Der intelligente Cursor

Im folgenden Abschnitt werden die verschiedenen Formen des intelligenten Cursors an verschiedenen Stellen und Gegebenheiten im Projekt beschrieben.
Der ARCHICAD-Cursor nimmt beim Entwerfen oder Bearbeiten von Elementen die folgenden Formen an, wenn irgendein Werkzeug mit Ausnahme des Pfeil-Werkzeugs aktiv ist:
Fadenkreuz in einem leeren Bereich im Fenster.
Dickes Häkchen an einem Wandknoten auf seiner Referenzlinie oder einem Unterzugsknoten an seiner Referenzachse.
Dünnes Häkchen an einem beliebigen anderen Knoten/Fixpunkt eines beliebigen Elements.
Dicker Mercedesstern auf der Referenzlinie einer Wand oder auf der Referenzachse eines Unterzugs.
Dünner Mercedesstern an einer beliebigen Kante anderer Elemente.
Kreuzungspunkt an einer Kreuzung mehrerer Kanten.
Wenn Sie klicken, um mit dem Zeichnen eines Elements zu beginnen, dessen Definition mehr als einen einzigen Punkt erfordert, ändert sich die Form des Cursors in einen leeren Bleistift. Anschließend ändert der Cursor seine Form erneut, je nachdem, ob er auf weitere Elemente trifft oder nicht. Folgende Möglichkeiten gibt es:
Weißer Bleistift in einem leeren Bereich oder über einem beliebigen Element, wo sich kein Fixpunkt und keine Kante befinden.
Längsgestreifter Bleistift mit schwarzer Kappe an der Referenzlinie einer Wand oder an der Referenzachse eines Unterzugs.
Längsgestreifter Bleistift an beliebigen anderen Kanten.
Schwarzer Bleistift an einem Knoten an der Referenzlinie einer Wand oder an der Referenzachse eines Unterzugs.
Schwarzer Bleistift mit weißer Kappe an einem beliebigen anderen Knoten oder Fixpunkt.
Bleistiftspitze mit Kreuzungssymbol an einer Kreuzung mehrerer Kanten.
Bleistiftspitze mit Rechtwinkelsymbol beim rechtwinkligen Auftreffen auf einer Kante.
Bleistiftspitze mit Tangentensymbol an einer tangentialen Kante.
Bei Verwendung des Pfeil-Werkzeugs sind die folgenden Formen verfügbar:
Pfeil an einem leeren Bereich im Fenster.
Schnellauswahl (Magnet) erscheint, wenn Sie den Cursor auf ein per Schnellauswahl selektierbares Element verschieben.
Pfeil mit dickem Häkchen rastet ein an Knoten an Referenzlinien von Wänden und Referenzachsen von Unterzügen.
Pfeil mit dünnem Häkchen wird von Fixpunkten und anderen Knoten als denen an Referenzlinien von Wänden und Referenzachsen von Unterzügen gefangen.
Pfeil mit dickem Mercedesstern rastet ein an Referenzlinien von Wänden und Referenzachsen von Unterzügen.
Pfeil mit dünnem Mercedesstern rastet ein an anderen Kanten als den Referenzlinien von Wänden und Referenzachsen von Unterzügen.
Pfeil mit Schnittpunkt rastet an einem Schnittpunkt von Kanten ein.
Pfeil mit rechtwinkligem Symbol rastet beim Verschieben eines Elements an Kanten oder Bögen ein, die rechtwinklig liegen.
Pfeil mit Tangentensymbol rastet beim Verschieben eines Elements tangential an einem Bogen ein.
Einige Cursorformen werden nur in speziellen Situationen angezeigt:
Wolke kennzeichnet einen leeren Bereich über dem Horizont in perspektivischen Ansichten.
Zauberstab zum Nachzeichnen der Konturen vorhandener Elemente und gleichzeitigem Erstellen neuer Elemente mit dem aktiven Werkzeug. Er hat drei verschiedene Formen zum Identifizieren von Knoten, Kanten und leeren Bereichen (einschließlich Oberflächen).
              
Schere trimmt Elemente (halten Sie die Taste Strg/Cmd gedrückt, während Sie auf ein Element klicken). Die schwarze Schere erscheint über Elementkanten, während die weiße Schere auf einen leeren Bereich hinweist.
       
