Änderungserkennung

Die Funktion IFC-Modell-Änderungen ermitteln (Ablage > Interoperabilität > IFC) erkennt die geometrischen Unterschiede zwischen den zwei Versionen eines Modells, das als IFC exportiert wurde – das bedeutet, sie vergleicht zwei IFC-Dateien, die zwei Versionen des gleichen Projektes sind. Die von den Änderungen betroffenen Elemente werden im aktuell laufenden Projekt erstellt und dazugeladen (das Projekt kann auch leer sein). Änderungen können mit dem ARCHICAD Projektmarker-Werkzeug in 2D- und 3D-Ansichten angezeigt und verwaltet werden.
Neue Elemente: In der neueren Version erstellte Elemente, die in der früheren Version nicht vorhanden waren.
Gelöschte Elemente: Elemente, die in der früheren Version vorhanden waren, aber in der neueren Version gelöscht wurden.
Veränderte Elemente: Elemente, die von einer Version zur nächsten geändert wurden (Position und/oder Größe).
Es ist wichtig, dass die beiden miteinander verglichenen IFC-Dateien aus einer einzigen Applikation und einem einzigen Projekt stammen, da der Vergleichsprozess (oder genauer: die paarweise Anordnung der geänderten Elemente) auf den GlobalID-Nummern der Elemente im IFC-Modell basiert. Wenn es in den beiden Versionen keine identischen IFC-GlobalIDs gibt, werden alle Elemente als neu oder gelöscht betrachtet.
Siehe Export-Optionen in IFC-Übersetzer.
Filtern nach IFC-Domain: Verwenden Sie einen der vordefinierten Domain-Filter (Fachbereiche) zum Definieren der zu vergleichenden Elementtypen. Der Standardwert hier ist die Einstellung der IFC-Domain (Import/Export-Filteroptionen) des oben ausgewählten Übersetzers. “Alle Element-Typen” vergleicht alle Elemente aus den beiden Dateien. Die Fachbereiche “Strukturell” oder “Haustechnik” berücksichtigen nur IfcBuildingElements (IfcWall, IfcBeam, IfcSlab usw.) bzw. IfcDistributionElements. Der Domain-Filter “Eigene” kann mit der Schaltfläche Optionen erstellt werden – Sie können beispielsweise nur Unterzüge (IfcBeam) oder nur Stützen (IfcColumn) berücksichtigen.
Filtern nach tragender Funktion: Wenn die zu vergleichenden IFC-Dateien Elemente umfassen, die mit tragender Funktion klassifiziert wurden (d. h. die IFC-Eigenschaft LoadBearing wurde Elementen zugewiesen), verwenden Sie diese Einstellung zum Herausfiltern tragender Elemente, beispielsweise als Teil eines Tragwerk-Architektur-Datenaustausches. Der Standardwert hier ist die Einstellung der tragenden Funktion (Import/Export-Filteroptionen) des oben ausgewählten Übersetzers.
Anmerkung: Sie sollten diese Filteroption nur verwenden, wenn Sie sicher sind, dass Ihr Kollege, mit dem Sie Daten austauschen, die IFC-Eigenschaft LoadBearing verwendet und diese auch exportieren kann.
Nach Geschoss/Ebene/Eigentümer/Element-Typen filtern: Die Elemente der beiden Dateien werden in einer Baumstruktur unter (IFC) Element-Typ aufgelistet. Die erste Filterung wird über den oben eingestellten IFC-Domain und Tragende Funktions-Filter durchgeführt. Dieser Teil des Dialogfensters ermöglicht eine weitere Feineinstellung des Filters durch Aktivieren oder Deaktivieren der Elementtypen nacheinander. Elemente können in dieser Struktur gruppiert werden, um einen besseren Überblick zu erhalten. Sie können beispielsweise die Elementtypen nach Geschoss, nach Ebene oder Geschoss und Ebene gruppieren. Sie können auch einen Elementfilter mit einem Geschossfilter kombinieren, um nur Stützen im Grundriss zu vergleichen.
Tipp: Die Standardfarben zum Markieren verschiedener Änderungstypen können in der Palette Projektmarker-Stile (Optionen > Elementattribute) geändert werden.
Gelöschte Elemente: Sie können das Element als Teil des Projekts behalten (und es auf einer separaten Ebene platzieren) oder Sie können es zusammen mit seinem Projektmarker-Eintrag löschen, indem Sie auf “Eintrag löschen” in der Projektmarker-Palette klicken. Sie können auch “Eintrag löschen” verwenden, ohne die Elemente in dem Eintrag zu löschen.
Neue Elemente: Da das Element den Status Hervorgehoben hat, wird durch das Löschen des Eintrags das Element selbst nicht gelöscht, sondern es verliert nur seinen Status Hervorgehoben. Anschließend können Sie das Element nach Beliebigen verwenden (oder es aus dem Projekt löschen). Ein neues Element wird nur dann zusammen mit seinem Projektmarker-Eintrag gelöscht, wenn Sie zunächst seinen Status “Hervorgehoben” löschen (klicken Sie auf die Schaltfläche “Markierung entfernen”).
Modifizierte Elemente: Diese Element-Paar umfasst je ein Element “Alt” und “Neu”, mit den gleichen Optionen wie oben für “Gelöscht” und “Neu” beschrieben. Das bedeutet, wenn Sie einen Eintrag löschen, kann die ältere Version beibehalten oder gelöscht werden, während das Element der neueren Version intakt bleibt und nur seinen Status Hervorgehoben verliert.
Tipp: Wenn Sie einen Projektmarker-Eintrag versehentlich löschen, verwenden Sie den Befehl Rückgängig.