Arbeiten mit einem gemeinsam genutzten Modell

Die GRAPHISOFT Teamwork Technologie ermöglicht dem Architekten-Team ein gleichzeitiges Arbeiten an ein und demselben BIM-Modell ohne Konflikte oder Einschränkungen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/07-TW_Palettepng.png 

Die Teamwork-Palette

Das Prinzip der Reservierung ist sehr einfach:

Jeder kann Elemente oder Daten neu erstellen; zum Erstellen neuer Elemente ist keine Reservierung erforderlich. Neue, von Ihnen erstellte Elemente werden automatisch für Sie reserviert.

Zum Ändern oder Löschen eines Elements, Attributs oder eines anderen Datentyps aus dem freigegebenen Projekt muss es zunächst reserviert werden. Wenn Sie beginnen, ein verfügbares Element zu editieren, reserviert ARCHICAD es automatisch für Sie.

Normalerweise reservieren Sie die Elemente, wenn Sie sie benötigen, und geben sie frei, wenn Sie die Arbeit daran abgeschlossen haben. Elemente, an denen momentan nicht gearbeitet wird, stehen daher allen Benutzern immer zum Reservieren zur Verfügung.

Rückmeldungen zum Reservierungsstatus von Elementen im Projekt sind immer aktuell, sofern Sie online sind.

Falls Sie ein Element benötigen, das von einem anderen Benutzer reserviert wurde, können Sie dieses mit dem Befehl Anfragen anfordern. Der Besitzer des Elements erhält automatisch eine Nachricht mit Ihrer Anfrage.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/08-TW_palette_workspace.png 

Schnelle Arbeitsbereich-Reservierung von der Teamwork-Palette aus

Sie können Elemente, die Sie momentan besitzen, anderen Benutzern mit dem Befehl Zuweisen zuweisen.

In Teamwork können Modell-Elemente und andere Projektdaten (z. B. Attribute oder Projektansichten) mit der gleichen Logik und Benutzeroberfläche reserviert werden.

Element-Reservierung

Wenn Sie beginnen, ein verfügbares Element zu editieren, reserviert ARCHICAD es automatisch für Sie – Sie müssen es explizit nicht reservieren.

Wenn nötig, können Projektelemente durch einfache Auswahl oder über Kriterien reserviert werden.

Reservierung durch Auswahl

Dies ist die einfachste Möglichkeit, Elemente zu reservieren, die in der aktuellen Projektansicht sichtbar und einfach auswählbar sind. Es können alle Auswahlmethoden von ARCHICAD verwendet werden.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/highlight.png 

Aktuelle Reservierungen können sehr einfach graphisch hervorgehoben werden

Die Reservierung durch Auswahl steht in allen 3D- und 2D-Projektansichten zur Verfügung, u.a. in Grundrissen, Schnitten, Ansichten und Details.

Alles reservieren

Mit dem Befehl Alles reservieren können Sie nicht nur alle Elemente im gesamten Modell reservieren, sondern auch alle Projektdaten: alle Attribute und Navigator-Elemente.

Die Funktion Alles reservieren ist nützlich, wenn Sie annehmen, dass Sie eine bestimmte Zeit lang als einziger Benutzer an einem bestimmten Projekt arbeiten. Sie kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn Sie der einzige Planer in einem kleinen Büro sind oder der BIM-Manager, der ein Modell des Teamwork-Projekts überprüft.

Elemente nach Kriterien reservieren

Zum Reservieren einer logischen Gruppe von Elementen, die nicht einfach über eine manuelle Auswahl ausgewählt werden können, können Sie das Dialogfenster Elemente reservieren verwenden. Auf diese Weise können Sie mehrere Elemente in verschiedenen Ansichten auswählen auf der Basis Ihrer vordefinierten oder individuell festgelegten Auswahlkriterien. Diese Methode ist in folgenden Fällen sehr hilfreich:

Wenn sich Elemente in verschiedenen Projektansichten befinden (z.B. Stützen in verschiedenen Geschossen)

Wenn die Elemente alle den gleichen Typ haben (z.B. 2D-Elemente in Schnitten)

Wenn Elemente die gleichen Attribute aufweisen (z.B. Wände in einer bestimmten Ebene)

Wenn Elemente die gleichen nicht-visuellen Informationen aufweisen (z.B. Türen mit der gleichen ID)

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/09-Criteria.png 

Element-Reservierung auf der Basis von Kriterien

Kriterien-Sets für die Reservierung können gespeichert und von mehreren Benutzern verwendet werden; dies ermöglicht einen reibungslosen gemeinsamen Arbeitsablauf auch bei großen und komplexen Projekten.

