Verhalten HKLSE-kompatibler Objekte

Wenn die HKLSE Modellierung installiert ist, erhalten zahlreiche vertraute Elemente der ARCHICAD-Bibliothek wie beispielsweise dieses Becken jetzt die individuellen HKLSE Präferenzen (einschließlich der Registerseite Anschluss), sodass Sie sie mit jedem beliebigen Objekt in einer HKLSE-Leitungsführung verbinden können:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_mep/mep-user-guide/Basin.png 

Wenn Sie mit ARCHICAD ohne installierte HKLSE Modellierung arbeiten, stehen die gleichen Objekte natürlich dennoch über die Bibliothek zur Verfügung, aber ihre individuellen HKLSE-Parameter sind nicht verfügbar.

Wahrscheinlich wird eine ARCHICAD-Projektdatei gemeinsam genutzt oder an mehrere Benutzer übertragen, von denen einige die HKLSE Modellierung installiert haben und andere nicht. Die folgenden Arbeitsabläufe erläutern, wie sich die HKLSE-Objekte in jedem einzelnen Fall verhalten werden.

Anmerkung: In den folgenden Arbeitsablauf-Beschreibungen bedeutet “ARCHICAD-Umgebung”, dass ARCHICAD ohne das Add-On HKLSE-Modeller installiert ist. “HKLSE-Modeller-Umgebung” bedeutet, dass ARCHICAD mit dem Add-On HKLSE-Modeller installiert ist.

Arbeitsablauf 1: Öffnen eines HKLSE-Modellerprojekts in einer ARCHICAD-Umgebung

Wenn ein in einer HKLSE-Umgebung erstelltes Projekt sich in einer ARCHICAD Umgebung befindet (ohne HKLSE-Modeller), stehen die HKLSE-Objekte zur Verfügung und sind als GDL-Objekte editierbar. Wenn Sie das Projekt nachfolgend in einer HKLSE-Umgebung wieder öffnen, funktioniert die Verbindung korrekt.

Arbeitsablauf 2: Öffnen eines ARCHICAD-Projekts in einer HKLSE-Modell-Umgebung

Wenn ein ARCHICAD Projekt in einer HKLSE-Modeller-Umgebung (über Ablage > Öffnen) geöffnet wird, werden die HKLSE-kompatiblen GDL-Objekte automatisch so erweitert, dass sie die individuellen HKLSE Präferenzen und die Anschlussparameter umfassen. Ihre Anschlussparameter können verwendet werden, um diese Objekte als Teil einer HKLSE-Leitungsführung einzubeziehen. Angrenzende HKLSE-Objekte mit angeschlossenen Fixpunkten werden automatisch angeschlossen (sofern die Anschlussgeometrien kompatibel sind).

Arbeitsablauf 3: Dazuladen, Kopieren/Einfügen oder Senden/Empfangen von ARCHICAD-Projekten in einer HKLSE-Modeller-Umgebung

Wenn ein ARCHICAD-Projekt in einer HKLSE-Umgebung ohne Ablage > Öffnen aufgerufen wird (z.B. durch Dazuladen der Datei oder durch Kopieren/Einfügen von HKLSE-Objekten oder durch Aufrufen solcher Objekte über die Teamwork-Funktionen Senden/Empfangen), so werden die HKLSE-kompatiblen GDL-Objekte nicht automatisch in parametrischen HKLSE-Objekte umgewandelt wie in Arbeitsablauf 2.

Wenn Sie dieses Projekt weiterhin mit den HKLSE-Modellerfunktionen bearbeiten wollen, sollten Sie diese Umwandlung manuell vornehmen: Wechseln Sie zu den HKLSE Präferenzen und klicken Sie auf die Schaltfläche Objekte in HKLSE-Elemente konvertieren.