Rastersystem platzieren

Zum Anordnen eines vollständig orthogonalen oder gekrümmten Gitternetzes verwenden Sie die Rastersystem-Funktion. Mit dem Befehl Rastersystem können Sie viel Zeit sparen, da dieser Befehl das Platzieren mehrerer Rasterelemente in einem einzigen Arbeitsschritt automatisiert. Dabei geht er anhand eines definierten Schemas vor und kann sogar Elemente an dedizierten Positionen platzieren. Sie können auch Bemaßungen überall im Rastersystem in einem einzigen Arbeitsschritt platzieren.
Ein Rastersystem ist eine Sammlung von Rasterelementen; jedes Rasterelement funktioniert weiterhin als eigenes Element, auch wenn es als Teil eines Systems platziert wurde.
Wählen Sie Planung > Rastersystem. Passen Sie die Einstellungen an.
Die Anzahl der horizontalen und vertikalen Rasterlinien, die in diesem Rastersystem platziert werden sollen, hängt davon ab, was Sie im Paneel Rasterpositionen festlegen: Klicken Sie auf die Symbole Plus und Minus, um dem Rastersystem individuelle Rasterlinien hinzuzufügen bzw. sie daraus zu entfernen.
Die Anzahl der Rasterlinien wird im Feld “Achsen” unten angezeigt.
Klicken Sie in das Feld Abstand einer Rasterlinie, um ihren Abstand zu der vorherigen Rasterlinie festzulegen:
Wenn Sie nicht wissen, welchen Abstand Sie zwischen den Rasterlinien brauchen, markieren Sie das Kästchen Verteilen für eine oder beide Rasterlinien-Richtungen (d. h. horizontale und/oder vertikale Rasterlinien). Dadurch können Sie beim Platzieren des Rastersystems die Anfangs- und Endpunkte des Rastersystems in der angegebenen Richtung festlegen und auf die Anzahl der in der Liste definierten Rasterlinien verteilen.
Klicken Sie auf OK, wenn Sie mit den Rastersystem-Einstellungen zufrieden sind.
An der Cursorposition sehen Sie ein Geister-Rastersystem, das Sie mit zwei bis vier Klicks platzieren können:
mit dem ersten Klick wird die Position des Ankerpunkts definiert, den Sie in den Einstellungen ausgewählt haben
mit dem zweiten Klick wird die Drehung des Rastersystems festgelegt
Wenn Sie auch die Verteilungsfunktion ausgewählt haben, sind ein oder zwei zusätzliche Klicks erforderlich, um den gesamten Abstand für die Verteilung in einer oder beiden Richtungen zu definieren, je nachdem, ob Sie die Verteilung für eine oder beide Richtungen definiert haben.
Anmerkung: Sie können alle oder bestimmte Elemente eines platzierten Rastersystems auswählen und bearbeiten. Wählen Sie sie hierzu mit einer beliebigen ARCHICAD Auswahlmethode aus.
Objekte, Stützen oder Unterzüge mit dem Rastersystem platzieren
Verwenden Sie das Paneel Grundeinstellungen der Rastersystemeinstellungen zum automatischen Platzieren eines Objekts oder einer Stütze an jedem Rasterschnittpunkt; und/oder zum Platzieren eines Unterzuges entlang jeder Rasterlinie des Rastersystems.
Anmerkung: Wenn Sie ein gebogenes Rastersystem platzieren, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, gerade oder gebogene Unterzüge entlang der Rasterlinien zu platzieren.
Die Schaltfläche Einstellungen neben jedem Kontrollkästchen bringt Sie zu dem relevanten Dialogfenster Werkzeug-Einstellungen (Stütze, Objekt, Unterzug).
Ausführliche Informationen zu diesen Bedienelementen finden Sie in Grundeinstellungen-Paneel für Rastersysteme.
Auch wenn diese Kontrollkästchen bedeuten, dass Unterzüge, Stützen oder Objekte an jedem Rasterschnittpunkt platziert werden, sind diese Elemente doch vom Raster unabhängig und werden nicht zusammen mit dem Rastersystem verschoben.
Bemaßung des Rastersystems
Zwei zusätzliche Kontrollkästchen im Paneel Grundeinstellungen der Rastersystemeinstellungen ermöglichen Ihnen die automatische Bemaßung jedes Rasterliniensegments im System und/oder das Platzieren einer einzigen Gesamtbemaßung für jede Rasterlinie.
Diese Bemaßungen sind dem Rastersystem zugeordnet.
Über die Schaltfläche Einstellungen rechts von den Bemaßungs-Kontrollkästchen gelangen Sie zu den Bemaßungs-Grundeinstellungen, wo Sie die Optionen für den ausgewählten Bemaßungstyp für Ihr Rastersystem auswählen können. Sie können beispielsweise alle individuellen Rasterlinien-Bemaßungstexte kursiv anzeigen, während die Werte für die Gesamtbemaßung in Fettschrift dargestellt werden.
Beachten Sie, dass Sie beim Verwenden einheitlicher Bemaßungseinstellungen für beide Maßlinien die Schaltfläche Kette im Paneel Grundeinstellungen der Rastersystemeinstellungen verwenden können, um die Einstellungen für beide Maßlinien gleichzeitig vorzunehmen.

Verwandte Inhalte

Rastersystem platzieren

Zum Anordnen eines vollständig orthogonalen oder gekrümmten Gitternetzes verwenden Sie die Rastersystem-Funktion. Mit dem Befehl Rastersystem können Sie viel Zeit sparen, da dieser Befehl das Platzieren mehrerer Rasterelemente in einem einzigen…

Rastersystem-Einstellungen

Allgemeine Informationen finden Sie unter Das Rasterwerkzeug . Dieses Dialogfenster ist über den Befehl Planung > Rastersystem... verfügbar. Grundeinstellungen-Paneel für Rastersysteme Geometrie: Wählen Sie zwischen orthogonalen oder gekrümmten…

Rastersystem-Einstellungen

Allgemeine Informationen finden Sie unter Das Rasterwerkzeug. Dieses Dialogfenster ist über den Befehl Planung > Rastersystem... verfügbar. Grundeinstellungen-Paneel für Rastersysteme Geometrie: Wählen Sie zwischen orthogonalen oder gekrümmten…

Das Rasterwerkzeug

Das Rasterwerkzeug ermöglicht das automatische oder individuelle Platzieren von Rasterelementen in einem Rastersystem. Es ist ein Standard-Werkzeug im ARCHICAD Werkzeugkasten. Rasterelemente sind Teil des Modells und dienen als bearbeitbares Rahmenwerk…

Das Rasterwerkzeug

Über das Rasterwerkzeug Komponenten eines Rasterelements Sichtbarkeit eines Rasterelements Erstellen eines geraden Rasterelements Erstellen eines gekrümmten Rasterelements Rasterelement bearbeiten Bearbeiten von Rasterelementen in Teamwork Rastersystem…