Hinzufügen von Objekten zur Eingebetteten Bibliothek

2.
Wählen Sie die Registerkarte Eingebettete Bibliothek
4.
Suchen Sie die gewünschte Bibliotheksverzeichnis oder die Datei aus, markieren Sie sie und klicken Sie auf Auswählen. (Zum Anzeigen und Auswählen von Elementen in einem Ordner, während Sie im Verzeichnis-Dialogfenster in Windows blättern, müssen Sie auf den Ordner doppelklicken.)
Anmerkung: Durch das Einbetten eines Objektes werden außerdem alle erforderlichen Makros zusammen mit dem Objekt automatisch geladen.
Wichtig: Durch das Einbetten einer Bibliothek wird nicht der gesamte Inhalt der Bibliothek eingebettet; sondern nur die Objekte, die in dem Projekt platziert wurden.
1.
Wählen Sie den Bibliotheksordner in der Liste Bibliotheken im Projekt im Bibliothekenmanager.
2.
Klicken Sie auf das Einbetten-Symbol. (Wenn keine Objekte aus der ausgewählten Bibliothek im Projekt platziert wurden, erhalten Sie eine Warnung, dass kein Inhalt eingebettet werden kann.)
Keine doppelten Bibliothekselemente einbetten: Klicken Sie darauf, um Duplikate beim Einbetten von Objekten zu vermeiden. Objekte, die bereits in anderen verknüpften Bibliotheken vorhanden sind, werden nicht eingebettet.
Auch Texturen, Raumstempel und Eigenschaftsobjekte mit einbetten Dies ist normalerweise nur relevant, wenn Sie versuchen, Objekte aus einer ARCHICAD-Bibliothek einzubetten. Oberflächen, Raumstempel und Eigenschaftsobjekte sind Zubehör-GDL-Bibliothekselemente, die von manchen Objekten benutzt werden. Markieren Sie dieses Kästchen, um auch diese Teile einzubetten.
Anmerkung: Normalerweise ist es nicht notwendig, Objekte aus einer ARCHICAD-Bibliothek einzubetten; die Funktion Konsolidieren ist eine bessere Technik zur Optimierung Ihrer ARCHICAD-Bibliotheken.
4.
Klicken Sie auf Einbetten.
Es ist jedoch möglich, dass andere Nutzer zwischenzeitlich Objekte aus einer BIMcloud/BIM-Server-Bibliothek platziert haben, die Sie einbetten wollen. Wenn die anderen Nutzer diese Änderungen noch nicht an den Server gesendet haben, werden diese platzierten Objekte nicht eingebettet, weil sie für Ihre lokale Kopie des Projektes nicht verfügbar sind. Da das Bibliotheksverzeichnis jedoch als Teil des Einbettungsprozesses entfernt wird, werden diese Objekte anschließend als “fehlend” angezeigt.
Objekte, die mit Ablage > Bibliotheken und Objekte > Auswahl sichern als gespeichert wurden, erscheinen standardmäßig als eingebettete Objekte.
Wenn Sie beispielsweise eine eigene Treppenform mit Stairmaker erstellen und zum Platzieren auf OK klicken, wird das Dialogfenster Bibliothekselement sichern automatisch angezeigt und fordert Sie auf, die neue Treppe in der Eingebetteten Bibliothek zu sichern:
Individuelle Elemente, die nicht Teil der Projektbibliotheken sind, können über den Befehl Objekt laden… in den jeweiligen Dialogfenstern zur Werkzeugeinstellung in Ihren Projekten benutzt werden. Solche Objekte werden automatisch als Eingebettete Objekte gesichert.