Reservieren weiterer Projektdaten

Nicht-Element-Modelldaten wie beispielsweise Attribute, Ausschnitte oder Layouts können ebenfalls sehr flexibel reserviert werden. Zum Ändern dieser Daten ist keine exklusive Anmeldung oder Ähnliches erforderlich; die Benutzer können diese Daten spontan reservieren und auch wieder freigeben. Der Teamwork-Status der Projektdatenelemente ist über Kontrolllampen (blau, grün und rot) unten im entsprechenden Einstellungsdialog angezeigt.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/10-Reserve_lamp.png     //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/11-Reserve_lamp.png     //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/12-Reserve_lamp.png

Teamwork-Status der Projektdaten

Freigeben von Elementen und Projektdaten

Elemente, die Sie derzeit besitzen, können über den Befehl Freigeben im Teamwork-Menü oder in der Teamwork-Palette mit einem einzigen Mausklick freigegeben werden. Sie können auch nur die ausgewählten Elemente freigeben. Falls nichts ausgewählt ist, werden alle Ihre Reservierungen mit dem Befehl Alles freigeben freigegeben. Sie sollten die Elemente und Daten, mit denen Sie nicht arbeiten, freigeben, um den anderen Mitgliedern im Team den Zugriff darauf zu genehmigen.

In größeren Unternehmen hat es sich bewährt, Unternehmensrichtlinien einzurichten, nach der alle Benutzer am Ende jedes Arbeitstages den Befehl Alles freigeben verwenden müssen.

Anfragen von Elementen und Projektdaten

Verwenden Sie Anfragen, wenn das Element oder der Datentyp, den Sie reservieren wollen, momentan einem anderen Benutzer gehört. Die Anfrage geschieht durch eine an den Besitzer des Elements gesendete intelligente Nachricht. Sie brauchen nicht einmal zu prüfen, wer der Besitzer ist; die Nachricht wird immer an die richtige Person gesendet. Die Anfragenachricht enthält eine eingebaute Schaltfläche “Gewähren”, mit der dem anfragenden Benutzer der Zugriff darauf erteilt werden kann, sowie eine automatisch erstellte Vorschau der angefragten Elemente. Die Nachricht bleibt in der Aufgabenliste des momentanen Besitzers erhalten, bis die Freigabe des Elementes an den anfragenden Benutzer erteilt oder verweigert wurde.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/13-request.png 

Anfragen von Elementen

Zuweisen von Elementen

Sie können jedes Ihrer eigenen Elemente einem anderen Benutzer zuweisen, auch wenn dieser Benutzer dies nicht angefordert hat. Wählen Sie hierzu die Elemente aus, und wählen Sie anschließend den Befehl “Elemente zuweisen” im Kontextmenü oder im Teamwork-Menü. Diese Funktion ermöglicht es dem Projektleiter (z. B. dem Architekten), die Arbeit des Teams auch dann zu organisieren, wenn sich die Teammitglieder in unterschiedlichen Büros befinden.

Rückmeldungen zum Element-Eigentum

Für eine bessere Kontrolle über die Benutzer-Arbeitsbereiche ist es sehr wichtig, die aktuellen Elementzuweisungen zu den Benutzern sofort prüfen zu können. Teamwork bietet hierzu verschiedene Lösungen:

Die Funktion Farbiger Arbeitsbereich in der Teamwork-Palette bietet visuelle Rückmeldungen zum Status der Modellelemente. Diese Funktion kann in 3D- und 2D-Fenstern gleichermaßen verwendet werden. Mit Farbiger Arbeitsbereich können die Teammitglieder die derzeit in ihrem Besitz befindlichen Elemente und die aktuellen Arbeitsbereiche ihrer Mitarbeiter visuell erfassen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/14-Color_Coded.png 

Farbig codierte Arbeitsbereiche

Das Info-Etikett zeigt außerdem den Namen des derzeitigen Besitzers des ausgewählten Elements an.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/15-Info_tag.png 

Reservierungsinformationen im Info-Etikett

Für Nicht-Element-Projektdaten wie beispielsweise Attribute oder Ansichten wird der Name des Besitzers unten im Einstellungsdialog des Navigators unter dem Teamwork-Status angezeigt. Reservierte Elemente sind mit einer roten Lampe markiert; Ihre eigenen Elemente sind durch eine grüne Lampe gekennzeichnet. Eine blaue Lampe bedeutet, dass das Element reserviert werden kann.