Auge definiert die Richtung der Dachneigung; die Seite, die beim Splitten von Elementen ausgewählt bleibt; die Tiefe der begrenzten Schnitte und die Ausrichtung von Türen/Fenstern. Es wird außerdem verwendet, um die Position der mit der Tangentialmethode platzierten gekrümmten Wände und Fassaden festzulegen, wenn mehrere Möglichkeiten der Platzierung bestehen.
Doppelauge sucht die Position von an ihren Ecken platzierten Türen/Fenstern.
Sonne erscheint bei der Eingabe der Fassade zur Definition der “Außenseite” der Fassade.
Pipette erscheint beim Aufnehmen von Parametern von einem Element als Teil der Parameterübertragung.
Die Pipette ist:
Gefüllt, wenn sie an einer Referenzlinie oder an einem Achsenknoten einrastet;
Halbvoll, wenn sie an Fixpunkten, allgemeinen Knoten oder einem auswählbaren Bereich einrastet;
Teilweise voll, teilweise gestreift, wenn sie an einer Referenzlinie einrastet;
Gestreift oben auf einer normalen Kante;
Leer, wenn sich der Cursor in einem leeren Arbeitsbereich befindet (nur visuelle Rückmeldung).
Spritze erscheint beim Übertragen von Parametern eines Elements an ein anderes als Teil der Parameterübertragung.
               
Plus erscheint beim Verschieben, Drehen oder Spiegeln einer Kopie eines Elements.
Doppel-Plus beim Verschieben oder Drehen mehrerer Kopien eines Elements.
Schraffurgriff fordert Sie auf, eine Vektorausrichtung zu zeichnen, nachdem eine Schraffur platziert wurde.
Hammer platziert Bemaßungsketten, Winkelbemaßungen, den Höhenbemaßungsbereich, Raumstempel und Schraffurbereiche; er erscheint auch beim Schließen von Polygonflächen.
Dreizack verschiebt den Auswahlrahmenbereich oder den Inhalt der Zwischenablage nach dem Einfügen.
Während der Arbeiten bei der Bemaßung:
Symbol Magnet plus Maßlinie: In einem 3D-Dokument erlaubt dieser Cursor nach dem Anklicken der zu bemaßenden Punkte die Auswahl der Richtung, in der die angeklickten Elemente bemaßt werden sollen.
Mercedesstern plus Parallelbemaßungssymbol: Bei der Erstellung einer linearen Bemaßung mit der Option ‘Jede Richtung’ ermöglicht Ihnen dieses Symbol die Auswahl einer Linie oder Kante. Die Bemaßung wird parallel zu dieser angeklickten Linie/Kante platziert.

Verwandte Inhalte

Der intelligente Cursor

Im folgenden Abschnitt werden die verschiedenen Formen des intelligenten Cursors an verschiedenen Stellen und Gegebenheiten im Projekt beschrieben. Der ArchiCAD-Cursor nimmt beim Entwerfen oder Bearbeiten von Elementen die folgenden Formen an, wenn…

Eingabehilfen auf dem Bildschirm

In den folgenden Abschnitten werden die ARCHICAD-Funktionen zur Unterstützung einer präzisen Elementeingabe beschrieben. Der intelligente Cursor Auswahl-Rückmeldung Eingabe-Tracker Lineal Maßwerkzeug Rastersystem Rasterfang-Funktion Fanghilfen…

Auswählen von Elementen

Wenn das Pfeil-Werkzeug aktiv ist: Zeigen Sie auf das gewünschte Element und klicken Sie darauf oder ziehen Sie mit der Maus einen (grau gefüllten) Rahmen um das auszuwählende Element. Wenn ein anderes Werkzeug aktiv ist: Drücken Sie die Umschalttaste…

Auswählen von Elementen

Wenn das Pfeil-Werkzeug aktiv ist: Zeigen Sie auf das gewünschte Element und klicken Sie darauf oder ziehen Sie mit der Maus einen (grau gefüllten) Rahmen um das auszuwählende Element. Wenn ein anderes Werkzeug aktiv ist: Drücken Sie die Umschalttaste…

Auswahl

Neben den offensichtlichen Techniken bietet ARCHICAD zahlreiche intuitive Auswahlhilfen, mit denen sich genau die Elemente auswählen lassen, die Sie benötigen, auch wenn sie sich überlagern. Auswählen von Elementen Auswahl-Rückmeldung…

Auswahl

Auswählen von Elementen Auswahl-Rückmeldung Element Hervorhebung Elementinformation (Info-Markierungen) Der intelligente Cursor Elementauswahl aufheben Suchen und aktivieren von Elementen Auf Auswahl zoomen Aktivierte Elemente ändern Speichern und…

Eingabehilfen auf dem Bildschirm

Der intelligente Cursor Auswahl-Rückmeldung Eingabe-Tracker Lineal Maßwerkzeug Rastersystem Rasterfang-Funktion Hilfslinien Bearbeitungsebene im 3D-Fenster Schwerkraft Fangrichtungen Koordinateneinschränkungen Relative Konstruktionsmethoden Fangen an…