Registerkarte Eigenschaften & Parameter

Der zweite Reiter öffnet die Registerkarte Eigenschaften & Parameter. Verwenden Sie die Einstellungen auf dieser Registerkarte, um festzulegen, wieviele Informationen für jedes Element in den Bericht aufgenommen werden sollen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_calculation/calculation/Properties.png 

Schlüssel auswählen

Keys sind logische Kategorien in Datenbasen und fassen primäre Datenbasiselemente, Bestandteile und Beschreibungen nach Typ in Gruppen zusammen.

Wählen Sie die gewünschten Schlüssel zum Filtern der aufzulistenden Bestandteile und Beschreibungen. Sie können nur Keys aus der Datenbasis wählen, in der sich das gewählte Listenschema befindet. Im Falle eines datenbasisunabhängigen Schemas können Sie Keys aus jeder der vorhandenen Datenbasen wählen.

Bestandteile und Beschreibungen bestimmen

Verwenden Sie die Pop-Up-Listen Bestandteile und Beschreibungen, um die Kombination der aufzulistenden Bestandteile und Beschreibungen festzulegen.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_calculation/calculation/calculate_components.png         //helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_calculation/calculation/calculate_descriptors.png

Wählen Sie Alle, wenn Sie alle verbundenen Bestandteile (oder Beschreibungen) in der Berechnung berücksichtigen wollen.

Wählen Sie Keine, wenn Sie Bestandteile (oder Beschreibungen) ignorieren wollen.

Wählen Sie eine von vier globalen Optionen aus:

Die Option Nur aus Datenbasen enthält alle Eigenschaften (Bestandteile oder Beschreibungen), die in Datenbasen abgelegt sind.

Die Option Nur objektspezifische Elemente enthält nur lokal – in normalen Bibliothekselementen oder Eigenschaftsobjekten definierte – Eigenschaften.

Eigenes Set nur aus Datenbasen öffnet die Auswahlbeschreibungen und die Dialogfenster “Bestandteile auswählen”, in dem Sie die Gruppe der Eigenschaften zum Filtern des Berichts definieren können.

Eigenes Set & objektspezifische Elemente ist eine Kombination der zweiten und dritten Option.

Wenn Sie ein Filter-Set verwenden wollen, das keiner der vordefinierten Optionen entspricht, verwenden Sie die Schaltfläche Anpassen.

Beispiel:

Angenommen, Sie haben eine Wand mit einem dazugehörigen Eigenschaftsobjekt, wo folgende Bestandteile erstellt sind:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_calculation/calculation/PropertyComponents.png 

Die beiden ersten werden durch Klicken der ‘Verknüpfung zum Datenbankelement’ in der oberen Reihe und Auswahl eines jeweiligen Elements aus der Datenbank genommen.

Die anderen drei Bestandteile sind Lokale Bestandteile des Eigenschaftsobjekts, was bedeutet, dass sie nicht Teil der Datenbank werden und nur für die Elemente und Objekte zur Verfügung stehen, denen dieses spezifische Eigenschaftsobjekt zugeordnet ist.

Je nachdem, wie Sie Bestandteile in den Einrichtungs-Schemalisten filtern, variiert das resultierende Element:

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_calculation/calculation/calculate_components00005.png 

Alle: Alle fünf Bestandteile werden aufgelistet.

Keine: Es wird nichts aufgelistet.

Nur aus Datenbasis: Nur die beiden ersten mit der Datenbasis verknüpften Bestandteile werden aufgelistet.

Nur objektspezifische Elemente: Nur die drei letzten, für dieses Eigenschaftsobjekt lokalen Bestandteile werden aufgelistet.

Parameter auswählen

Wählen Sie in der Liste Globale Elementparameter beliebige Parameter aller Elementtypen aus, wie beispielsweise Oberfläche, Volumen, Höhe, Dicke oder Benutzer-ID.

Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie für eine Mehrfachauswahl.

Unter zusätzliche Parameter werden die für den ausgewählten Elementtyp spezifischen aufgelistet.

Unter Zusätzliche Param. von Bibliothekselementen ermöglicht das Dialogfenster Zusätzliche Parameter auswählen die Auswahl der Parameter nach Typ und einzeln.

//helpcenter.graphisoft.de/wp-content/uploads/ac21_calculation/calculation/ElementParameters.png