Wintergärten

Auch das Wintergartenwerkzeug von ArchiGlazing erzeugt keine neuen Bibliothekselemente. Vielmehr wird ein bereits in der Bibliothek befindliches Objekt (AG Wintergarten) gemäß Ihren Grundriss- und Teilungsvorgaben von ArchiGlazing automatisch editiert und platziert.

Hinweis: Die gesicherte Verglasung ist ein ARCHICAD Bibliothekselement vom Objekttyp und verhält sich auch dementsprechend. Sie erstellt keine Öffnung in der Wand, sie wird in Berechnungen als Objekt (und nicht als Fenster) aufgelistet, und kann nur mit dem Objektwerkzeug geöffnet werden.

Wintergärten aus 3 Linien

Zeichnen Sie im Grundriss von ARCHICAD mit dem Linienwerkzeug die Außenkontur des Wintergartens: Eine Frontlinie und rechtwinklig dazu zwei gleichlange Seitenlinien.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Page13.png 

Rufen Sie aus Planung > Planung Extras ArchiGlazing auf und wählen Sie das Werkzeug für Wintergärten.

Das Wintergarteneinstellungen-Dialogfenster erscheint.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/H7.jpg   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/WinterSettings.png

Hinweis: Wenn die Seitenlinien unterschiedlicher Länge haben, wird die Länge der zuerst gezeichneten Linie berücksichtigt.

Definieren Sie im Wintergarten-Dialogfenster die weiteren Parameter der Verglasung und bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK. Der Wintergarten wird automatisch innerhalb der Linienkontur platziert.

Beispiel: Wintergarten aus 3 Linien im Grundriss

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_40_Image_0001.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/40.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_40_Image_0002.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

 

Wintergärten aus 2 Linien

ArchiGlazing wird die Glasfassaden für den Wintergarten immer nur entlang Ihrer Linien erzeugen. Folglich können Sie durch Verzicht auf Seitenlinien zwei- oder dreiseitig offene Wintergärten erzeugen. Werden weniger als 3 Grundlinien vorgegeben, so müssen Sie ArchiGlazing mit einem Fixpunkt (Hotspot) mitteilen, wo Sie den First (= höchster Punkt) des Wintergartens haben möchten.

Beispiel 1: Wintergarten aus 2 Linien mit (Höhen-) Fixpunkt

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_40_Image_0004.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_40_Image_0005.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_40_Image_0006.png 

 Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

 Ergebnis im 3D-Fenster

Beispiel 2: gleiche Linienvorgabe aber mit verlagertem Fixpunkt

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_41_Image_0001.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/41.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_41_Image_0002.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Wintergärten aus einer (Front-) Linie

Definieren Sie nur eine Linie im Grundriss, so interpretiert ArchiGlazing diese immer als Frontlinie des Wintergartens. Mit einem zusätzlichen Fixpunkt in die freie Fläche markieren Sie die Position des Firstes und somit auch die (Bau-)Tiefe des Wintergartens.

Beispiel: Wintergarten aus Linie und Fixpunkt

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_41_Image_0003.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/41_2.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_41_Image_0004.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Hinweis: Falls der Hotspot nicht am Ende der Linienkette platziert ist, wird die Vorderseite des Wintergartens an die zuerst gezeichnete Linie angepasst. Die Seitenwand ergibt sich aus der anderen Linie, und die Position des Hotspot wird gar nicht berücksichtigt.

Wintergärten aus Linien und Wänden

Um eine umständliche Einzelauswahl Ihrer Grundrissvorgaben zu vermeiden, dürfen sich auch anliegende Wände in der Auswahl befinden.

Beispiel: Wintergarten aus Linien und Wand

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_42_Image_0001.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/42.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_42_Image_0002.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Liegt nur eine ausgewählte Wand parallel zu einer Linie, so interpretiert ArchiGlazing die Linie als Vorderfront des Wintergartens. Der Abstand zwischen Linie und Wand definiert die Bautiefe.

Beispiel: Wintergarten aus einer Linie und einer Wand

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/WG16.png 

   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/WG17.png

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/WG18.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Wenn Sie eine Wintergartenverglasung zwischen 2 parallelen Wänden erzeugen möchten, müssen Sie zusätzlich zur Frontlinie mit einem Fixpunkt die Position des Firstes (= Bautiefe) markieren.

Beispiel: Wintergarten zwischen zwei Wänden

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_42_Image_0004.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/42_3.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_42_Image_0005.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Hinweis: Linien und Wände müssen sich bei Wintergartenkonstruktionen grundsätzlich parallel oder lotrecht zueinander verhalten.

Wenn Sie eine Wintergartenverglasung in einer Wandnische erzeugen möchten, brauchen Sie die Position des Firstes nicht mit einem Fixpunkt markieren: ArchiGlazing wird den First automatisch an der Wand platzieren, die parallel zur Frontlinie verläuft.

Beispiel: Wintergarten in einer Wandnische

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_43_Image_0001.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_43_Image_0002.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_43_Image_0003.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Bei Wintergartenverglasungen in Wandecken entscheidet die Position des Fixpunktes über die Ausrichtung des Wintergartens.

Beispiel 1: Wintergarten in einer Wandecke

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_43_Image_0004.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/43.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_43_Image_0005.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Beispiel 2: Wintergarten in einer Wandecke mit verlagertem Fixpunkt

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/43_3.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/43_2.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_43_Image_0006.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Ändern der Dachneigung eines Wintergartens

ArchiGlazing ermittelt anhand der von Ihnen definierten Bautiefe sowie den Standardeinstellungen für Traufe (1,80 m) und Dachneigung (30°) die Firsthöhe des Wintergartens. Die ermittelte Firsthöhe wird im Wintergarten-Einstellungen-Dialogfenster angezeigt.

Wenn Sie die Einstellungen für den Wintergarten ändern, verhalten sich die Parameter wie folgt zueinander:

•Firsthöhe ändern: Die Dachneigung wird automatisch korrigiert, die Traufhöhe bleibt unverändert.

•Traufhöhe ändern: Die Dachneigung wird automatisch korrigiert, die Firsthöhe bleibt unverändert.

•Dachneigung ändern: Die Firsthöhe wird automatisch korrigiert, die Traufhöhe bleibt unverändert.

Wintergärten mit individueller vertikaler Sprossenteilung

Wählen Sie die Option manuelle Teilung verwenden, wenn Sie eine individuelle Teilung für die vertikale Anordnung der Sprossen erhalten möchten.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/44.png 

Unter Optionen können Sie im erscheinenden Dialogfenster eine individuelle Höhe für bis zu 6 Sprossen definieren.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/WinterTransoms.png 

Steuerung der Dachprofile eines Wintergartens

ArchiGlazing übernimmt die von Ihnen definierte Anzahl der horizontalen Felder aus der Front- und den Seitenflächen immer automatisch in die Dachfläche des Wintergartens. Dies auch, wenn keine Seitenflächen erzeugt werden.

Stellen Sie die Anzahl der horizontalen Seitenfelder auf den Wert 1, wenn Sie eine Dachfläche ohne vertikale Unterteilung wünschen.

Wintergärten nachträglich ändern

Hinweis: Da auch der Wintergarten von ArchiGlazing ein eigenständiges voll parametrisierbares Objekt (wie alle 3D­Objekte innerhalb der ARCHICAD-Bibliotheken) ist, können Sie es auch ohne ArchiGlazing im Objekteinstellungen-Dialogfenster von ARCHICAD jederzeit aufrufen, ändern oder nach “klassischer” Methode in Ihrem Projekt manuell platzieren.