Aufgabenorientierte sofortige Kommunikation im Team

Im Arbeitsablauf des Architekturentwurfs sorgt eine effektive Kommunikation für eine höhere Produktivität und verringert das Risiko von Entwurfsproblemen. Teamwork für ARCHICAD umfasst jetzt auch eine effiziente und einfache Möglichkeit für Benutzer zum sofortigen Kommunizieren und zum Verwalten von Arbeitsbereichen. Teamwork Messaging ist mit im ARCHICAD Projekt integriert: Seine Funktionen sind an Elemente und Aktionen innerhalb des Projekts gebunden, sodass zahlreiche Nachrichtenfunktionen automatisiert sind und so den Umfang der vom Benutzer für notwendig erachteten Kommunikation verringern können. Sie können mit Benutzern kommunizieren, die momentan nicht online sind: Diese erhalten ihre Nachrichten, wenn sie das nächste Mal online sind. Alle Nachrichtenfunktionen können über das Nachrichten-Paneel der Teamwork-Palette verwaltet werden.

In Teamwork stehen verschiedene Arten von Nachrichten zur Verfügung. Diese werden in unterschiedlichen Kommunikations-Szenarien eingesetzt, die nachfolgend beschrieben werden:

Einfache Textnachrichten

Standard-Textnachrichten können in ARCHICAD an einzelne Benutzer oder an das gesamte Team gesendet werden. Die Nachrichten werden auf dem Bildschirm des Empfängers automatisch eingeblendet.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/16-message.png 

Teamwork-Nachricht

Elementbasierte Nachrichten

Eine der wichtigsten Funktionen dieses Nachrichtensystems ist, dass Textnachrichten an Modellelemente angehängt werden können. Elementbasierte Nachrichten werden mit jeder Anfrage- und Zuweisungsoperation gesendet. Die Nachricht enthält eine Sicht des angefragten Elements. Der Empfänger kann auf “Sicht zuweisen” klicken, um zu der Ansicht zu navigieren, in der sich die angeforderten/übertragenen Elemente befinden und dort die Zeichnungs-Einstellungen anzuwenden. (Kehren Sie anschließend mit “Ansicht wieder herstellen” zurück zur Originalansicht.) Der Empfänger kann die Modellelemente auch mit “Element(e) anzeigen” suchen und auswählen. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie in einer Projektansicht arbeiten, in der die übertragenen oder angeforderten Elemente nicht sichtbar sind.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/17-Review.png 

Elementbasierte Nachrichten

Aufgaben-Nachrichten

Der organisierte Arbeitsablauf großer Büros erfordert eine Lösung zum Zuweisen von Aufgaben an Teammitglieder. Teamwork-Nachrichten können die folgenden Aufgaben enthalten:

Änderungen senden

Änderungen empfangen

Alles freigeben

Projekt verlassen

Ausgewählte Elemente überprüfen

Die Nachricht umfasst eine Befehlsschaltfläche, in der die angeforderte Operation implementiert ist. Wenn Sie beispielsweise eine Nachricht erhalten, die Sie zum Senden von Änderungen auffordert, so ist die Befehlsschaltfläche “Änderungen senden” in der Nachricht enthalten. Klicken Sie auf die Schaltfläche, um alle Ihre Änderungen an den BIM-Server zu senden. Die Nachrichten bleiben in Ihrer Liste Offener Punkte, bis Sie darauf reagieren. Erledigte Aufgaben verschwinden aus der Liste der Offenen Punkte und werden automatisch in die Liste Fertig übertragen. Anfragen, die Sie an andere Benutzer gesendet haben und die auf eine Antwort warten, werden in der Registerkarte Anstehende Anfragen des Nachrichten-Paneels aufgelistet.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/18-Review.png     //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_collaboration/howtocollaborate-landscape/19-Review.png

Teamwork-Nachrichtenschnittstelle

Unterthemen