Von ARCHICAD lesbare CAD-Formate

Anmerkung: Wenn Sie in AutoCAD arbeiten und ein DWG öffnen, das ursprünglich aus ARCHICAD heraus gesichert wurde, erscheint eventuell eine Warnmeldung. Sie sollten jedoch den Vorgang fortsetzen und mit der gesicherten DWG in AutoCAD arbeiten – dies sollte zu keinerlei Stabilitätsproblemen führen.
Bemaßungselemente können nur konvertiert werden, wenn sie vor der Umwandlung mit Hilfe des Befehls Drop Dimension in MicroStation geteilt wurden. Die Umwandlung von assoziativen Bemaßungen kann nicht ausgeführt werden, da die internen Strukturen nicht bekannt sind.
Tag-Elemente werden wegen fehlender Informationen nicht bearbeitet.
Benutzerdefinierte Linien werden in der aktuellen Version nicht konvertiert, da MicroStation mehr Elemente dieses Elementtyps verwendet als ARCHICAD.
Gemeinsame Zellen werden in ARCHICAD Bibliothekselemente konvertiert. Sie werden in dem Ordner “DGN_Dateiname.LIB” gespeichert (DGN_Dateiname ist der Name der Original DGN-Datei), der durch den Umwandlungsvorgang erstellt und gesichert wird. Besteht ein solcher Ordner bereits, wird der ursprüngliche Inhalt gelöscht.
Der DGN-Datei zugewiesene Bilddateien werden nicht konvertiert.
Der Referenzpunkt für Textelemente ist immer in der unteren linken Ecke Ihrer Box, weil die Algorithmen zur Textgrößenbestimmung von MicroStation nicht bekannt sind. Dies kann zu Problemen bei assoziativen Punkten führen.
Da die Spline-Erzeugungs-Algorithmen in den beiden Applikationen sehr unterschiedlich sind, weichen die Formen der konvertierten Splines unwesentlich vom Original ab.
Während der Umwandlung werden alle Elemente auf allen Ebenen konvertiert, ungeachtet dessen, ob sie in der DGN-Datei sichtbar sind oder nicht.
Sie können die Konfigurationsdatei optional verwenden. Um den Text korrekt zu positionieren, verwenden Sie Monospace-Schriftarten in MicroStation und ARCHICAD.
Dateien, auf die in der DGN-Datei verwiesen wird, können ebenfalls umgewandelt werden.