Migration von Bibliotheken nach ARCHICAD 20

WICHTIG: Wenn Sie bei der Migration von Projekten aus älteren Versionen die neueste Bibliothek verwenden wollen, vergewissern Sie sich, dass Sie die Funktion ARCHICAD-Bibliotheken migrieren verwenden. Wenn Sie stattdessen Bibliotheken mit dem Bibliothekenmanager hinzufügen und löschen, fehlen anschließend eventuell zahlreiche Bibliothekselemente.
Anmerkung: Der unten beschriebene automatische Migrationsprozess steht nur für Projekte zur Verfügung, die Bibliotheken aus ARCHICAD 10 und neuer verwenden.
Klicken Sie auf Bibliotheken migrieren. Dieser Prozess führt folgende Aktionen durch:
Falls Sie stattdessen Migration auslassen auswählen, laden Sie die alte Bibliothek, die zusammen mit dem Projekt verknüpft wurde. Alle platzierten Objekte sind über diese Bibliothek verfügbar, aber Sie können die neueste Bibliothek mit ihren Verbesserungen und Korrekturen, die seit der letzten Version vorgenommen wurden, nicht nutzen.
Verwenden Sie die Schaltfläche Bibliotheken migrieren im Bibliothekenmanager.
Anmerkung: Wenn die Schaltfläche im Bibliothekenmanager nicht angezeigt wird, so hat ARCHICAD festgestellt, dass kein Bedarf dafür besteht: Alle erforderlichen Bibliotheken (neueste ARCHICAD Bibliothek plus Migrations-Bibliotheken) wurden bereits geladen, und es fehlen keine Bibliothekselemente im Projekt.
Vergewissern Sie sich bei diesem Prozess, dass das Kontrollkästchen Bibliotheken migrieren aktiviert ist. Dadurch wird eine reibungslose Migration Ihrer ARCHICAD-Bibliotheken zusammen mit dem Teamwork-Projekt sichergestellt.
Anmerkung: Einige Objekte in Ihrem migrierten Teamwork-Projekt werden im Bibliothekenmanager oder im Bibliothek laden-Protokoll eventuell als “Temporär fehlend” aufgelistet. Sobald andere Benutzer ein Senden und Empfangen durchführen, wird dieses Problem automatisch behoben.
Wenn Sie diese Bibliothek dennoch mit Projekten älterer Versionen (z. B. AC 18 oder AC19) bearbeiten wollen, klicken Sie am besten hier auf Abbrechen, und reservieren und bearbeiten Sie die Bibliothek und ihre Inhalte mit der älteren ARCHICAD-Version.
Bibliotheken migrieren: Diese Funktion wird beim Öffnen eines Projekts aus einer älteren Version in ARCHICAD 20 verwendet. Migrations-Bibliotheken werden automatisch geladen.
Konsolidieren: Wenn Sie Objekte aus verschiedenen ARCHICAD Bibliotheken platziert und alle Bibliotheken geladen haben, werden Sie aufgefordert, Ihre Bibliotheken zu konsolidieren. Als Teil des Konsolidierungsprozesses werden Migrations-Bibliotheken automatisch geladen.
Wenn Sie diese Arbeitsabläufe, die die notwendigen Migrations-Bibliotheken laden, nicht verwenden, gibt es zu einigen Ihrer platzierten Objekte aus Projekten mit älteren Versionen eventuell kein entsprechendes Objekt in ARCHICAD 20. In diesem Fall gilt:
Anmerkung: Verfügbare Migrations-Bibliotheken können je nach der Lokalisierung der Version variieren.
Beachten Sie die zusätzlichen bibliotheksbezogenen Änderungen bei der Migration von Projekten aus ARCHICAD 12 und älter:
Wenn Sie die Funktion Bibliotheken migrieren oder Konsolidieren wie oben beschrieben verwenden, werden die Migrations-Bibliothek zusammen mit den erforderlichen veralteten Objekten automatisch geladen, und es fehlen keine Objekte in Ihrem Projekt.
Anmerkung: Sie können nur auf die bereits in Ihrem Projekt platzierten veralteten Objekte über die Migrations-Bibliotheken zugreifen.
Um diesen Vorgang zu beschleunigen, verwenden Sie Parameter-Transfer: Auf diese Weise nehmen Sie die alten Fenster-Parameter auf und fügen sie in das neue Fenster ein, bevor Sie dieses platzieren. Dadurch wird zwar noch immer keine exakte Replik erstellt, aber alles, was nachgebildet werden kann, wird auch nachgebildet, und Sie ersparen sich dadurch eine Menge manueller Arbeit.
7.
Klicken Sie auf OK, um die Fenstereinstellungen zu schließen und das alte Fenster automatisch durch das neue mit den geänderten Parametern zu ersetzen.