Welche Bedingungen gelten für den Bezug einer kostenlosen Studentenversion?

Für den Bezug einer GRAPHISOFT Studentenversion ist ein aktueller Nachweis (Immatrikulations-, Inskriptions oder Schulbescheinigung, Kopie des Ausbildungsvertrages, etc.) erforderlich. Der eingereichte Nachweis muss mindestens noch einen Monat gültig sein, und das Studienfach muss eindeutig erkennbar sein.

Die Studentenversion darf ausschließlich zu Ausbildungszwecken und genutzt werden.

Die Studentenversion darf nicht kommerziell genutzt werden.

Die Studentenversion ist ausschließlich auf den Antragsteller lizensiert und darf nicht an Dritte weitergegeben werden.

Bezugsberechtigt* für Studentenversionen von GRAPHISOFT sind folgende Personen:

  • Studierende der Fachbereiche Architektur, Innenarchitektur, Stadt- und Regionalplanung, Gebäudemanagement, Landschaftsarchitektur, Holztechnik, Facility Management, Raum- und Umweltplanung, Design, Bauwesen oder Archäologie an einer staatlich anerkannten Fachhochschule oder Universität. Weitere Studiengänge auf Anfrage.
  • Schüler an einer staatlich anerkannten Allgemeinbildenden oder Berufsbildenden Schule. (Bei Berufsbildenden Schulen: Schüler der Fachbereiche Design und Bauwesen. Bei Allgemeinbildenden Schulen muss nachweislich ein Projekt mit Bezug zum Bauwesen vorliegen.)
  • Schüler in einer staatlich anerkannten Maßnahme der Erwachsenenbildung nach BBiG/BAFÖG/AFG/SGBIII (CAAD muss ein wesentlicher Bestandteil dieser Weiterbildung sein.) Dauer der Maßnahme: mindestens 2 Monate. Die Maßnahme muss bei Beantragung der Studentenversionen noch mindestens einen Monat andauern.
  • Auszubildende folgender Ausbildungsberufe:
    – Bauzeichner
    – Maurer
    – Raumausstatter
    – Schreiner
    – Tischler
    – Zimmerer
    – Bühnenmaler und Bühnenplastiker
    – Veranstaltungskaufmann
    – Gestalter/-in für visuelles Marketing

Weitere Ausbildungsberufe auf Anfrage

* Es besteht kein generelles Anrecht auf den Erhalt einer kostenlosen Studentenversion von GRAPHISOFT. GRAPHISOFT behält sich das Recht vor, Anträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.