://www.artlantis.com.

Konfiguration

Mindestanforderungen: Artlantis Render 6.5 oder Artlantis Studio 6.5 installiert.

Das Add-On erstellt Dateien in .atla Dateiformat. Beachten Sie, dass die Dateiversion 6.5 mit allen früheren Artlantis Versionen inkompatibel ist.

Verwendung des Export-Dialogfensters

Stellen Sie die perspektivische 3D-Ansicht in ARCHICAD dar und wählen Sie im Menü Ablage > Sichern als… In der Liste “Format”, wählen Sie die Option Artlantis Render-Studio 6.5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Sichern, und das Export-Dialogfenster erscheint.

Über das Export-Dialogfenster können Sie:

Eine neue .atla-Datei erstellen.

Eine neue atla-Datei mit Hilfe einer Referenzdatei erstellen.

Aus ARCHICAD 21 nach Artlantis Render 6.5 und Artlantis Studio 6.5 exportieren.

Eine neue Datei erstellen

Perspektivische Kameras, Lichtquellen, Sonne: Überprüfen Sie die zu exportierenden Elemente.

Perspektive Kameras: Alle in ARCHICAD erstellten Kameras werden in der Perspektiven-Inspectorliste von Artlantis erscheinen.

Lichtquellen*: Alle im ARCHICAD-Projekt eingefügten Lichtquellen werden in der Inspectorliste Lichtquellen von Artlantis erscheinen.

Sonne*: Das Heliodon (geografische Position, Datum und Uhrzeit) wird in der Heliodon-Inspectorliste von Artlantis erscheinen.

Ursprüngliche Ebene: Wenn diese ausgewählt ist, dann werden alle ARCHICAD-Ebenen auf eine einzelne Ebene nach Artlantis exportiert. Ist diese Option ausgeschaltet, dann werden alle ARCHICAD-Ebenen in der Ebenenliste vom Artlantis Objekte-Inspektor zurückerhalten.

*Anmerkung: Wenn die Optionen für Lichtquellen oder Sonne im Export-Dialogfenster deaktiviert sind, öffnen Sie das Dialogfenster Photorealistik-Einstellungen in ARCHICAD (Dokumentation > Rendering, Animation), aktivieren Sie die Interne Rendering Engine und schalten Sie die notwendige Lichtquelle AN.

TexturoptionenWand, Dach, Decke, Anderes*: ARCHICAD-Materialien zugewiesene Texturen werden exportiert.

*Anmerkung: Die Option Anderes beinhaltet alle ARCHICAD-Werkzeuge wie z.B. Stütze, Unterzug, Treppe, Tür, Fenster, sowie Freifläche und Objekt.

Eine neue atla-Datei mit Hilfe einer Referenzdatei erstellen

Alle im Abschnitt Eine neue Datei erstellen beschriebenen Steuerungen sind auch hier gültig!

Wählen Sie die Option Referenzdatei verwenden aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Datei auswählen. Wählen Sie dann die Referenzdatei .atla aus.

Verfügbare Optionen

ARCHICAD-Materialien mit Artlantis Referenzdatei-Materialien unter Verwendung derselben ID-Nummer ersetzen

Perspektivische Ansichten, Lichtquellen, Heliodone, Objekte aus der Artlantis-Referenzdatei hinzufügen

Anmerkung: Wenn die Optionen ARCHICAD-Materialien mit Artlantis Referenzdatei-Materialien unter Verwendung derselben ID-Nummer ersetzen und Perspektivische Ansichten, Lichtquellen, Heliodone, Objekte aus der Artlantis-Referenzdatei hinzufügen ausgewählt sind, werden nur die neu erstellten ARCHICAD-Elemente (neue Geometrie, neuer Ausschnitt, neue Lichtquellen, neues Heliodon) aus ARCHICAD exportiert, die nicht Bestandteil der Referenzdatei sind. Alle Elemente der Ausgabe werden aus der Referenzdatei entnommen.

Bemerkungen

Standardmäßig werden in Artlantis exportierte gekrümmte ARCHICAD-Elemente niemals geglättet. Um die Kurven in Artlantis zu glätten, gehen Sie auf die Registerseite Shader-Inspector im Bereich Erweiterte Parameter, wählen Sie das benötigte Material aus, und verwenden Sie den Regler “Glätte” aus.

Weitere Informationen

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: http://www.artlantis.com.

Abvent, Februar 2017