Shedverglasungen

Auch das Shedverglasungswerkzeug von ArchiGlazing erzeugt keine neuen Bibliothekselemente. Vielmehr wird ein bereits in der Bibliothek befindliches Objekt (AG Shedverglasung) gemäß Ihren Grundriss­ und Teilungsvorgaben von ArchiGlazing automatisch editiert und platziert.

Hinweis: Die gesicherte Verglasung ist ein ARCHICAD Bibliothekselement vom Objekttyp und verhält sich auch dementsprechend. Sie erstellt keine Öffnung in der Wand, sie wird in Berechnungen als Objekt (und nicht als Fenster) aufgelistet, und kann nur mit dem Objektwerkzeug geöffnet werden.

Shedverglasung an Linien

Zeichnen Sie im Grundriss von ARCHICAD eine rechteckige, geschlossene Linienkontur und aktivieren Sie diese.

Rufen Sie ArchiGlazing auf und wählen Sie das Werkzeug für Shedverglasungen.

Das Shedverglasungseinstellungen-Dialogfenster erscheint.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/H6.jpg   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/ShedPartial.png

Definieren Sie im Shedverglasungsdialogfenster von ArchiGlazing die weiteren Parameter der Verglasung und bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK. Die Shedverglasung wird automatisch im Grundriss über der Rechteckkontur platziert.

Beispiel: Shedverglasung aus einem Linienrechteck

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh3.png 

   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh4.png

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh5.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Shedverglasung über einer Deckenöffnung

Aktivieren Sie eine rechteckige Deckenöffnung Ihres ARCHICAD-Projekts, und rufen Sie ArchiGlazing auf. Definieren Sie im Shedverglasungsdialogfenster von ArchiGlazing die weiteren Parameter der Verglasung und bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK. Die Shedverglasung wird automatisch über der Deckenöffnung platziert. Dabei entspricht die Deckenöffnung der lichten (inneren) Öffnung der Shedverglasung.

Hinweis: wählen Sie NUR die Öffnung und nicht das ganze Dach aus, um diese Funktion zu verwenden.

Beispiel: Shedverglasung über einer Deckenöffnung

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh6.png 

   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh7.png

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh8.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Shedverglasung über rechteckige Wände

Nach Auswahl vier rechteckiger Wände und Definition der Shedverglasungsparameter platziert ArchiGlazing die Verglasung automatisch auf den Wänden. Die innere Kontur der Wände entspricht der lichten (inneren) Öffnung der Shedverglasung.

Beispiel: Shedverglasung über einer rechteckigen Wandstellung

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh10.png 

   //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh11.png

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh12.png 

Auswahl im Grundriss

Ergebnis im Grundriss

Ergebnis im 3D-Fenster

Shedverglasungen mit unterschiedlichen Giebeltypen

Sie können im Shedverglasungsdialogfenster von ArchiGlazing einen von 6 unterschiedlichen Typen für die Giebelflächen der Verglasung wählen. Der gewählte Typ wird immer an beiden Giebeln verwendet.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh13.jpg      //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh13a.jpg

Beispiel: Unterschiedliche Giebel bei Typ Sattel/ Tonne

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh14a.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh15a.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh14d.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh15d.png 

Einfache Füllung

Senkrechte Sprossen

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh14b.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh15b.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh14e.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh15e.png 

1 senkrechte Sprosse

Geschlossen

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh14c.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh15c.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh14f.png   

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/Sh15f.png 

Sternsprossen

Offen

Hinweis: Bedenken Sie bei der Wahl des Giebeltyps, dass es zu unerwünschten Ergebnissen kommen kann, wenn die Sprossen zu breit eingestellt sind!

Unterschiedliche Sheddachtypen

Über den Knopf Shed-Typ können Sie steuern, ob Sie eine Sattel­ oder Tonnenform konstruieren möchten.

Während die Höhe des Sattel-Sheds über die Dachneigung oder die Höhenangabe gesteuert werden kann, wird die Höhe des Tonnen-Sheds lediglich über die Scheitelhöhe definiert.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/ShedSettings.png 

Wenn Sie im Shedverglasungsdialogfenster vom Typ Sattel auf den Typ Tonne wechseln, werden alle bisherigen Einstellungen für die Teilung, die Materialien, Sprossenquerschnitte, Linientyp etc. auf den neuen Shedtyp übergeben.

Die Anzahl der vertikalen Felder wird beim Typ Sattel auf beiden Dachseiten separat angewendet, beim Typ Tonne über den gesamten Querschnitt der Tonne verteilt.

Beispiel: Definition von 4 vertikalen Feldern

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_37_Image_0002.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/AG_Benutzerhandbuch_9_Page_37_Image_0003.png 

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/archiglazing/archiglazing/37_2.png 

Ergebnis beim Sattel-Shed

Ergebnis beim Tonnen-Shed

 

Shedverglasungen nachträglich ändern

Hinweis: Da auch das Shedverglasungs-Objekt von ArchiGlazing ein eigenständiges, voll parametrisierbares Objekt (wie alle 3D-Objekte innerhalb der ARCHICAD-Bibliotheken) ist, können Sie es auch ohne ArchiGlazing im Objekteinstellungen-Dialogfenster von ARCHICAD jederzeit aufrufen, ändern oder nach “klassischer” Methode in Ihrem Projekt manuell platzieren.