Elemente nach Kriterien reservieren (Teamwork)

1.
den Projektbereich und
2.
Kriterien für die Reservierung von Elementen innerhalb des Projektbereichs.
Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Layoutbuch klicken, werden alle Layouts und Masterlayouts im Projektbereich aufgelistet.
Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Ausschnitt-Mappe klicken, werden alle Sichten der öffentlichen Ausschnitt-Mappe im Projektbereich aufgelistet.
Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Navigator Publisher-Set klicken, werden alle mit diesem Publisher Set verknüpften Sichten und/oder Layouts im Projektbereich aufgelistet.
Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Navigatorgruppe (z. B. Untergruppen, Geschosse, Ansichten) klicken, werden alle Elemente dieser Gruppe (z. B. alle Layouts in einer Untergruppe, wie in der Abbildung unten) im Projektbereich aufgelistet.
Alle Blickpunkte
Alle Ausschnitte
Alle Layouts oder Masterlayouts
Zum Erweitern der Projektregion, sodass sie auch andere Blickpunkte, Ansichten oder Layouts enthält, klicken Sie auf Aufnehmen. Dadurch wird das Dialogfenster Projektbereich auswählen geöffnet, in dem alle Navigator-Elemente aufgelistet sind, die diesem Projektbereich hinzugefügt werden können.
Klicken Sie auf ein oder mehrere Navigator-Elemente und anschließend auf OK, um diese Elemente der Projektregion hinzuzufügen.
Wählen Sie im Bereich Kriterien des Dialogfensters Elemente reservieren die Kriterien aus, nach denen die Elemente gefiltert werden sollen, welche in die oben im Dialogfenster definierten Projektregionen fallen.
Wählen Sie im Popup-Menü Kriterien-Set-Name ein vorhandenes Kriterien-Set:
Anmerkung: Das vordefinierte Kriterien-Set Alle Elemente auf sichtbaren und entsicherten Ebenen wurde für einen Arbeitsablauf konzipiert, bei dem der Projektmanager Ausschnitte einrichtet, die speziell zur Verwendung mit Teamwork definiert wurden. Sie können mehrere Ausschnitte aus einer einzigen Projekt-Sicht erstellen und anschließend den Ebenenstatus in jedem Ausschnitt variieren: Stellen Sie die Ebenen von Elementen, die logisch zusammen gehören, als sichtbar und bearbeitbar ein (wobei die übrigen, nicht relevanten Elemente gesperrt sind), und geben Sie dem Ausschnitt einen entsprechenden Namen. In einem Ausschnitt mit dem Namen “”Deckenspiegel” sind beispielsweise alle Deckenverkleidungen und Tragkonstruktionen in sichtbaren und bearbeitbaren Ebenen platziert. Durch die Verwendung des Kriterien-Sets “Alle Elemente auf sichtbaren und entsicherten Ebenen” und dem Deckenspiegel-Ausschnitt als Projektregion reserviert sich damit der entsprechende Nutzer alle gewünschten Elemente.
Öffentliche Kriterien-Sets und Mein Kriterien-Set werden aufgelistet, wenn Sie bereits eigene Kriterien-Sets definiert und gesichert haben.
Definieren Sie alternativ dazu ein Eigenes Kriterien-Set: Verwenden Sie die Liste zum Hinzufügen neuer Kriterien oder zum Definieren zusätzlicher Bedingungen für die Filterung.
Wenn Sie Elemente in einer Projektsicht reservieren (ohne ebenenbezogene Kriterien anzugeben), berücksichtigt die Reservierung die aktuellen Ebenen-Einstellungen nicht (das bedeutet beispielsweise, dass Sie Elemente reservieren können, die momentan ausgeblendet sind).
Wenn Sie Elemente in einem Ausschnitt reservieren (ohne ebenenbezogene Kriterien anzugeben), berücksichtigt das Programm die aktuellen Ebenen-Einstellungen: nur die Elemente in sichtbaren Ebenen werden reserviert.