ARCHICAD 19 – Performance

Gebäude sind heutzutage sehr komplexe Gebilde aus Strukturen, Systemen, Informationen, die darüber hinaus auch sehr unterschiedliche Bewohner beherbergen. Dabei ist die Nutzung eines Gebäudes in der Regel inhomogen. Intelligente Gebäude jedoch können mit Hilfe der Beobachtung unterschiedlicher Nutzungsmuster sowie der Voraussage der Nutzerbedürfnisse ihre Energiebilanz signifikant optimieren und obendrein ihre Aufenthaltsqualität verbessern.

Der Umgang mit den Ressourcen eines Computers weist vergleichbare Muster auf. Deshalb kann eine ganz ähnliche Vorgehensweise, die sogenannten „vorausschauenden Hintergrundprozesse“ ganz erheblich dazu beitragen, die Reaktionszeiten des Rechners zu reduzieren und die Prozessgeschwindigkeit enorm zu beschleunigen. ARCHICAD 19 führt diese zum Patent angemeldete Technologie als erste BIM-Software auf dem Markt ein.

Hintergrundprozesse

ARCHICAD 19 verfolgt die individuellen Workflow-Muster des jeweiligen Anwenders und macht sich brachliegende Rechnerkapazitäten zunutze, indem es potentielle Nutzeraktivitäten voraussieht und im Hintergrund vorbereitet.
Dadurch wird die Reaktionszeit der Applikation nachhaltig beschleunigt und Planungsprojekte egal welcher Art und Größenordnung können erheblich flüssiger bearbeitet werden. Dieses ist der entscheidende Unterschied, den Sie zwischen der innovativen BIM-Software von GRAPHISOFT und anderen Lösungen ohne Hintergrundprozesse bemerken werden.

Die Ergebnisse sprechen für sich. ARCHICAD 19 öffnet BIM-basierte 3D-Ansichten, Schnitte und 3D-Dokumente in Sekundenschnelle – selbstverständlich spielen die Komplexität des Projektes und die eingesetzten Workstationen auch eine Rolle.

Aufgrund dieser Innovation von GRAPHISOFT haben Sie einfach erheblich mehr Zeit, profitieren von einem reibungslosen Workflow und können sich voll und ganz auf Ihre Planung konzentrieren.