Palette Photorealistik-Einstellungen

Die Palette Photorealistik-Einstellungen ist über Fenster > Paletten > Photorealistik-Einstellungen aufzurufen.
Verwenden Sie die Einstellungen-Ansicht zum Anpassen der Parameter Ihrer Rendering-Szenen. Die verfügbaren Parameter variieren je nach gewählter Engine. Sie können Ihre Szenen in Ordnern sichern und verwalten, um sie später für weitere Renderings zu verwenden oder sie per Export/Import zwischen verschiedenen Projekten auszutauschen.
Die Bildgrößenparameter werden nicht als Teil des Rendering-Szene gesichert. Somit können Sie die Szenen unabhängig von der resultierenden Bildgröße für die verschiedensten Zwecke verwenden.
Eine gespeicherte Szene enthält alle Parameter in der Einstellungen-Sicht der Photorealistik-Palette. Beachten Sie, dass dies die Art der Rendering-Engine einschließt (z. B. CineRender oder Skizze). Die Ausgabegröße des Renderings wird jedoch nicht als Teil der Szene gespeichert.
Mithilfe des Dialogfensters Szenen auswählen und verwalten können Sie Szenendateien mittels Ordner verwalten und in verschiedene Projekte exportieren/importieren. Szenendateien haben die Erweiterung “.renderingscene”.
Anmerkung: Sie können die Rendering-Szenen nicht in ARCHICAD-Versionen vor ARCHICAD 18 verwenden.
CineRender Engine: Dieser Renderer basiert auf der Version R16 von Maxon Cinema 4D und beinhaltet die meisten Einstellungsmöglichkeiten des Cinema 4D Renderers.
Anmerkung: Copyright MAXON Computer GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.maxon.net. (Klicken Sie auf die Info-Schaltfläche, um zusätzliche Informationen zu dieser Engine aufzurufen.)
Interne Rendering Engine: Die Interne Engine, deren Einstellungen denen der OpenGL Engine ähneln, ist für die Erstellung von Renderings in Entwurfsqualität bzw. von einfachen Renderings geeignet, die texturierte Oberflächen, einfachen Schatten und transparenten Flächen enthalten.
Skizze: Diese liefert nicht-photorealistische Renderings, die skizzierte Linien nachzeichnen – am besten geeignet für Entwurfsansichten in frühen Projektstadien.
Wenn Sie eine Voreinstellung aus den Papiergrößen auswählen, müssen Sie auch eine Auflösung in dpi angeben. Im unteren Bereich wird dann die resultierende Bildgröße in Pixeln angezeigt.
Automatische Aktualisierung: Zum Aktivieren einer automatischen Vorschau-Aktualisierung wählen Sie diese Option im Popupmenü aus.
Manuelle Aktualisierung: Klicken Sie einfach in die Vorschau. Eine Vorschau, die aktualisiert werden muss, zeigt ein Aktualisierungssymbol und ist leicht ausgegraut.